Essengehen mit Papp-Begleitung

Foto: epa/Rungroj Yongrit
Foto: epa/Rungroj Yongrit


BANGKOK: Um sicherzustellen, dass die Richtlinien zur sozialen Distanzierung von ihren Gästen beachtet werden, glänzen Restaurantbetreiber in Bangkok mit teils skurillem Ideenreichtum.

So lässt eine bekannte Gastronomiekette der Hauptstadt ihre Kunden neben Pappdrachen speisen, die dem Maskottchen der Franchisekette nachempfunden sind. Mit den Pappfiguren soll sichergestellt werden, dass bestimmte Sitzplätze im Restaurant freigehalten werden, um die vorgeschriebene Distanz zwischen den Gästen zu gewährleisten. Die Beachtung der sozialen Distanzierung dient in Thailand als Basis für die Lockerung der Corona-Beschränkungen und erfordert vor allem von Gastronomen besondere Anstrengungen, ihren Betrieb bei reduzierter Gästezahl gewinnbringend zu unterhalten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ulm 14.06.20 19:02
Lust und Wahnsinn,
Wer mit seiner Frau (so hoffe ich doch) im selben Bett schläft.
Darf im Restaurant nicht am selben Tisch sitzen ?
Gut das die Lockerungen kommen, unfassbar!!!
Ingo Kerp 14.06.20 13:37
Macht bestimmt Spaß, neben so einem Pappkameraden zu dinnieren. Andererseits, die Gastronomiekette muß sich was einfallen lassen, damit es wieder in der Kasse klingelt.
Ronaldo 14.06.20 12:52
@ Redaktion
Wie wärs mit "Abstandsregeln" anstatt "Richtlinien zur sozialen Distanzierung " ? Das klingt noch grausamer als jedes Behördendeutsch. Abgesehen davon ist die Übersetzung soziale Distanzierung einfach inhaltlich falsch.