Pattayas Tourismus drängt auf Wiedereröffnung

Foto: Jahner
Foto: Jahner

PATTAYA: Bunanan Pattanasin, Leiter der Pattaya Tourism Business Association, wirft der Regierung vor, die Tourismusbranche bisher nur sehr wenig unterstützt zu haben. Er drängt weiter auf die Wiedereröffnung Pattayas zum 1. September für geimpfte ausländische Touristen ohne Quarantäne.

Seine größte Sorge gilt der Impfkampagne. Bisher habe die Tourismusmetropole lediglich 20.000 Dosen erhalten. Obwohl die Regierung 900.000 Dosen Impfstoff zugesagt habe, gäbe es keine Zielvorgaben, wann diese Präparate eintreffen könnten. Denn nur so könne in Pattaya eine Herdenimmunität erreicht werden als Voraussetzung für die Wiedereröffnung als Teil der Regierungspläne.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thailand Fan 03.08.21 09:30
Anfang August und ich lese erstmalig den Begriff IMPFSTOFFMANGEL. Oooops
Jörg LOHKAMP 30.07.21 13:30
@ R.K.
Da kann ich dir nur voll zustimmen. Ich verhalte mich auch genau so, bin 2x geimpft, wo ist also das Problem ? für Thailand. Möchte ja eigentlich nur einreisen nach Thailand + anschließend mein " altes Mädchen " mit nehmen nach Deutschland, damit sie dann auch etwas - in Deutschland - von den Qualitätswirkstoffen abbekommt + geschützt ist. Anschließend kann man dann noch -längere Zeit- hier in Deutschland zusammen leben + eine Heirat wird durchaus angestrebt. Für mich gibt es in der Corona-Zeit nur noch LAST-Minute, langfristig Planen ist ja nicht mehr möglich, selbst kurzfristig ist schwierig - bei der thail.Politik - erst recht.
R.K. 30.07.21 06:18
@Jörg LOHKAMP
Danke für den Tipp.
Allerdings tendiere ich nun in Richtung Malediven. Freunde waren erst da und waren zufrieden. Trotz hoher Infektionszahlen ist dort ein fast normaler und freier Urlaub möglich. Wer verantwortungsbewusst ist, schaltet das Hirn ein und achtet auf sich und andere. Das geht auch Urlaub in der Pandemie.
Ich finde es sehr schade für Thailand. Wenn ich für mich spreche, wäre alles OK. Ich bin vollständig geimpft, halte mich an Abstands-und Hygieneregeln. Ich möchte nur einfach mal wieder raus, ohne Party etc.
Würde mein Geld gerne in Thailand lassen, aber wenn das Land nicht möchte…Schade.
Jörg LOHKAMP 30.07.21 03:30
@ R.K. " Dom Rep. statt Urlaub im Thailand " ...
nur mal als - ALTERNATIVE - war gerade einmal auf der Internet Seite von dom rep news, die Voraussetzungen + Infektionszahlen + auch die Gesamtimpfungen der DomRep. sind in allem - den Zahlen die Thailand bietet - weit aus vorzuziehen. Und eine Corona-Versicherung / Absicherung ist in einigen Reisen bereits enthalten, bitte einfach - SELBER NACHLESEN.

Zwischen 1999 + 2013 habe ich selber 33x die Dom.Rep. bereist, war immer schön aber die Kriminalität, bis zum Mord an meinem Vermieter, meinem Liegenverleiher + Schüssen direkt vor meinem Fenster, war alles dabei, ist halt nicht Jedermanns / - Frau Sache. Deshalb habe ich auch nach Thailand gewechselt, einfach weil es - sicherer ist - komplette Sicherheit gibt es bekanntlich nirgendwo. Aber wer es einfacher mag - da ist die Dom.Rep. vielleicht doch eine Alternative - zu mindestens wer die Sicherheit in den Hotelanlagen für einen Strandurlaub sucht.
R.K. 29.07.21 23:30
Warum tut ihr euch so schwer?
Ich hatte nun den 3.Anlauf gestartet und einen Thailandurlaub für November gebucht. Nun sieht es so aus, dass ich auch diesen stornieren muss. Der Hoteleigner hatte mit zwar versichert, dass ab Oktober wieder geimpfte ohne Quarantäne einreisen dürfen, bin ich da sehr skeptisch. Ein Urlaub mit Beschränkungen in teuren Hotels mit Überwachung kommt für mich nicht in Frage.
Ich verstehe das Problem nicht. Andere Länder lassen geimpfte und verantwortungsvolle Touristen auch ohne Auflagen einreisen. Ich bin sehr traurig für die Menschen die vom Tourismus leben. Schade
marek holdmann 29.07.21 16:50
Pattaya
Nur geisterskranke können glauben das derzeit Touristen nach Thailand kommen, solange täglich neue rekorde an kranken und Toten sich übertreffen wird niemand kommen


