Radtour durch Thailands Geschichte

In Muangboran kann man in einem Tag durch ganz Thailand radeln

In Muangboran reihen sich die bedeutendsten Tempel und Monumente des Landes wie Perlen an einer Kette. Fotos: Ancient City Group
In Muangboran reihen sich die bedeutendsten Tempel und Monumente des Landes wie Perlen an einer Kette. Fotos: Ancient City Group

SAMUT PRAKAN: Muangboran in der Provinz Samut Prakan, auch „Ancient City“ genannt, ist ein lohnendes Ausflugsziel, das sich aus Bangkok oder Pattaya bequem erreichen lässt. Hier kommt jeder auf seine Kosten, der die bedeutenden Kulturstätten Thailands an nur einem Tag besichtigen oder in der „neuen Normalität“ einen erholsamen Tag im Freien mit der ganzen Familie verbringen möchte.

Eines gleich vorweg: Muangboran ist kein lauter Vergnügungspark mit actiongeladenen Fahrgeschäften, sondern vielmehr ein spiritueller Ort der Ruhe, in dem historische thailändische Gebäude aus allen Landesteilen präsentiert werden, die von höchster kultureller Bedeutung sind und jeden, der sie aus der Nähe betrachtet, in Ehrfurcht versetzen.

Erbe der nationalen Kunst und Kultur

Gebaut wurde der Historienpark von dem erfolgreichen Bangkoker Geschäftsmann und Visionär Lek Viriyahbhun, der Millionen aus seinem Privatvermögen investiert hat, um die nationale Kunst und Kultur zu bewahren. Bereits in der Jugend hatte er sich ganz der Philosophie, Kunst sowie Kultur verschrieben und kehrte all den Dingen den Rücken, nach denen sich andere Menschen ihr Leben lang sehnen.

Ende 2000 starb Khun Lek im Alter von 86 Jahren. Auch wenn er diese Welt bereits verlassen hat, lebt sein Traum in Muangboran weiter. Andere sehenswerte Kulturstätten des Thai-Chinesen sind das Erawan Museum, das sich ebenfalls in Samut Prakarn befindet, sowie das Sanctuary of Truth, ein beeindruckender Teakholz-Tempel in Naklua.

Die schönste Art, Muangboran zu entdecken, ist auf dem Fahrrad. Aber keine Angst, hier geht es nicht um Hochleistungssport auf zwei Rädern, sondern um das gemächliche Erkunden der weitläufigen Anlage, weshalb man sein Rennrad oder Mountainbike getrost zu Hause lassen kann. Stattdessen radelt man auf einer Art Hollandrad durch die Parkanlage und legt bei den verschiedenen Sehenswürdigkeiten einen Stopp ein. Die Fahrräder können übrigens kostenlos ausgeliehen werden.

Rast auf dem schwimmenden Markt

Die Rundfahrt beginnt in nördlicher Richtung und führt vorbei an bekannten Monumenten und Tempelanlagen Südthailands, wie den unverwechselbaren Stupas des Wat Phra Maha That Nakhon Si Thammarat und Wat Phra Borom That Chaiya. Die nächs­te Station ist „talat bok“. Hier findet man eine Ansammlung von Geschäften aus den vergangenen Jahrzehnten, unter anderem eine Kräuter-Apotheke, einen Herrenfriseur aus der guten alten Zeit, eine „verruchte“ Opium-Höhle und ein historisches Teehaus. Eine Pause zur Mittagszeit lohnt auch der parkeigene schwimmende Markt, „talat nam“ genannt, wo man idyllisch am Wasser leckere Nudelgerichte und thailändische Snacks zum kleinen Preis genießen kann.

Eine Radtour durch Muanboran ist eine erlebnisreiche Zeitreise in das alte Siam lang vergangener Tage.
Eine Radtour durch Muanboran ist eine erlebnisreiche Zeitreise in das alte Siam lang vergangener Tage.

