Nachrichten aus der Sportwelt am Montag

Foto: Twitter/@koelner_haie_72
Foto: Twitter/@koelner_haie_72

6:3 in Düsseldorf: Kölner Haie verhindern vierte DEL-Derbypleite

DÜSSELDORF: Die Kölner Haie haben die vierte Derby-Niederlage in der Deutschen Eishockey Liga bei der Düsseldorfer EG verhindern können. Im 231. Duell der beiden rheinischen Rivalen siegte die Mannschaft von Ex-Bundestrainer Uwe Krupp am Montag in Düsseldorf mit 6:3 (3:0, 1:3, 2:0) und konnte die DEG in der Tabelle der Nordstaffel überholen. Die drei vorherigen Derbys hatten die Gastgeber gewonnen. Die Haie sind mit 33 Punkten bei einem noch auszutragenden Nachholspiel nun Tabellenfünfter.


Diogo Jota sichert Sieg für den FC Liverpool in Wolverhampton

WOLVERHAMPTON: Der FC Liverpool hat den Abwärtstrend gestoppt und in der englischen Premier League einen 1:0 (1:0)-Auswärtserfolg bei den Wolverhampton Wanderers verbucht. Der Portugiese Diogo Jota sorgte am Montag dank seines sechsten Saisontreffers unmittelbar vor der Pause (45.+2) für das entscheidende Tor für die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp. In der Tabelle rückte Liverpool mit nun 46 Punkten auf Platz sechs vor, hat aber immer noch fünf Zähler Rückstand auf einen Champions-League-Platz, den derzeit Thomas Tuchels FC Chelsea als Vierter behauptet.


Drei Corona-Fälle bei Deutschlands erstem U21-EM-Gegner Ungarn

BUDAPEST: Gut eine Woche vor dem EM-Auftaktspiel der deutschen U21-Fußballer gegen Ungarn haben mehrere Corona-Fälle die Planungen beim Gegner durcheinander gewirbelt. Nachdem drei Profis am Wochenende positiv auf das Virus getestet wurden, musste Trainer Zoltan Gera seinen Kader kurzfristig umbauen, wie der ungarische Verband am Montag mitteilte. Ungarn ist gemeinsam mit Slowenien Gastgeber des Turniers, die deutsche Auswahl bestreitet ihre drei Vorrundenspiele in dem Land, das als Hochrisikogebiet gilt. Die drei betroffenen Spieler verpassen damit das Turnier.


Darida fehlt Hertha im Derby - Drei Spiele Sperre nach Roter Karte

BERLIN: Mittelfeldspieler Vladimir Darida wird Hertha BSC im Abstiegskampf in den nächsten drei Spielen fehlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes sperrte den 30 Jahre alten Tschechen wegen rohen Spiels gegen Marco Reus, für das er am Samstag im Spiel bei Borussia Dortmund in der 80. Minute die Rote Karte gesehen hatte. Damit fehlt Darida unter anderem auch beim Berliner Lokalderby am 4. April (18.00) gegen den 1. FC Union im Stadion An der Alten Försterei.


Hansa Rostock nach 3:0 bei Türkgücü München wieder Tabellenzweiter

MÜNCHEN: Der FC Hansa Rostock hat sich den zweiten Tabellenplatz in der 3. Fußball-Liga zurückerobert. Das Teamvon Trainer Jens Härtel kam am Montagabend zum Abschluss des 28. Spieltags zu einem 3:0 (1:0) bei Türkgücü München und verdrängte den FC Ingolstadt vom zweiten direkten Aufstiegsplatz.


SC Paderborn beendet St. Paulis Serie: 2:0 in Hamburg

HAMBURG: Der SC Paderborn hat die Erfolgsserie des FC St. Pauli in der 2. Fußball-Bundesliga gestoppt. Zum Abschluss des 25. Spieltages setzten sich die Ostwestfalen am Montagabend in Hamburger verdient mit 2:0 (1:0) durch und feierten den ersten Sieg nach drei Partien. Die Hanseaten kassierten hingegen ihre erste Niederlage nach fünf Erfolgen und einem Remis.


Rummenigge will Flick nicht ziehen lassen - Gespräch mit DFB-Chef

MÜNCHEN: Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge hat sich nach einem Gespräch mit DFB-Präsident Fritz Keller erstmals zu den Spekulationen um die Zukunft von Trainer Hansi Flick geäußert. Der 56-jährige Flick wird nach der Rücktrittsankündigung von Fußball-Bundestrainer Joachim Löw (61) nach der Europameisterschaft in diesem Sommer als möglicher Nachfolger gehandelt. «Wir wären ja verrückt, wenn wir jetzt unseren Trainer vorzeitig gehen lassen würden», sagte Rummenigge am Montag der Deutschen Presse-Agentur.


