Thailand Asiens bestes Ruhestandsziel

Thailand Asiens bestes Ruhestandsziel


BANGKOK: Thailand wurde von der Webseite „International Living“ in ihrem globalen Ruhestandsindex 2022 auf Platz 11 der besten Länder der Welt und als Asiens bester Ort für Ruheständler eingestuft.

Die Rangliste basiert auf einer Vielzahl von Faktoren, da­-runter Lebenshaltungskosten, Lebensmittel, medizinische Kosten, Visa-Erleichterungen, Wetter, Freizeitaktivitäten, Tradition und Kultur.

Thailand ist bei Ruheständlern beliebt, weil das Königreich nicht nur unberührte Strände und natürliche Rückzugsgebiete bietet, sondern auch moderne Annehmlichkeiten und freundliche Einheimische. Die Beantragung eines Visums für einen Langzeitaufenthalt in Thailand ist einfach, und medizinische Leistungen von Weltklasse sind zu erschwinglichen Preisen leicht zugänglich, betont „International Living“.

Bangkok, Chiang Mai und Hua Hin sind bei Rentnern, die über ein monatliches Budget von 1.000 US-Dollar oder 33.000 Baht verfügen, am beliebtesten, so „International Living“.

Im vergangenen Jahr belegte Bangkok Platz 1 bei der Wahl des weltweit geeignetsten Zieles für Arbeit und Freizeit. Die diesjährigen Top-10-Ruhestandsländer sind Panama, Costa Rica, Mexiko, Portugal, Ecuador, Kolumbien, Frankreich, Malta, Spanien und Uruguay. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Derk Mielig 13.01.22 09:27
NKL
Ja, unheimlich interessant, Ihr Fantasiekonstruckt. Wo bleibt da die Machete.
In Kolumbien wohnen die meisten wohlhabenden Ruheständler, und dazu zählen dort fast alle Ausländer, in selbsterbauten oder -erwählten Gefängnissen, unter ihresgleichen, aus denen sie sich kaum alleine raustrauen. Aber man wird geduldet, spricht spanisch und die Sonne scheint. Was sind Sie nur für ein ahnungsloser Phantast.
Michael Meier 13.01.22 09:27
@ NKL , ich entschuldige mich
für die Entgleisung. Aber mich Rentner für den Dieselskandal vor meiner Zeit verantwortlich zu machen hat mich maßlos geärgert. Hinzu kommt noch dass ich Logitstiker im weltweiten Containerversand beschäftigt war. Ich gehe dir zukünftig im Forum aus dem Weg. Alles Gute :-))
Nikolaus Gorges 13.01.22 09:00
Rente und Sicherheit
Ich kenne viele im Bekanntenkreis die mit einer Rente zwischen 1.000 und 1.500 Euro hier klar kommen. Mit der selben Rente wäre das Leben in Deutschland wahrscheinlich nicht schöner. Der größte Unsicherheitsfaktor ist hier natürlich die Krankheit und die damit verbundenen Kosten.

Gegenüber anderen Ländern in denen man für günstiges Geld Leben kann ist Thailand wesentlich sicherer.

