Thailand legalisiert Kratom

Justizminister Somsak Thepsuthin. Foto: The Nation
Justizminister Somsak Thepsuthin. Foto: The Nation

BANGKOK: Thailand hat Kratom mit sofortiger Wirkung legalisiert. Obwohl es nun erlaubt ist, Kratom anzubauen, Blätter zu verkaufen und zu konsumieren, sind der Verkauf und der Konsum von aus den Blättern hergestellten Konzentraten weiterhin illegal.

Neben dem Anbau der Pflanze ist auch der Handel erlaubt. Allerdings, so Justizminister Somsak Thepsuthin, darf Kratom nicht an Kinder unter 18 Jahren und an schwangere Frauen verkauft werden, ebenso nicht in der Nähe von Schulen oder Tempeln. Für die Ein- und Ausfuhr der Pflanze muss eine Genehmigung eingeholt werden.

1.038 Gefangene, die wegen des Handels oder des Konsums von Kratom inhaftiert sind, werden freigelassen, und die Verfahren gegen 10.000 Personen, die sich in Polizeigewahrsam befinden oder gegen die rechtliche Schritte eingeleitet wurden, werden eingestellt, so Somsak.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
nd 25.08.21 14:40
Interessant!
Kratom kannte ich noch nicht. Es gibt Leute, die berichten von Schlafproblemen - Andere sagen, es würde sedieren, und den Schlaf fördern - was denn jetzt? Da es wohl nicht abhängig macht, juckt es mich schon das mal selbst zu testen :o) Ist vielleicht auf Dauer besser eine Tasse Tee als eine Flasche Bier am Abend zu trinken.
Andy 25.08.21 10:50
Krathom
Meine Frau kocht alles mit krathom.
Jetzt weiß ich auch, warum mir morgens immer so schwindelig ist und warum ich mich beim Autofahren so schwer tue. 555