Prayut: Jedes Land muss sich um Covid-19-Impfstoff bemühen

Thailands Premier Prayut Chan-o-cha. Foto: The Nation
Thailands Premier Prayut Chan-o-cha. Foto: The Nation

BANGKOK: Premierminister Prayut Chan-o-cha hat in einer Videokonferenz zur 75. Generalversammlung der Vereinten Nationen die UN-Mitglieder aufgerufen, dem multilateralen System zu vertrauen und Anti-Globalisierungsbemühungen zu unterlassen.

Das Festhalten am multilateralen System und die Einigkeit unter den Mitgliedsländern seien wichtig, um die Covid-19-Krise zu überwinden. „In diesem Jahr war die Welt mit dem Ausbruch von Covid-19 konfrontiert, das schwerwiegende Auswirkungen auf das Leben der Menschen, die Wirtschaft und die Gesellschaft hatte“, sagte der General. Prayut bat die Länder, an die Zusammenarbeit untereinander zu glauben. Er wünschte sich eine schnelle Genesung der Covid-19-Patienten in allen Ländern.

Er erläuterte die Maßnahmen Thailands zur Bekämpfung des Covid-19-Ausbruchs, einschließlich der Entwicklung eines Impfstoffs. „Die thailändische Regierung hat bei der Entwicklung des Covid-19-Impfstoffs eine Zeit lang mit internationalen Partnern zusammengearbeitet. Jedes Land muss das Recht haben, sich gleichermaßen um Covid-19-Impfstoffe und antivirale Medikamente zu bemühen“, fügte Prayut hinzu.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.