Sollte jemand nicht genug Geld haben um hier zu leben, so hat er meist vorher nicht über seinen Ruhestand nachgedacht. Damit erübrigt sich für mich das Wunschdenken hier leben zu wollen. Für diejenigen die sich Thailand nicht leisten können habe ich nur den Ratschlag, geniesst den deutschen Sozialstaat. Es gibt gibt in Deutschland genügend Leute die sich jeden Tag für Euch abmühen...... und genügend Politiker die Eure Stimme haben wollen....
Michael Meier 13.01.22 01:40
@ Hermann
Es betrifft nicht D A CH -Rentner, sondern Franzosen und Engländer in meiner Umgebung die ich kenne.
Michael Lübeck 12.01.22 23:50
Reich und gesund...
...sollte man sein, ansonsten wird es schwierig mit so wenig Geld. Für uns ist das schon längst nicht mehr machbar.
Detlef Assmann 12.01.22 23:50
mal was anderes
mein Name ist Detlef Assmann ich lebe seit 08. August 1983 in Thailand. Mein erster Thai Urlaub war 1974; Seit dem Thailand angefressen bin, das heißt Thailand ist mein Heimatland Pattaya Leute werden mich sicher kennen, da über 25 Jahre in Pattaya gearbeitet habe. Leider habe ich vergessen das ich auch mal Rentner werde!! Heute haben ich 432.00 Euro für meine Frau und für mich. Ich wohne nun im Isaan Huia Mek Kalasin. Das einzige was mir hier fehlt ist das Meer.... bin Krebs geborener!. Dies musste ich mal loswerden nach diesen Kommentaren!!! siehe unten
Norbert K. Leupi 12.01.22 23:50
Kolumbien / Herr Derk Mielig
In Kolumbien und Ecuador sind die Ruheständler zur Mehrheit US-Rentner und werden mehr als geduldet weil die Regierung amerikafreundlich gestimmt ist ! In Ecuador hat man die Währung sogar auf amerikanische Dollar umgestellt um noch mehr Ami-Rentner ins Land zu locken !
Derk Mielig 12.01.22 23:20
@Pohl
Das mit den Mädels musst Du mir am Sonntag mal genau erklären.
Martin Pohl 12.01.22 21:45
Jürg Sorg
Damit kommst du bei "normaler" Lebensführung mit Sicherheit gut zurecht. Kommt natürlich auch auf deine Ansprüche an und ob du bei den kleinen "Geldsaugern" standhaft bleiben kannst. Beispiel: Wenn du jeden Tag in eine Bar gehen würdest und jeden Tag ein Mädel mitnimmst, bist du locker täglich ca. 3.000 Baht los, und das mal 30 sind wieviel??? Also, es liegt nur an dir selber ob du damit aus kommst. VG
Jurgen Steinhoff 12.01.22 21:42
@Jürg Sorg - Ja!
Mit der Rente kann man gut in Jomtien leben! Kleiner Tipp - habe mir anfangs einen Motorroller ab und zu gemietet. Später habe ich mir ein Fahrrad angeschafft - viel besser, gesünder und billiger bei den vielen Verkehrskontrollen und man kommt überall damit hin. Für weite Turen gibt es schliesslich uch Bus, Zug u.s.w.
Rainer Stutz 12.01.22 21:40
Was stimmt für mich
Ist das Klima, die Mehrheit der Thai's denen ich begegne, die grundsätzliche Kultur - leben und leben lassen.

Die Rahmenbedingungen, wie Visa, das Leben in Küstenstätten, Einführung von Bestimmungen (z.B. bei Non-O-A diese KK wo das Visa jedes Jahr um 200$ verteuerte), usw. empfinde ich in der Entwicklung als stetige Verschlechterung in den letzten 11 Jahren.

Zudem frage ich mich schon, wenn ich mich so im Norden (Chiang Mai, Phayao...) bewege, umschaue, wie es der lokalen Bevölkerung geht. Sehe sehr, sehr viele sale/rent Angebote, wie noch nie in den letzten Jahren.

Für einen normalen Europäer wird 1.000€ sehr knapp reichen, sicher nur mit Thailand-Erfahrung, lokalem Essen, ohne Auto mit Vollkasko und eine sehr bescheidene Miet-WG. Denke, 1.500€ würde ich als o.k. werten. Dann darf aber nix "dazwischen" kommen, was kostet.

Zu eigenem Kondo oder Integration in eine Thai Familie (wenn man eine Thai Frau hat) , das kann sehr gut - aber auch sehr schlecht ausgehen.

International Living solle hier wohl nicht nur Budgetfaktoren erheben sondern auch das Umfeld.
Hermann Hunn 12.01.22 21:36
Für THB 15'000? /Jahr ... ?
Da muss aber @ Michael Meier den Gürtel recht eng schnallen, um mit knapp THB 300.- pro Woche (!) über die Runden zu kommen. ☹