Natürlich gibt es auch zwischen den beiden Märkten vieles zu entdecken. Darunter befinden sich Nachbauten bedeutender Paläste aus der Ayutthaya-, Thon Buri- und Rattanakosin-Periode. Sie versprühen den authentischen Charme der jeweiligen Epoche und Kunstinteressierte können beim Besichtigen aller architektonischen Schätze mit ihren detailreichen Verzierungen mühelos einen ganzen Tag im Park verbringen.

Wer sich weniger für Kunst interessiert, genießt einfach das Gefühl, mit dem Fahrrad das ganze Land zu erkunden. Zu einem Besuch locken unter anderem der Wat Chet Yot in Chiang Mai, Wat Phumin in Nan, Prang Sam Yod in Lop Buri und Khao Phra Wihan in Si Sa Ket.

Muangboran befindet sich am Kilometermarker 33 der Sukhumvit Road (Highway 3) in Samut Prakan. Parkplätze stehen ausreichend zur Verfügung. Von Bangkok aus ist die Anreise mit dem Skytrain (Green Line) bis zur BTS-Station Kheha empfehlenswert. Ab der Hochbahnstation verkehrt ein kostenloser Shuttle-Bus. Der Park hat in der „neuen Normalität“ nur samstags und sonntags sowie an Feiertagen von 09.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Mehr finden Sie hier.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
joe bachmann 24.08.20 09:22
@ralph von mühldorfer
ich war schon mehrmals in ancient city und ich bin sehr froh, dass dort keine freizeitpark verhältnisse anzutreffen sind. das wäre def. ein grund nicht mehr hinzugehen.
btw., in unmittelbarer nähe gibt es einen sehr schönen taiwanesischen tempel den noch viel weniger leute kennen. ein absolutes highlite für liebhaber solcher orte. hiermit wird er vielleicht ein kleines bisschen bekannter. aber es wird wohl noch jahrelang ein geheimtipp sein. (interessierte werden ihn finden.)
Henry Jean Beaufort 23.08.20 17:07
Ein toller Ort...
Ja MuangBoran the ancient city ist wirklich sehr cool. Hab ich am 11. Januar diesen Jahres noch besucht und bin allerdings nicht mit dem Fahrrad sondern mit dem Golfcart durch das Gelände gefahren. Das geht nämlich für alle faulen wie mich auch, allerdings auch weil ich Fotoequipment bei mir hatte und sehr viel fotografiert habe für unsere Webseite. Die Nachbauten sehe echt toll aus und das Gelände ist recht grosszügig. An dem floating market gibt es die Möglichkeit zu essen und trinken. Also für einen Tagesausflug kann ich es empfehlen. Am besten nimmt man das Erwan Museum, was ein paar Stationen vorher liegt, gleich mit. Das lässt sich alles auf einen Tag machen sofern man früh los geht.
Oliver Harms 23.08.20 17:07
Der Park ist wirklich sehr schön.
Er ist nach den Konturen der thailändischen Landesgrenzen gebaut worden,die Sehnswürdigkeiten befinden sich im Park an den jeweiligen Plätzen dem tatsächlichen Standorten entsprechend.
Da die Anlage sehr weitläufig ist,empfehle ich statt mit den klapperigen Fahrrädern besser mit einem
der Golfwagen die man auch ausleihen kann den Park zu erkunden.
Ralph von Mühldorfer 23.08.20 16:36
das ist einer der wichtigsten Orte in Thailand
leider verstehen die Macher absolut nichts von Marketing. Die sollten einmal Orlando in Florida besuchen.
Ancient Siam könnte das absolute High Light in Thailand werden. Doch dazu braucht es Profis und viel Geld um das Ganze professionell anzuschieben. Ancient Siam ist ein absolutes Muss für jeden Thailand Besucher. Viele Taxi Fahrer in Bangkok wissen nichts über diesen Schatz im Süden Bangkoks. Hotels gibt es dort auch nicht. Ein Trauerspiel.