Luftfahrtbehörde verhängt Kiff-Verbot

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Die thailändische Zivilluftfahrtbehörde (CAAT) hat eine Mitteilung herausgegeben, die den Konsum von Cannabis für Piloten, Fluglotsen und Flugdienstleiter verbietet.

Das Verbot gilt auch für medizinische Produkte. Wer dagegen verstößt, muss mit einer Geldstrafe von bis zu 50.000 Baht sowie dem Risiko der Aussetzung oder des Entzugs seiner Lizenz rechnen.

Der Generaldirektor der CAAT, Suttipong Kongpool, erließ die Richtlinie am Donnerstag (23. Juni). Darin heißt es, dass Cannabis in Thailand zwar entkriminalisiert worden sei, die Pflanze aber Cannabinoide enthalte, die das Nervensystem beeinträchtigen könnten.

In der Mitteilung heißt es, dass das Institut für Luftfahrtmedizin und die Aviation Medicine Association of Thailand der Ansicht sind, dass der Konsum von Cannabis durch Piloten, Fluglotsen und Flugkontrollbeamte die öffentliche Sicherheit gefährdet.

Die Erklärung wies darauf hin, dass jeder Teil der Marihuanapflanze Verbindungen enthält, die das Nervensystem beeinträchtigen können, und dass jede ärztliche Bescheinigung, in der behauptet wird, dass Personen, die unter dem Einfluss von Cannabis stehen, ihren Dienst verrichten können, automatisch abgelehnt wird.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Michael 29.06.22 13:20
@andreas
Cannabisblüten dürfen auch mehr als 0,2% THC haben. Nur für verarbeitete Produkte (z.B. Öl) gilt die Grenze von 0,2%. Hier in Thailand bekommt man inzwischen überall reine Blüten mit 15-25% THC Gehalt "an jeder Ecke" in regulären Shops zu kaufen, auch online bestellen ist möglich. Die Qualität kannst du mit der in holländischen Coffee-shops vergleichen, mindestens ;)
Norbert Schettler 29.06.22 07:10
andreas
Es geht im Bericht um Piloten und andere Airline Mitarbeiter. Und da im Flieger das rauchen grundsätzlich verboten ist, bekommst Du als Tourist auch Probleme beim rauchen, egal welcher THC Gehalt.
Aber nun im Ernst. Mit dem Grünzeug nicht umbedingt durch die Gegend laufen und am Strand oder im Park anfangen zu drehen oder den Bong auspacken. Im Hotelzimmer oder im gemieteten Bungalow hingegen solltest Du keine Sorgen haben. Aber, wie immer bei "Drogen", schön vorsichtig und unauffällig verhalten.
andreas 29.06.22 04:13
Welche Strafen Drohen?
Wenn man als Tourist jetzt Cannabis rauchen würde über 0,2%thc,was für eine Strafe bekommt man dann?
Andy 28.06.22 22:20
Otto Versand
Wenn für den Herrn Doktor unsere geimpften Piloten eine Gefahr darstellen, dann sollte er doch Bitteschön mit dem Fahrrad hier her radeln.
Sicher ist sicher.
Norbert Schettler 28.06.22 20:20
Marc Debienne
Ich könnte wetten, nach dem Genuss von Cannabis hätten die Kommentare hier im Forum ein ganz anderes Niveau. Gruss nach Takiap.
Dr. Otto Eggimann 28.06.22 19:11
Etwas vergessen
Natuerlich stimme ich den Auflagen an Piloten und Flugpersonal zu, keine Drogen oder Alkohol vor dem Flug zu konsumieren. Es sollte jedoch auch ein Covid-19 Impfverbot verlangt werden, da akute Gefahr von Myokarditis und Hirnvenenthrombosen besteht. Mit Bestimmtheit werden wir kuenftig von ploetzlichen Herzversagen oder Hitnschlaegen beim Flugpersonal hoeren. Gluecklicherweise gibt es da noch einen Copiloten.
Alex Ace 28.06.22 15:00
Hmm
Das Bild ist halt irreführend, ist es halt wieder NUR der farrang, dem Mann dies verklickern muss?

Wobei sicherlich jede ausländische Airline schon lange diese Bedingungen hat, egal viel Aktionismus, wie immer
Ingo Kerp 28.06.22 14:40
Seitdem Cannabis in TH freigegeben wurde, liest man fast täglich, an welchen Orten es nicht erlaubt ist.
Andy 28.06.22 13:10
Pilot
Was die da oben im Cockpit so zu sich nehmen, weiß kein Mensch.
Man fliegt ja selten in eine Kontrolle.
Wenn der Pilot nach dem 3ten Bier sagt,
Ich trinke jetzt keines mehr, ich habe mein Auto am Flughafen stehen. Dann ist ja alles in Ordnung.
(Satire)
Andreas Liliendam 28.06.22 13:00
Wie jetzt, sollen die Piloten vieleicht auch noch nüchtern zum Dienst erscheinen ? Spaß beiseite...daß Piloten, Fluglotsen und Flugdiestleiter nicht bekifft sein dürfen, sollte eigendlich selbstverständlich sein. VG, AL
Martin Pohl 28.06.22 12:50
Großes Lob für die CAAT
von mir. Was eigentlich selbstverständlich sein müsste, muss traurigerweise angeordnet werden.
Hoffentlich wird es auch lückenlos kontrolliert, ebenso eventueller Konsum von Alkohol kurz vor Arbeitsantritt.
Die Sicherheit muss gewährleistet sein!!