Jûrgen Steinhoff 29.07.21 15:30
Es ist doch gut dass Druck gemacht wird!
Die traurigen Bilder von Pattaya "im sterben" sind schon depremierend. Auch wenn es unrealistisch scheint, dass sich bald etwas ändert, einfach abwarten und die verzweifelten Einwohner hungern lassen, ist keine Alternative. Es wird kaum darüber berichtet, warum es kaum gute Impfstoffe gibt. Warum werden nicht
Biontech/Pfizer, Moderna und meinetwegen auch Astra millionenfach und schnell verteilt?
Andy 29.07.21 15:00
Klaus
Die Bar 's sind auch zu.
Vielleicht Pilze sammeln, auf koh Larn?
Klaus Olbrich 29.07.21 14:50
Solange die Ansteckungsgefahr in Thailand hoch bleibt, wird der Tourismus sich nicht ankurbeln lassen.
Da hilft auch noch so grosse Vorsicht nicht.
Nur sex verueckte werden sich in den Bars verirren und nur zuhause rumhängen in Pattaya, wer will das schon. Maerkte zu und viele Läden zu. Massage zu. Alkohol Verbot. Was soll man in Pattaya.?
Michael Meier 29.07.21 14:20
@ Andy
Mind. 80% der "Reisbauern" lehnen Sinnovac ab , aber die medizinische MA , Lehrer und andere Angestellten der Stadt werden mehr oder weniger gezwungen sich impfen zu lassen. Ich spreche immer nur von meinem location .
Andy 29.07.21 14:10
Wiedereröffnung
September ist in 5 Wochen.
Wer glaubt da an eine Wiedereröffnung?
Die Impfung hier, läuft noch mehr als schleppend. Vor allem ist der zur Zeit angebotene Impfstoff nicht erwünscht.
Hier wohnen keine einfachen Reisbauern, denen man alles aufschwatzen kann. Viele haben sich selbst schon nach einem Impfstoff umgeschaut, diesen auch schon bezahlt. Die Impfung soll im Oktober oder später erfolgen. Also werden die 70% meines Erachtens nicht bis September erreicht. Warten wir's ab.
Jörg LOHKAMP 29.07.21 14:10
@ Ingo Kerp ...
wie du ja heute bereits erwähnt hattest: .. ein NICHT nennenswerter Teil der Bewohner ist geimpft.

Ich bin der Überzeugung - man sollte es durchaus erwähnen, nicht nur Pattaya betreffend, sondern - gesamt Thailand - WENIGER als 10% (oder 5% ?) - der Thailändischen Bevölkerung sind geimpft, wie viele davon 2x + mit einem Qualitätswirkstoff - kann sich jeder selber ausrechnen.

Es dürften auf jeden Fall, auch in internationalem Vergleich, NICHT all zu viele sein.
Von einer Immunisierung in Pattaya (+ auch Thailand) reden zu wollen - sind beide so weit entfernt - wie
" eine Kuh vom Eierlegen "
Kai-Uwe Werner 29.07.21 13:53
Öffnen und fertig!
Diese "rumgeeiere" nervt total. Es wird kein Leben mehr ohne Covid geben, nur noch mit. Wer durchgeimpft ist und von mir aus auch noch einen aktuellen neg. PCR Test bei Einreise vorlegen kann, sollte ohne Quarantäne einreisen dürfen. Nicht nur in TH, sondern weltweit. Wer sich an die Hygieneregeln hält und die allgemeinen "Regeln" befolgt, wird nicht gefährdeter sein, wie zu hause in D.
Ingo Kerp 29.07.21 13:40
Da kann man nur den Kopf schütteln, wenn man die Forderung nach Tourioeffnung liest. Pattaya ist dunkelrote Zone und ein nicht nennenswerter Teil der Bewohner ist geimpft. Selbst wenn am 1.9. geoeffnet werden dürfte, welcher Torui ist denn so todesmutig und macht Urlaub in Pattaya? Vielleicht sollte Khun Pattanasin noch einmal in sich gehen und nachdenken.
Hans-Gerd Englich 29.07.21 12:40
Pattaya draengt auf Öffnung
Und 4 Wochen spaeter haben sie es dann so auch nicht gewollt.