EU-Kommission äußert sich zu faulen Krediten

Foto: epa/Boris Roessler
Foto: epa/Boris Roessler

BRÜSSEL (dpa) - Zum Anteil fauler Kredite in den Bilanzen europäischer Banken äußert sich am Mittwoch die EU-Kommission. Nach Medienberichten ist der Bestand dieser sogenannten notleidenden Kredite zwar insgesamt gesunken. Unter anderem in Italien ist der Anteil aber wohl nach wie vor hoch.

Zum Anteil fauler Kredite in den Bilanzen europäischer Banken äußert sich am Mittwoch die EU-Kommission. Nach Medienberichten ist der Bestand dieser sogenannten notleidenden Kredite zwar insgesamt gesunken. Unter anderem in Italien ist der Anteil aber wohl nach wie vor hoch.

Darüber hinaus nimmt die EU-Kommission zu geplanten Reformen der Eurozone Stellung. Im Fokus stehen dürften unter anderem der geplante Eurozonen-Haushalt, bei dem derzeit nur ein Minimalkonsens möglich scheint. Zudem dürfte es um künftige Projekte wie eine gemeinsame Sicherung für Spareinlagen gehen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.