Krankenkasse, Wasser/Seife zum Duschen und gewaschene Kleidung liegt wohl nicht mehr im Budget. ☺
Norbert Kowalczik 12.01.22 21:34
Mit 1000€ kommst Du nicht hin in den Urlaubsgebieten es sei denn Du wohnst im Dorf Deiner Geliebten und wirst nicht krank.
Marcus Baehler 12.01.22 21:33
Forever Young!
Unglaublich, die zwei alten Leutchen auf dem Bild kennen wir seit Jahren. Trotzdem, die sehen immer noch gleich aus, sind keinen Tag älter geworden. Amazing Thailand, ein Jungbrunnen, da lässt es sich gut leben!
PS: Grosse Sprünge sind mit diesem Budget nicht angesagt, allerhöchstens ab und zu ein kleiner Sprung!
PPS: Camembert, wow, hoffentlich aus Rohmilch, möglichst kurz bevor er sich „selbstständig“ macht, herrlich!
Guenter Scharf 12.01.22 21:33
1.200 € = 45.000 Baht
@Norbert Schettler, 12.01.22, 16:20: 1.200 € kann ich dir zustimmen. Das sind aber immerhin ca. 45.000 Baht, also einiges mehr als die in dem FARANG-Bericht genannten 33.000 Baht.
Derk Mielig 12.01.22 21:32
@NKL
Toll, dass in Kolumbien auch spanisch gesprochen wird. Wohl dem, der mit Machete am Hals dann auch versteht, was genau der Besitzer von einem will.
Walter Andriuet 12.01.22 21:30
Ruhestand in Thailand
@Norbert Schettler Einverstanden mit €1'200.00 kann man hier anständig leben, aber die Vorinvestition (Haus, Kondo und Motorrad oder Auto muss man auch berücksichtigen) Nur so nebenbei bemerkt, in so einer Batteriehaltung, sprich Kondo hätte ich nicht unbedingt Lust zu leben. @MM muss es immer Hate speech sein, könnten wir im neuen Jahr nicht auf einer kultivierteren Sprachkultur einigen
Michael Meier 12.01.22 16:43
@ Norbert
So viele haben nur ca.1000€/Monat und kommen mit Mühe und Not über die Runden. Die Kohle reicht nicht für Stay Permit , aber für 15000฿ /Jahr können sie in TH bleiben. Grüß "Derk" von mir .
Jürg Sorg 12.01.22 16:40
Rente
Gute Morge Mitenenand
Ist eine Rente über THB 86'500 pro Monat genug um in Jomtien-Pattaya im eigenen Condo normal oder gut zu leben?
Danke vielmals und viele Grüsse
Jürg
Norbert Schettler 12.01.22 16:20
Leute
Guenther, Ingo und auch Klaus.
Es geht doch hier nicht um Urlauber, oder verstehe ich das falsch. Es geht um den Ruhestand. Da kauft man sich in ein Condo ein oder hat als Mann eben die Thai Frau an seiner Seite. Dann wird ein Haus gebaut, ein Auto oder auch Roller dazu und schon kann man mit 1000$ hier leben. Die Krankenversicherung ist der einzige Knackpunkt bei der Sache, da gebe ich Euch Recht.
Also, mit 5000 Baht die Woche komme ich gut hin, für 4 Personen und 2 Hunde. Und, Klaus Olbrich, von wegen Reste aus der Tonne. Habe eben noch meine Kiste aus BKK bekommen, Quark für Käsekuchen, Tzatziki und Camenbert. Andere Leckereien will ich gar nicht aufzählen. Gekocht wird naürlich meist im Hause, essen gehen ist zur Zeit eh nicht angesagt.
Ok, einigen wir uns auf 1200 Euro, das geht locker.
Guenter Scharf 12.01.22 14:50
Lebenshaltungskosten in Thailand für Rentner*innen
1.000 $ = 33.450 Baht = 880 € sind schon knapp. Da wird' mit Krankenversicherung und Roller-Miete/-kauf noch knapper bis unmöglich. Mit klitzekleinem Zimmer und billigster Street Food magst vielleicht noch gehen.
Klaus Olbrich 12.01.22 14:40
Wer erzaehlt denn sowas.!
33000 bath sind 870 Euro zur Zeit. Keiner kann da als Ruhestaendler in Thailand leben. Da must Du die Reste aus den Muell Tonnen holen.
Falls noch welche da sind.
Oder jeden Tag Suppe essen.
Klaus Olbrich 12.01.22 14:10
Da gibt's aber einige Kosten, die hier "bewusst" nicht erwähnt werden.
zb. Krankenversicherung.!!
Wer hier wirklich in Asien leben will mit wie erwähnt 1000 Dollar, die er zur Verfuegung hat,der hat die A.. Karte.
Ingo Kerp 12.01.22 13:50
Ein hübsches Prädikat für TH, wenn auch ein monatl. Budget von 1.000 US$ nur einen sparsamen oder eingeschränkten Urlaub moeglich machen. Dennoch, Sonne und Meer sind kostenlos.
Norbert K. Leupi 12.01.22 13:10
Gratulation
In der Mehrheit der Top-Zehn-Länder für Ruheständler wird spanisch gesprochen und das spanische Flair genossen ! " Felicidades " !