Loha Prasat

Bangkoks heiliger Eisenpalast

In Bangkok gibt es mehr als 400 Tempelanlagen und Klöster. Der Loha Prasat weicht von der gewöhnlichen Tempelarchitektur ab. Fotos: lwb
In Bangkok gibt es mehr als 400 Tempelanlagen und Klöster. Der Loha Prasat weicht von der gewöhnlichen Tempelarchitektur ab. Fotos: lwb

BANGKOK: Wer den Phu Khao Thong – den Golden Mount – Bangkoks Tempel mit Aussicht besucht, sollte es nicht versäumen, gleich auf der gegenüberliegenden Seite des Khlong Rop Krung, dem zweiten Ringkanal, der die „Altstadt“ von Bangkok, die sogenannte Rattanakosin-Insel, in großem Bogen umfließt, den Wat Ratchanatdaram (oder auch kurz Wat Ratchanatda) zu besuchen. In seiner Mitte thront nämlich ein Prachtgebäude, das so ganz und gar nicht in die sonst übliche Tempel-Architektur passt: der für Thailand in einem ungewöhnlichen Stil erbaute Chedi Loha Prasat, Bangkoks „heiliger Eisenpalast“.

(Lesen Sie den vollständigen Artikel mit einem Online-Abo...)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jens Schinke 20.05.18 19:35
Danke!
Herzlichen Dank für diesen lehrreichen Artikel!