Taxifahrer protestieren gegen Grab-Fahrdienste

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Taxifahrer und Motorradtaxifahrer haben am Montag gegen die Legalisierung des Grab-Fahrdienstvermittlers in Thailand protestiert.

30 Motorradtaxifahrer fanden sich bei der Straßenverkehrsbehörde (DLT) ein, Taxifahrer kamen im Konvoi zur Zentrale der Bhumjaithai-Partei. Der stellvertretende DLT-Generaldirektor Kamon Buranapong hatte am 20. Juni erklärt, seine Behörde sei bereit, die Legalisierung von Grab-Diensten voranzutreiben, Und der Vorsitzende der Bhumjaithai, Anutin Charnvirakul, hatte wiederholt angekündigt, die Legalisierung der Grab-Dienste zu unterstützen.

Chalerm Changthongmadan, Vorsitzender des Verbandes der Motorradtaxifahrer, überreichte der stellvertretenden DLT-Generaldirektorin Jantira Burutpat eine Petition gegen die Grabfahrdienste. Währenddessen führte Withoon Naewpanich, Vorsitzender des Bangkok Taxi Cooperatives Network, eine große Anzahl von Taxifahrern zum Parteibüro von Bhumjaithai und überreichte dort Suriyong Hunthasarn eine eigene Petition. Darin heißt es, bei einer Legalisierung des Grab-Taxi-Dienstes müssten für die Taxifahrer Abhilfemaßnahmen beschlossen werden, sie müssten unterstützt werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Pat Boon 27.06.19 22:25
Lustig...
Die Taxifahrer beschweren sich, die Kommentare sehen das Ende der Abzocke gekommen... Ja ne.. ist klar. Weil Grab günstige Preise beschert... Selten so gelacht. Grab ist die quasi Legalisierung überhöhter Preise. Und das dumme Bezahlschaf akzeptiert nicht nur, sondern findet es auch noch toll. Hat man auch eine schöne Spielzeugapp auf dem Smartphone. Kranke Welt... Die Taxifahrer sollten singen und tanzen vor Freude und die Fahrgäste protestieren.
Thomas Schiffer 27.06.19 01:14
Nirgens wird mal so öffentlich und auffällig beschissen, wie bei den Taxen, egal ob Motorrad oder Auto. Selbst das 10 Baht Taxi hat von mir 20 verlangt. Und keiner der besorgten Gäste ist aufgesprungen und mir zur Seite gestanden. Einige Preise Busbahnhof Bangkok zur Khaosan Road 200 Baht mit Taxameter und 500 Baht zurück morgens um 3 zum Abflug. Das Taxi hin hat 2 Stunden gebraucht, zum Flughafen 35 Minuten. Wer hat da Lust , die Polizei zu rufen und Theater zu machen? Damit spekulieren die Jungs. Im Hotel wurde großzügig drauf hingewiesen, dass Taxi zum Flüghafen 500 Baht kostet. Liebenswerte Menschen allesamt. Motortaxi 5 Minuten gefahren 50 Baht - pro Person, also 100 Baht. War davon bei der Preisabsprache die Rede?. Warum soll man mit 3 auf dem Bock sitzen? Da fahre ich doch lieber für 50 und das Mädel für 20 hinterher. Ich gehe grundsätzlich immer zu Fuß, Von der Walking bis zur April Suite, macht mir gar nix. Komme immer an schönen Bars vorbei, wo ich verweilen kann. Soll doch das Mädel mit dem Taxi auf eigene Kosten zum Hotel fahren. ich mach es nicht mehr. Und Pattaya Bangkok Airport seit Jahren Mr. Dang 1000 Baht, nachdem ich 1700 bezahlt habe. Egal ob morgens um 3 oder abens um 10. Mr Dang ist immer pünktlich zur Stelle. 1 Schein und ein zufriedener Chauffeur.
Wolf Pattayafreak 26.06.19 18:27
Mit ein bisschen Auto fahren schnell reich werden!
Das ist der Traum dieser Faulenzer. Und das muss ja sogar noch als Fahrer auf einem geliehenen Fahrzeug möglich sein. Und weil das ja normalerweise nicht schnell genug geht nimmt man Mondpreise weil mit Taxameter ist ja viel zu wenig. Und jetzt beweist denen mal Jemand, dass es ganz legal doch geht und sogar günstiger. Das kann nicht sein! Aber bei den Strafen die an die erwischten Fahrer verhängt werden bei z. Bsp. Taxameter Betrug ist bei deren Beschiss kein Ende in Sicht.
Rüdiger 26.06.19 13:44
Sollen die doch erstmal anständig chauffieren und sich an die Regeln halten.
Thomas Thoenes 26.06.19 10:42
Wenn die Fahrer dieselbe
Motivation beim Chauffieren ihrer Fahrgäste mit eingeschaltetem Taxameter an den Tag gelegt hätten, gäbe es Grab gar nicht. Jetzt nachdem sie jahrelang durch Abzocke ihre Kunden verprellt haben ist das Geheule groß wenn diese zur Konkurrenz wechseln. Von mir weder Mitleid noch Verständnis noch werde ich irgendwann wieder ein "normales" Taxi in Thailand nutzen. Grab oder privater Fahrdienst.