Thailand: Quarantäne bleibt bei 14 Tagen

Foto: Adobe Stock
Foto: Adobe Stock

BANGKOK: In Thailand beträgt die obligatorische Quarantänezeit weiterhin 14 Tage, bestätigte der stellvertretende Premierminister und Gesundheitsminister Anutin Charnvirakul.

Obwohl Ausländer sich einem Covid-19-Test unterziehen und mit einem Fit-to-Fly-Zertifikat reisen müssen, werden viele während der Quarantäne in Thailand positiv auf das Virus getestet. Das Gesundheitsministerium wird die Quarantänezeit bei 14 Tagen belassen, um Bedenken in der Öffentlichkeit zu zerstreuen. Behörden hatten zuvor die Verkürzung der Quarantänezeit auf 10 Tage für Geschäftsleute und Touristen aus Ländern mit geringem Risiko diskutiert. Die Sicherheit der Menschen habe oberste Priorität, fügte Anutin hinzu.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Tobias Scholz 15.11.20 09:41
@Michael Meier
Danke für die Info. Wenn das kein Einzelfall ist läßt das die Diskussion um die Quarantäne für Ausländer in einem ganz neuen Licht erscheinen.
Michael Meier 14.11.20 21:37
@ Tobias
Der Bruder meiner Frau kam zurück von Korea und war 2 Wochen in Hausquarantäne . 2x Täglich wurde kontrolliert. Keine Test , nur Fieber gemessen!
Tobias Scholz 14.11.20 20:20
@Michael Meier
Ich bin bisher davon ausgegangen, dass sich alle heimkehrenden Thais ebenfalls einer 14tägigen Quarantäne unterziehen müssen. Haben Sie da andere Informationen?
Max Müller 14.11.20 15:49
@ HeO Swishai
Auch ich wundere mich über Ihre Aussage betreffend Termin in der Botschaft für ein CoE.
Schweizer können momentan kein STV beantragen wegen "high risk country".
Ich erhielt mein CoE von der Schweizer Botschaft in Bern per E-Mail. Ich musste nie persönlich in die Botschaft.

Generell finde ich, man muss die Vorschriften und Entscheide andere Länder akzeptieren.
Jedes Land muss selber entscheiden und verantworten wie sie eine Öffnung (oder Nichtöffnung) handhaben wollen.
Falls Thailand mehr öffnet und das Risiko einer Verbreitung des Virus eingeht, könnten die Covid Zahlen steigen und dann kommen ja sicher auch nicht nicht viel mehr Touristen.
Ich bin froh muss ich das nicht entscheiden und die Verantwortung dafür tragen.
Ich finde es falsch wenn man die Bestimmungen von Thailand an den Pranger stellt. Ausserdem halten es sehr viele andere Staaten gleich. Z.B. Japan, Taiwan usw.
Es ist sicher nicht so, dass man die Touristen nur verärgern will. Die Kurzzeit-Touristen müssen sich eben noch etwas gedulden. Das trifft auf viele Länder zu.
Tobias Scholz 14.11.20 08:58
@Norbert Schettler
40.000€ für 10 mal 4 Wochen