Prayut: Keine Abriegelung wegen Omikron geplant

Thailands Premierminister Prayut Chan-o-cha. Foto: The Nation
Thailands Premierminister Prayut Chan-o-cha. Foto: The Nation

BANGKOK: Premierminister Prayut Chan-o-cha beteuerte am Donnerstag (2. Dezember 2021) auf einer Pressekonferenz, dass die Regierung derzeit noch keine weiteren Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung der nach Aussage der WHO „besorgniserregenden“ Covid-19-Variante Omikron ins Auge gefasst habe, wie etwa eine landesweite Abriegelung.

„Strenge Maßnahmen, wie z. B. eine landesweite Abriegelung, werden noch nicht ergriffen, da die Regierung die Auswirkungen auf die Wirtschaft und den Tourismus sorgfältig abwägen und geeignete Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung wählen wird“, versicherte Premierminister Prayut.

„Ab sofort werden wir uns darauf konzentrieren, die „Covid Free“-Zertifizierungen in so vielen Gebieten wie möglich umzusetzen“, fügte er hinzu.

Darüber hinaus forderte der Premierminister alle Personen, die noch nicht vollständig gegen Covid-19 geimpft sind, auf, dies so schnell wie nachzuholen. „Es ist nicht ratsam, auf einen neuen Impfstoff zu warten, der speziell für die neue Variante hergestellt wird, so lange noch die alten Covid-19-Varianten in Thailand existieren“, erklärte er.

Obwohl bisher keine Omikron-Fälle in Thailand entdeckt wurden, hat Premierminister Prayut das Gesundheitsministerium und das „Center for Covid-19 Situation Administration“ angewiesen, sich auf die Omikron-Bedrohung vorzubereiten, indem sie die Situation genau beobachten und entsprechende Impfstoffe und Behandlungsmittel vorrätig halten.

„Die Menschen sollten auch weiterhin diszipliniert bleiben und sich vor dem Virus schützen“, riet er.

„Bitte haben Sie vor allem Geduld und Verständnis dafür, dass sich die Wiedereröffnung einiger Provinzen und Branchen aufgrund der Bedrohung durch die neue Variante verzögern könnte. Die Regierung muss dies zum Wohle aller tun“, betonte er.

„Das Kabinett wird in Kürze Hilfsmaßnahmen für bestimmte Branchen in Hochrisikogebieten erwägen, die so lange geschlossen bleiben müssen, bis sich die Lage verbessert“, versprach Premierminister Prayut.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.