Rückkehr nach Thailand bestens gelungen

Der Phuket-Sandkasten ist momentan die einfachste Weise nach Thailand zu gelangen

Für Liebhaber von tollen (einsamen) Stränden ist die Insel Phuket momentan ein Traumziel. Fotos: hf
Für Liebhaber von tollen (einsamen) Stränden ist die Insel Phuket momentan ein Traumziel. Fotos: hf

Der Papierkrieg, um über den „Phuket-Sandkas­ten“ quarantänefrei nach Thailand zu kommen, ist enorm. Aber hat man das COE (Certificate Of Entry) einmal erlangt, geht alles wie am Schnürchen.

Das Einchecken am Flughafen Zürich war in fünf Minuten erledigt. Peinlich genau wurden alle dafür notwendigen Papiere überprüft, aber dann hatte ich die Bordkarte, konnte die langen Schlangen vor der Sicherheitskontrolle und dem Zoll passieren. Aber kurz vor dem Boarding gab es noch eine Schrecksekunde: Es wurde – wie in Thailand seit Covid-19 ja allgemein üblich – Fieber gemessen: Ich hatte keines…

Ankunft in Phuket sehr gut organisiert

Da ich wusste, dass der THAI-Flieger ungefähr 20 Prozent gebucht war, hatte ich Economy gewählt und bekam – wie jeder andere Passagier dort – eine ganze Reihe für mich allein. Das Essen verschlang ich mit großem Appetit, leerte mehrere Gläser Weißwein und schlief anschließend den Schlaf der Gerechten.

Die meisten Bierbars in Patong Beach sind verwaist,  Hunderte oder Tausende Läden bankrott.
Die meisten Bierbars in Patong Beach sind verwaist, Hunderte oder Tausende Läden bankrott.

Wer schon einmal mit der Thai-Bürokratie zu tun hatte, weiß, man muss einfach wirklich jedes verlangte Dokument vorlegen können, sonst wird man ergebnislos nach Hause geschickt. Das wäre in diesem Fall etwas gar weit gewesen. Aber, da ich am Flughafen von Phuket alle Papiere vorweisen konnte und auch die verlangte App auf meinem Thai-Handy hatte, klappte die Ankunft in der Inselprovinz tadellos, in kürzester Zeit saß ich im Taxi nach Patong Beach.

Das Grand Mercure Patong Hotel war eine gute Wahl, die 14 Tage im Fünf-Sterne-Hotel mit opulentem Frühstücksbuffet, kosteten mich 800 Franken, und mein normales Zimmer wurde zu einer Suite aufgewertet. Gegen 16 Uhr traf das Resultat meines Covid-19-Tests vom Flughafen Phuket ein, es war negativ. Das heißt, ich konnte das Hotel verlassen.

Patong kaputt – Phukets tolle Strände

Was ich auf meinem ersten Spaziergang in Patong sah, war trist: Niedergang, Bankrott, Zerfall, Abfall und Zerstörung. Praktisch alle Läden, Reisebüros, Massagen, Tätowierstudios, Bars etc. verlassen, sogar McDonalds, die meisten FamilyMarts und 7-Eleven zu. Ebenso ganze Hotelanlagen eingemottet. Ähnliche Bilder sieht man in Patong, wie in der Innenstadt von Pattaya, nur einfach noch viel schlimmer.

Auch im Royal Paradise Complex sind alle Lichter aus, Shophäuser verfallen und sind vermüllt.
Auch im Royal Paradise Complex sind alle Lichter aus, Shophäuser verfallen und sind vermüllt.

Ein paar wenige Restaurants, Bars und auch Girl-Massagen sind noch oder wieder geöffnet. Alkohol wird durchaus serviert, aber diskret. Das Bier kommt im Pappbecher, Wein in Kaffeetassen oder Wassergläsern. Das ist alles etwas lächerlich. Alkohol zur Konsumation zu Hause ist in den entsprechenden Geschäften zu den in Thailand geltenden Verkaufszeiten erhältlich. In meinem Hotel bekommt man in der Bar Alkoholika aller Art, von 18 bis 20 Uhr ist „Happy Hour“ und mein Eisschrank ist auch gut bestückt mit Allerlei, das Allah verboten hat.

Und dann kann der geneigte „Sandkasten“-Einreisende während seines 14-tägigen Aufenthalts ja bekanntlich auf Thailands größter Insel Phuket frei herumreisen. Und das habe ich ein wenig gemacht. Habe Landmarken wie den „Big Buddha“ besichtigt. Und die Schönheit von Phukets Stränden ist legendär. Lange nicht waren sie derart attraktiv. Und es gibt dort immer noch etliche nette Thai-Restaurants mit tollem Seafood, plus einem dürftig bemäntelten Bier im Pappbecher.

Nach den ersten 7 Tagen im „Sandkasten“ ist eben mein zweiter Covid-19-Test negativ zurückgekommen. Nochmals 7 Tage sind auszuhalten, und dann kann ich innerhalb von Thailand wieder dahinreisen, wo ich will.


Hans Fritschi, Jahrgang 1957, ist ehemaliger Journalist und Buchautor, er lebt seit 1991 in Thailand. Mehrere Monate des Jahres reist er in der Welt herum, den Rest verbringt der Hobbygärtner in Pattaya und Nong Khai. Falls Sie Fragen und Anregungen an unseren Gartenkolumnisten haben, oder seinen Garten mal anschauen möchten, schicken Sie ihm eine E-Mail an oder besuchen Sie die Dicovery Garden Webseite oder Facebook. Für unterhaltsame und interessante Gartengeschichten in Bild und Ton besuchen Sie Hans Fritschis YouTube-Kanal – Teilen, Liken & Abonnieren erwünscht!