Mega-Duell Joshua gegen Fury: Titelvereinigung im Box-Schwergewicht

BERLIN: Im Schwergewichtsboxen kommt es nach einem Medienbericht zum ersten Vereinigungskampf der vier wichtigsten Verbände. Wie der US-Fernsehsender ESPN am Montag online berichtete, sind für dieses Jahr die lange erwarteten zwei Kämpfe zwischen den beiden Briten Anthony Joshua und Tyson Fury vereinbart worden. Ein entsprechender Vertrag für den von Medien als «Mega-Duell» bezeichneten Kampf sei am vorigen Samstag unterschrieben worden. «Der schwierige Teil ist immer, alle dazu zu bringen, Stift auf Papier zu bringen. Aber dies war eine große Anstrengung aller Parteien, um dies über die Linie zu bringen», wird Joshuas Manager Eddie Hearn zitiert.


Einspruch erfolgreich: DFB verkürzt Sperre gegen Bielefelds de Medina

BIELEFELD: Fußball-Bundesligist Arminia Bielefeld hat bei seinem Einspruch gegen eine Drei-Spiele-Sperre für seinen Verteidiger Nathan de Medina einen Erfolg errungen. Nach Angaben der Arminia wurde die Sperre für den Belgier auf zwei Pflichtspiele reduziert. Nachdem er am Sonntag beim 2:1 in Leverkusen pausierte, muss er nun noch beim Spiel gegen RB Leipzig aussetzen und ist danach beim Kellerduell in Mainz wieder spielberechtigt. De Medina hatte im Nachholspiel am vergangenen Mittwoch gegen Werder Bremen (0:2) nach einem Foulspiel einen Platzverweis erhalten.


VfB Stuttgart will Ausgliederung nicht rückgängig machen

STUTTGART: Der VfB Stuttgart will die Ausgliederung seiner Profifußball-Abteilung in eine AG trotz der Erkenntnisse aus der Datenaffäre nicht rückgängig machen. «Alle Gremien des VfB Stuttgart stehen auch heute noch zu dieser Entscheidung», sagte Präsident Claus Vogt am Montag. «Wir stellen die Ausgliederung nicht in Frage.» Der schwäbische Bundesligist hatte seine Fußballsparte 2017 mit der breiten Zustimmung seiner Mitglieder in eine Aktiengesellschaft ausgegliedert. Im Nachgang war jedoch bekannt geworden, dass der Club massenhaft Mitgliederdaten an einen externen Dienstleister herausgegeben hatte, um mutmaßlich das Abstimmungsverhalten zu beeinflussen.


Saison-Abbruch im deutschen Jugend-Eishockey

MÜNCHEN: Die Spielzeiten in den Eishockey-Nachwuchsligen werden alle abgebrochen. Das teilte der Deutsche Eishockey-Bund am Montag «nach reiflicher Überlegung» mit. Bereits seit November 2020 wurde teilweise nicht mehr gespielt. Ein Neustart des Spielbetriebs wäre aufgrund der aktuell geltenden Bestimmungen frühestens vom 5. April an möglich gewesen. Damit wird auch in diesem Jahr wie schon 2020 aufgrund des Coronavirus-Pandemie kein Meister ausgespielt.


Pogacar vor Gesamtsieg bei Tirreno-Adriatico - Däne gewinnt 6. Etappe

LIDO DI FERMO: Tour-de-France-Champion Tadej Pogacar steht unmittelbar vor dem Gewinn seiner zweiten Rundfahrt in dieser Saison. Der Slowene geht bei der 56. Auflage von Tirreno-Adriatico mit einem Vorsprung von 1:15 Minuten auf den belgischen WM-Zweiten Wout van Aert in das abschließende Einzelzeitfahren über 10,1 Kilometer in San Benedetto del Tronto. Pogacar erreichte am Montag auf der siebten Etappe über 169 Kilometer von Castelraimondo nach Lido di Fermo im Hauptfeld das Ziel. Den Tagessieg sicherte sich der Däne Mads Würtz Schmidt.


