Kurz und bündig

Foto: epa/Rungroj Yongrit
Foto: epa/Rungroj Yongrit

BANGKOK: „Thailand Pass“ ersetzt COE – Am 1. November wird das bisher für die Einmreise ins Königreich benötigte „Certificate of Entry“ (COE) durch die webbasierte Anwendung Thailand Pass ersetzt. In der Zwischenzeit können Thailand-Reisende weiterhin das COE beantragen und verwenden, da es auch nach dem 1. November von den thailändischen Behörden anerkannt wird.

♦♦♦

BANGKOK: Kostenrückerstattung mit Hotel klären – Da geimpfte ausländische Flugreisende aus 46 Ländern ab dem 1. November nur noch eine Nacht in einem AQ-Hotel im Voraus buchen und bezahlen müssen, in dem sie nach der Ankunft auf das Ergebnis ihres für die Einreise benötigten Covid-19-Tests warten müssen, können sie sich für die Kostenrückerstattung im Voraus gebuchter weiterer Nächte, die sie nach den neuen Einreiseregeln (ab 1. November) nicht mehr benötigen, direkt an das Hotel wenden.

♦♦♦

BANGKOK: Regierungspartei erleidet Beliebtheitseinbußen – Eine kürzlich von einer Fraktion unter der Leitung des Generalsekretärs der Regierungspartei Palang Pracharath Partei (PPRP) Thamanat Prompow durchgeführte Umfrage habe aufgezeigt, dass die Beliebtheit einiger Abgeordneter im Süden des Landes gesunken sei, sagte ein Regierungssprecher in der „Bangkok Post“.

♦♦♦

BANGKOK: Stärkung des regoionalen Handels – Thailand, Indonesien und Malaysia werden ihre wirtschaftliche und logistische Zusammenarbeit im Rahmen des „Indonesia-Malaysia-Thailand Growth Triangle“ (IMT-GT) vertiefen und planen, China und Indien in die Partnerschaft einzubeziehen. Das Wachstumsdreieck Indonesien - Malaysia - Thailand begann 1993 als ein früher Versuch der wirtschaftlichen Liberalisierung und Integration in der ASEAN-Region. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Derk Mielig 23.10.21 20:50
Natürlich
kann man sich für die Kostenrückerstattung im Voraus gebuchter weiterer Nächte, die nach den neuen Einreiseregeln (ab 1. November) nicht mehr benötigen, direkt an das Hotel wenden.
Wieso auch nicht?! Gibt es auch eine Verpflichtung der Hotels, die Stornierung zu akzeptieren und das Geld zurück zu zahlen?
Marcus Baehler 23.10.21 19:30
Thailand Pass: opening soon!
Sooner or later! Klar, gut Ding will Weile haben, ist ja auch nicht dringend!
Volker Picard 23.10.21 16:40
Wenn man diese perfekten Unsicherheiten
für einen Thailand-Urlaub liest, nein danke. Ich wundere mich darüber, dass z.B. einer eine Flugreise buchen kann, der nicht einen Impfnachweis hat und auch darüber, dass in der jetzigen Situation Impfverweigerer überhaupt noch irgendwo reingelassen werden. Deutschland läßt ja auch noch "Impfverweigerer" ohne Grund zu (beknackt). Wenn es wirklich eine "denkende" Politik gäbe, wäre eine Nichtimpfung nur mit dem Nachweis von einem Spezialisten möglich, der die Risiken analysieren kann. Jeder andere darf nicht mehr öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder durch hochgradig beknacktes Verhalten andere Menschen gefährden.
Chris Star 23.10.21 14:40
@ Batur
Ja, es wird Direktflug verlangt (Achtung ein Direktflug kann Transit beinhalten und muss kein Nonstopflug sein).

Ja, wenn Sie deutschen Pass haben, sind Sie visabefreit bis 30 Tage.

ja, das kann passieren, wenn Sie mit dem positiv Getesteten zu nahe zu tun hatten.
Timucin Batur 23.10.21 12:10
Noch viele Unklarheiten...
- Wird ein direkter Flug verlangt oder nicht ?

- Bis 30 Tage Visa Frei oder nicht ?

- Kommen die Ausländische Reißende ins zwei Wöchigen teuren Quarantäne wenn ein mitreißende aus dem Anreiseflugzeug positiv getestet wird obwohl ich Negativ habe ?
Joerg Obermeier 23.10.21 12:00
Bitte melden!
Falls ein AQ/SHA+ Hotel nach einer Nacht die noch unter COE Bedingungen nach dem 1. November zu viel gebuchten und bezahlten Nächte/Tests zurückerstattet. 555