Schlemmerausflug nach Sattahip

Ein Leser befolgte den Gastronomietipp in einer Anzeige im Magazin DER FARANG und wurde nicht enttäuscht:

Kürzlich habe ich eine Anzeige im Magazin DER FARANG gesehen mit dem Titel „The Bikers Café“ in Sattahip. Ich bin zwar kein Motorradfahrer, aber meine PCX wird's wohl bis nach Sattahip schaffen. Deshalb wählte ich eine Strecke über den Silverlake und die Strecke nahe dem Navy-Golfplatz Plutaluang, um dieses Restaurant zu besuchen. Leider habe ich nicht gesehen, dass am Montag und Dienstag geschlossen ist und so fuhr ich eben am Mittwoch erneut in diese Gegend. Ich war sehr überrascht über die Dutzenden von schönen, künstlerisch dargestellten Motorrädern, der einzigartigen Einrichtung, alles ist perfekt sauber, man kann in die Küche schauen und das Personal ist äußerst freundlich. Mir wurde die Türe geöffnet und ich wurde persönlich willkommen geheißen, selbst die Chefin und ihr Mann waren anwesend und sprachen mit mir. Da ich sehr hungrig war, aß ich zur Vorspeise eine kleine 8-Zoll-Pizza (hervorragend) und bestellte einen Burger. Wow, ich wusste nicht, dass das 250-Gramm-Teil mit so vielen Zutaten (inkl. Spiegelei und Pommes-frites) so riesig war. Aber meine 120 Kilogramm brauchten Nahrung und so genoss ich mit einem Paulaner das ausgezeichnete Mittagessen. Man wird freundlich darauf hingewiesen, dass der Burger mit Angus Beef etwa 20 Minuten braucht, da alles frisch zubereitet wird. Dann wird das Essen zu zweit serviert und die Leute wissen gekonnt, wie man ein Paulaner richtig einschenkt. Erstaunt war ich darüber, dass nur etwa fünf Biker da waren, jedoch viele Thailänderinnen und Thailänder. Mir wurde dann erklärt, dass unter der Woche viele Thais zum Mittag- und Nachtessen kommen und die Biker mehrheitlich am Wochenende. Natürlich studierte ich die Menü-Karte. Die vielen Thai- und Farang-Gerichte machen wirklich Lust auf einen weiteren Ausflug nach Sattahip. „The Bikers Café Thailand“ liegt sehr schön und ich werde dort sehr gerne wieder Gast sein, das nächste Mal mit meinen Kumpels.

Hanspeter Bürgi, Pattaya


Die im Magazin veröffentlichten Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wieder. DER FARANG behält sich darüber hinaus Sinn wahrende Kürzungen vor. Es werden nur Leserbriefe mit Namensnennung veröffentlicht!

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.