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Joerg Obermeier 12.10.21 21:38
Einfache Einreise? 12.10.21 15:23
Lieber Herr M.Herrmann, wenn man denn als 80+ nur für einen Urlaub bis zu 30 Tage aus Deutschland nach Thailand will, dann muss man gar nicht zur Botschaft oder Konsulat. Wenn Sie längerfristig nach Thailand wollen, dann sollte ein Botschafts/Konsulatsbesuch für Sie als 80+ auch nicht wirklich ein Problem darstellen. Stelle ich mir als 63+ zumindest so vor.
Einfache Einreise? 12.10.21 15:23
@ Hr. Ernst. Es gibt aber auch Touristen welche über 80 Jahre sind und nicht neben einer Botschaft wohnen. Wir müssen nach Berlin oder München und das ist nicht einfach für uns. Auf den Postweg ist es nicht mehr möglich, nur persönlich Dokumente abgeben. Von Einfach kann keine Rede sein.....und das was alles noch dazu kommt, da vergeht einen die Lust. M.Herrmann
Ronaldo 11.10.21 15:10
@B. Richtberg: Fast richtig, 3 PCR-Tests
müssen gezahlt werden. Sie haben den Test vor Abflug vergessen.
Joerg Obermeier 11.10.21 12:00
@ Ernst S 11.10.21 11:40
Könnten Sie uns Unwissende bitte aufklären wo Sie binnen 30 - 40 Minuten eine Auslands-Krankversicherung mit Thailand konformer Covid19 Bestätigung gefunden, gebucht und bestätigt bekommen haben. Beispielsweise. Finde es auch faszinierend, dass Ihnen das Einscannen, um die Dokumente hochladen zu können und das zweiteilige Registrierungs- und Antragsverfahren zusammen binnen kürzester Zeit möglich ist.

Und abschließend, ich war Ostern auf Phuket und kann den gemachten Aussagen des Autors nur zustimmen. Patong war insbesondere Abends/Nachts eine Geisterstadt, in der nur noch ein paar Ratten unterwegs waren. Das war also schon vor halben Jahr so. In den anderen Ortschaften an den Stränden auf der Westseite der Insel war das übrigens auch nicht viel anders. Schätze mal, dass vielleicht rund 90 % an touristischer Infrastruktur geschlossen waren.
Ernst S 11.10.21 11:40
Bürokratie ?
@M.Herrmann
ich wüsste nicht was das viel an Bürokratie sein soll, aber gut für manche ist es ja schon Streß ein Flugticket zu kaufen. Ich fand das alles sehr einfach, Ein Aufwand um alles komplett zu haben von 30-40 Minuten. Und hätte sich der Autor vielleicht mal weiter als einige hundert Meter von seiner Unterkunft weiter bewegt oder mal ein Motorbike gemietet, hätte er bemerkt das es in Patong mehr als genug normale Massagen und viele gute Restaurants gibt. Und das die meisten 7-Eleven und Familiy Marts geschlossen sind, ist doch sehr übertrieben, es sind welche geschlossen, aber mehr als genug auch offen.
M. Herrmann 11.10.21 05:33
Gelungen Einreise
Also wenn das gelungen ist, dann Guten Nacht. Weiß nicht was sich die Thais dabei denken. Wollen sie keine Touristen mehr??? Für andere Länder reicht das man vollständig geimpft ist und ggf. einen Test hat. Was da alles von einen verlangt wird ist nicht mehr normal. Schon den ganzen bürokratischen Mist was da für ein Visum verlangt wird, geht ja auf keine Kuhhaut.....langsam verliert man Lust wieder Urlaub dort zu machen. Wir waren schon 25 mal dort, bis auf letztes Jahr. Nur hoffen das es bald besser mit den Einreisebedingungen. M. Herrmann
Bernhard Richtberg 11.10.21 05:32
COE
Nein, das coe selber ist nicht kostenpflichtig. !!
Lediglich die zwei PCR-Test müssen bezahlt werden ungefähr ca. 5000 bis 6000 bht.

Ansonsten wenn man sich mit diesem ganzen Einreise Kram mal beschäftigt hat und angefangen hat damit funktioniert es eigentlich recht gut. Bin seit 9.10. 21 in Phuket.
Ronaldo 11.10.21 05:31
Ab 1.10. gibts Alkohol wieder legal
und es sind nur noch 7 Tage Sandbox zu absolvieren. Ich bin auch in Patong gelandet und kann die Eindrücke des Autors voll bestätigen. Mittlerweile ist es ein echtes Problem hier eine " normale " Massage oder ein leckeres Restaurant zu finden. Der Autor hatte offensichtlich mehr Glück bei der Auswahl seines Hotels. Von meinem (4 points by Sh.) möchte ich ausdrücklich abraten: schlechtes Essen, gnadenlos überteuert, Frühstücksbüffee mit 300 (!) Gästen massiv überfüllt. Trotz 4 Sternen und Top-Internetranking fade Massenabfertigung.
Joerg Obermeier 10.10.21 15:20
@ Markus Lichtenstein 10.10.21 14:47
Nein!
Markus Lichtenstein 10.10.21 14:47
COE
Ist das COE Formular eigentlich kostenpflichtig ?