Nachrichten aus der Wirtschaft

Bundesbank: Facebook-Geld darf Zentralbanken-Aufgaben nicht gefährden

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Die Deutsche Bundesbank sorgt sich um die Sicherheit des Zahlungsverkehrs und die Finanzstabilität bei einer möglichen Einführung von Facebooks Digitalwährung Libra.

Zwar seien wichtige Fragen zum Vorgehen des Libra-Konsortiums um Facebook noch offen, schrieb die Notenbank in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht. «Gleichwohl scheint es sinnvoll, dass Aufsichtsbehörden und Zentralbanken das Vorhaben schon jetzt sorgfältig beobachten und bewerten.»


Vorerst keine Streiks bei Eurowings - Urabstimmung gestoppt

MÖRFELDEN-WALLDORF/DÜSSELDORF (dpa) - Bei der Fluggesellschaft Eurowings wird es in diesem Sommer voraussichtlich keine Streiks mehr geben.

Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo hat am Montag die in der vergangenen Woche begonnene Urabstimmung über einen unbefristeten Arbeitskampf gestoppt, wie ein Gewerkschaftssprecher am Montag der Deutschen Presse-Agentur bestätigte. Für die noch innerhalb des Monats August angekündigten Streiks fehlt damit die Zustimmung der Gewerkschaftsmitglieder als zwingende formale Voraussetzung.


Studie: Zu wenig Neubauten in Metropolen und zu viele auf dem Land

KÖLN (dpa) - Wer in deutschen Metropolen ein neues Zuhause sucht, hat häufig keine allzu guten Karten.

Denn in den sieben größten Städten hierzulande werden viel zu wenige Wohnungen gebaut, wie aus einer am Montag in Köln publizierten Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervorgeht. Am miesesten unter den Metropolen sah es zuletzt in Köln aus, wo der Bedarf an Neubauwohnungen seit 2016 nicht mal zur Hälfte gedeckt werden konnte (46 Prozent). «Insgesamt besteht in den Metropolen ein gravierender Wohnungsmangel», schreiben die Autoren Ralph Henger und Michael Voigtländer.


Solarbranche warnt vor Investitionsstopp

HANNOVER (dpa) - Die Solarbranche fürchtet einen Rückschlag beim Ausbau der Sonnenenergie in Deutschland.

Bereits in wenigen Monaten drohe ein Investitionsstopp für Solarstromdächer, sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW), Carsten Körnig, der Deutschen Presse-Agentur. Hintergrund ist ein 2012 im Erneuerbare-Energien-Gesetz festgelegter Förderstopp beim Erreichen einer Gesamtleistung von 52 Gigawatt. Ende 2018 waren laut BSW schon 45,9 Gigawatt erreicht, der Zubau 2019 soll bei 3,5 bis 4 Gigawatt liegen. Der Verband fordert zur weiteren Förderung eine Anschlussregelung.


Verbraucherbefragung zu Nährwert-Logos beginnt

BERLIN (dpa) - Ein Logo soll künftig auf Verpackungen anzeigen, wie viel Zucker, Fett und Salz in Lebensmitteln enthalten ist - nur welches? Darüber sollen nun die Verbraucher entscheiden.

Das Bundesernährungsministerium hat nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur eine Befragung begonnen, um schließlich über das geplante Nährwert-Logo zu entscheiden. Ziel sind eine gesündere Ernährung und weniger Übergewicht nicht nur bei Kindern.


Dax baut jüngste Gewinne etwas aus

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt haben die Anleger wieder etwas mehr Mut gefasst.

Der Leitindex Dax baute am Montag seine Gewinne von Ende letzter Woche aus und stieg bis zum frühen Nachmittag um 0,49 Prozent auf 12.320,60 Punkte. Die Hoffnungen der Anleger richteten sich bereits jetzt auf die Europäische Zentralbank (EZB), die an diesem Donnerstag ihre geldpolitischen Beschlüsse verkünden wird. Der MDax rückte um 0,12 Prozent auf 25.877,04 Punkte vor. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte etwas deutlicher zu. Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von minus 0,37 Prozent am Freitag auf minus 0,38 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,06 Prozent auf 145,19 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,14 Prozent auf 173,68 Punkte. Der Euro kostete zuletzt 1,1219 US-Dollar. Die EZB hatte den Referenzkurs am Freitag auf 1,1226 (Donnerstag: 1,1216) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8908 (0,8916) Euro.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.