Schalkes Aufsichtsratschef: Weitere Gespräche mit Rangnick

GELSENKIRCHEN: Schalkes Aufsichtsratschef Jens Buchta will nach einem ersten Kontakt mit Ralf Rangnicks Berater weitere Gespräche über eine erneute Zusammenarbeit führen. «Es geht jetzt darum, ob und wie eine Tätigkeit von Ralf Rangnick zu realisieren wäre. Man muss gucken: Gibt es eine Machbarkeit, gerade finanzieller Natur, oder nicht», sagte Buchta der «Süddeutschen Zeitung» in einem am Montag veröffentlichten Interview. Allerdings sei der stark abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist bereits mit zwei anderen Kandidaten für die Rolle des Sportvorstands «schon recht weit fortgeschritten» in den Verhandlungen.


Alle 36 Profifußball-Clubs reichen Lizenzierungsunterlagen ein

FRANKFURT/MAIN: Alle 36 Profivereine der Fußball-Bundesliga und 2. Fußball-Bundesliga haben fristgerecht ihre Unterlagen für das Lizenzierungsverfahren zur Saison 2021/22 eingereicht. Dies teilte die Deutsche Fußball Liga mit. Die Frist war an diesem Montag (15.30 Uhr) abgelaufen. Schon am 1. März hatten die Drittligisten, die eine Lizenz für die 2. Liga anstreben, ihre Unterlagen einreichen müssen. 13 Clubs machten davon nach Angaben des Ligaverbandes Gebrauch.


Corona-Verdachtsfall beim HSV: Nachmittags-Training abgesagt

HAMBURG: Fußball-Zweitligist Hamburger SV ist möglicherweise ebenfalls von einem Corona-Fall betroffen. «Aufgrund eines Verdachtsfalls beim proaktiven Coronatest heute Morgen wurde das Nachmittagstraining vorsichtshalber abgesagt», twitterte der Club am Montag. Wer der Betroffene ist, ließ der Verein zunächst offen. Der HSV führt bei seinen Spielern regelmäßig auf eigene Initiative zusätzliche Tests neben denen der Deutschen Fußball Liga durch. Auch am Montagvormittag waren die Profis in ihren Autos sitzend getestet worden. Dabei wurde der Verdachtsfall festgestellt.


NHL: Sieg und Lob für Colorados Schlussmann Philipp Grubauer

DENVER: Eishockey-Torhüter Philipp Grubauer hat mit den Colorado Avalanche in der nordamerikanischen NHL den dritten Sieg nacheinander eingefahren. Durch das 4:1 am Sonntag (Ortszeit) gegen die Los Angeles Kings liegt das Team aus Denver auf Playoff-Kurs. Nico Sturm ist mit den Minnesota Wild seit inzwischen vier Partien ungeschlagen. Beim 4:1 gegen die Arizona Coyotes gab der Stürmer aus Augsburg zwei Schüsse ab, blieb aber ohne Treffer. In der kanadischen North-Division steuerte Tim Stützle eine Vorlage beim 4:3-Erfolg der Ottawa Senators gegen die Toronto Maple Leafs bei.


Theis und die Celtics verschlimmern Houstons Krise in der NBA

HOUSTON: Basketball-Nationalspieler Daniel Theis hat mit den Boston Celtics die Krise der Houston Rockets in der nordamerikanischen Profiliga NBA vergrößert. Der 134:107-Auswärtssieg der Celtics am Sonntag (Ortszeit) bedeutete die 16. Niederlage nacheinander für die weiterhin personell geschwächten Texaner. Sollte eine weitere Pleite dazukommen, würden die Rockets einen Negativrekord des Clubs aus dem Jahr 1968 einstellen. Boston hingegen belegt mit nun 20 Siegen aus 38 Spielen den fünften Platz im Osten.


US-Golfstar Thomas triumphiert bei Players Championship

PONTE VEDRA BEACH: Justin Thomas hat mit der Players Championship das höchstdotierte Golfturnier der Welt gewonnen. Der 27 Jahre alte Amerikaner triumphierte am Sonntag (Ortszeit) bei der mit 15 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung in Ponte Vedra Beach. Thomas setze sich am Finaltag im TPC Sawgrass mit insgesamt 274 Schlägen gegen den Engländer Lee Westwood (275) sowie die Amerikaner Bryson DeChambeau und Brian Harman (beide 276) durch. Für seinen 14. Sieg auf der PGA Tour kassierte die neue Nummer zwei der Golfwelt ein Preisgeld von 2,7 Millionen Dollar.


TV-Quoten: Biathlon liegt vor Handball

BERLIN: Trotz der Konkurrenz durch die Handball-Nationalmannschaft haben die Live-Übertragungen vom Biathlon am Wochenende die meisten Zuschauer vor den Fernseher gelockt. Am Sonntag sahen 4,38 Millionen Menschen den enttäuschenden neunten Platz der Mixed-Staffel im ZDF. Die Übertragung aus Nove Mesto sorgte für einen Marktanteil von 25,5 Prozent. Den Sieg der Handballer gegen Algerien und die erfolgreiche Olympia-Qualifikation verfolgten im Zweiten 3,29 Millionen. Das ergab einen Marktanteil von 16,8. Auch am Samstag hatte Biathlon (4,85 Millionen/24,8 %) mehr TV-Zuschauer als Handball (3,44/19,7 %) gehabt.


Auftaktfeier zum Olympia-Fackellauf ohne Zuschauer

FUKUSHIMA: Die Zeremonie zum Auftakt des olympischen Fackellaufs im japanischen Fukushima wird ohne Publikum stattfinden. Angesichts der andauernden Corona-Pandemie werde die Auftaktfeier am 25. März im J-Village einfacher ausfallen, wie die Organisatoren am Montag mitteilten. Alle 47 Präfekturen Japans sollen bei dem Lauf angesteuert werden, bevor das Feuer im Olympiastadion in Tokio entfacht wird. Zuschauer entlang der Route sollen nur klatschen, die Läufer aber nicht laut anfeuern. Der olympische Fackellauf war im Zuge der Coronavirus-Pandemie genauso wie die Spiele verlegt worden. Die Olympischen Spiele werden nun vom 23. Juli bis zum 8. August 2021 ausgetragen.


Wolfsburgs Toptransfer Ridle Baku träumt von der EM-Teilnahme

WOLFSBURG: Neuzugang Ridle Baku ist der Aufsteiger der Saison beim VfL Wolfsburg und hofft nun auch auf eine Teilnahme an der Fußball-Europameisterschaft im Sommer. «Das wäre ein Traum, der in Erfüllung gehen würde, wenn ich bei der EM spielen könnte», sagte der 22-Jährige am Sonntagabend im NDR-Fernsehen. «Dafür musst du im Verein gut spielen und dich empfehlen. Das muss ich Woche für Woche machen. Und wenn ich dann auch bei der U21 meine Leistung bringe, kann es vielleicht sein, dass ich in den EM-Kader hineinrutsche.» Baku war vor der Saison vom FSV Mainz 05 verpflichtet worden und bestritt im November gegen Tschechien sein erstes Länderspiel.


Nach Sieg in Marseille: Russe Medwedew Nummer zwei der Tennis-Welt

MARSEILLE: Nach seinem Titelgewinn beim ATP-Turnier in Marseille hat sich der Russe Daniil Medwedew auf Platz zwei der Tennis-Weltrangliste verbessert. Erstmals seit fast 16 Jahren gehört damit ein Spieler zu den Top Zwei, der nicht Novak Djokovic, Rafael Nadal, Roger Federer oder Andy Murray heißt. Letztmals war das im Juli 2005 der Fall. Damals belegte der Australier Lleyton Hewitt Rang zwei hinter Federer. Medwedew verdrängte den Spanier Nadal von Platz zwei. Unangefochtene Nummer eins bleibt der Serbe Djokovic. Bester Deutscher ist nach wie vor Alexander Zverev als Siebter.


Ansetzung des Pokal-Halbfinals: Zweimal TV-Primetime am Wochenende

FRANKFURT/MAIN: Fußballfans dürfen sich beim Halbfinale des DFB-Pokals auf zwei Spiele zur TV-Primetime am Wochenende freuen. Das erste Halbfinale zwischen Borussia Dortmund und Zweitligist Holstein Kiel setzte der DFB für den 1. Mai um 20.30 Uhr an. Einen Tag später (20.30 Uhr) steigt das zweite Halbfinale, das der Sieger des Duells zwischen Jahn Regensburg und Werder Bremen gegen Liga-Titelanwärter RB Leipzig bestreitet. Beide Halbfinal-Partien werden jeweils in der ARD und bei Sky übertragen. Das Viertelfinal-Duell zwischen Regensburg und Bremen war Anfang März coronabedingt verschoben worden und soll nun am 7. April (18.30 Uhr/Sky und Sport1) nachgeholt werden.


Tennisprofi Struff beim ATP-Turnier in Dubai in Runde zwei

DUBAI: Davis-Cup-Profi Jan-Lennard Struff hat beim ATP-Turnier in Dubai die zweite Runde erreicht. Der 30 Jahre alte Warsteiner gewann am Montag sein Auftaktmatch bei der mit 2,048 Millionen Dollar dotierten Tennis-Veranstaltung gegen den Kasachen Michail Kukuschkin mit 6:1, 6:2. Struff bekommt es in Dubai jetzt mit dem an Nummer drei gesetzten Kanadier Denis Shapovalov zu tun.


Hürden-Ass Roleder: Nie verstanden, warum Mama-Sein Karriereende ist

FRANKFURT/MAIN: Die Weltklasse-Hürdensprinterin Cindy Roleder hat nach der Geburt ihrer Tochter Anfang Januar die Olympischen Spiele in Tokio als Ziel. «Es passt eigentlich nie in unserem Sport. Wenn man sich aktiv dafür entscheidet, Mama zu werden, dann auch dafür, eine Weile auf den Sport zu verzichten», sagte die 31 Jahre alte Leichtathletin vom SV Halle im Sporthilfe-Magazin «go!d». Roleder hat das Training wieder aufgenommen. Die WM-Zweite von 2015 habe «nie verstanden, warum Mama-Sein gleichzeitig das Karriereende bedeuten muss».


Rio-Olympiasieger Christian Reitz hat Tokio-Ticket sicher

WIESBADEN: Rio-Olympiasieger Christian Reitz hat das Ticket für die Olympischen Spiele in Tokio sowie für die Europameisterschaft im kroatischen Osijek (23. Mai bis 7. Juni) bereits in der Tasche. Der Schnellfeuerpistolen-Schütze setzte in der internen Qualifikation im neuen Bundesstützpunkt Wiesbaden/Frankfurt am Main ein Ausrufezeichen. Mit 591 von 600 Ringen schoss er eine absolute Weltklasseleistung. Um den zweiten Olympia-Startplatz in dieser Paradedisziplin der Deutschen kämpfen Ex-Weltmeister Oliver Geis und Aaron Sauter. Die finale Entscheidung fällt nach der zweiten Qualifikation am 8. Mai in Suhl.


Gladbach gegen Man City wohl wieder mit Kramer und Bensebaini

MÖNCHENGLADBACH: Borussia Mönchengladbach kann im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Manchester City auf eine Rückkehr von Christoph Kramer und Ramy Bensebaini hoffen. Beide Defensivspieler konnten am Montag wieder am Abschlusstraining für die Partie am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) teilnehmen. «Es sieht tatsächlich auch ganz gut aus. Wir müssen schauen, wie wer durchkommt. Aber wir haben alle wieder an Bord», sagte Trainer Marco Rose. Kramer (Kapselverletzung) und Bensebaini (Kapselverletzung) hatten beim 1:3 (0:0) am Freitag in der Fußball-Bundesliga beim FC Augsburg gefehlt.


U21-Coach Kuntz nominiert für EM erstmals Moukoko - Vier Neulinge

FRANKFURT/MAIN: Nationaltrainer Stefan Kuntz hat für die Vorrunde der U21-Europameisterschaft erstmals Sturm-Talent Youssoufa Moukoko von Borussia Dortmund in seinen Kader berufen. Der 16-Jährige ist einer von vier Neulingen im Aufgebot des 58-Jährigen, das der Deutsche Fußball-Bund am Montag bekannt gab. Neben Moukoko sind auch der Schalker Malick Thiaw, der Stuttgarter Mateo Klimowicz und Anton Stach von der SpVgg Greuther Fürth erstmals für die wichtigste deutsche Nachwuchs-Auswahl nominiert worden. Die Kuntz-Elf trifft bei dem Turnier in Ungarn und Slowenien in der Vorrunde auf Ungarn (24. März), die Niederlande (27. März) und Rumänien (30. März). Die K.o.-Phase folgt vom 31. Mai bis 6. Juni.


Österreich geht ohne Bundesliga-Legionäre in WM-Qualifikation

WIEN: Österreichs Nationalmannschaft muss ihr erstes Qualifikationsspiel für die WM 2022 am 25. März in Glasgow gegen Schottland ohne Deutschland-Legionäre bestreiten. Wegen der geltenden Quarantäneregeln für Reiserückkehrer nach Deutschland seien Bundesliga-Vereine derzeit nicht verpflichtet, Spieler abzustellen, erklärte der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) am Montag.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.