Das bringt der Dienstag

Das bringt der Dienstag

Getreide-Frachter aus Ukraine zur Inspektion in Istanbul erwartet

ISTANBUL: Das mit rund 26.000 Tonnen Mais aus der Ukraine beladene Frachtschiff «Razoni» wird in der Nacht zum Mittwoch zur Inspektion in der Türkei erwartet. Man werde das Schiff dann voraussichtlich am Mittwochmorgen kontrollieren, teilte das türkische Verteidigungsministerium mit. Zunächst hatte Minister Hulusi Akar von einer Ankunft am Dienstagnachmittag (14.00 Uhr) gesprochen. Das Ministerium machte keine Angaben zum Grund der Verzögerung.


Außenministerin Baerbock hält Rede zu transatlantischen Beziehungen

NEW YORK: Am zweiten Tag ihrer Nordamerika-Reise hält Außenministerin Annalena Baerbock in New York eine Grundsatzrede zu den transatlantischen Beziehungen. An der 1933 gegründeten Hochschule New School for Social Research, die in ihren Anfangsjahren Zufluchtsort für vor Nationalsozialismus und Faschismus in Europa geflohene Wissenschaftler war, wird sie am Dienstag außerdem mit Studenten diskutieren. Am Abend reist Baerbock nach Kanada weiter.


Pelosi setzt Asien-Reise fort - Angst vor Eskalation um Taiwan

PEKING/SINGAPUR: Vor dem Hintergrund der Spannungen mit China wegen eines möglichen Taiwan-Besuchs setzt die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, am Dienstag ihre Asienreise fort. Die Spitzenpolitikerin hatte ihre Reise am Montag in Singapur begonnen. Weitere angekündigte Stationen sind Malaysia, Japan und Südkorea. Offen blieb weiterhin, ob Pelosi trotz Warnungen aus China auch nach Taiwan reisen würde. Peking hatte den USA für diesen Fall mit Konsequenzen gedroht. Chinas kommunistische Führung betrachtet Taiwan als Teil der Volksrepublik und lehnt offizielle Kontakte anderer Länder zu Taipeh entschieden ab.


Terrorprozess gegen mutmaßlichen Rechtsextremisten in Frankfurt

FRANKFURT/MAIN: Vor dem Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt beginnt an diesem Dienstag (10.00 Uhr) ein Prozess gegen einen mutmaßlichen Rechtsextremisten. Die Bundesanwaltschaft wirft dem Mann aus Nordhessen die versuchte Gründung einer terroristischen Vereinigung und die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat vor. Marvin E. soll aus rechtsextremistischen Motiven Anschläge mit Schusswaffen und Sprengsätzen geplant und vorgehabt haben, eine Terrororganisation zu bilden.


BGH verkündet Entscheidung zu kostenfreiem Storno bei Pauschalreisen

KARLSRUHE: Der Bundesgerichtshof (BGH) äußert sich am Dienstag (9.00 Uhr) zu der Frage, in welchen Fällen Pauschalurlauber ohne Stornokosten von einer Reisebuchung zurücktreten können. Der Kläger war bei Ausbruch der Corona-Pandemie von einer teuren Japan-Reise abgesprungen, die wenig später sowieso abgesagt werden musste. Ein Recht auf kostenlosen Rücktritt gibt es laut Gesetz nur, wenn «unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände» die Reise «erheblich beeinträchtigen». Ob es dabei allein auf den Zeitpunkt des Rücktritts oder auch auf die weitere Entwicklung ankommt, ist umstritten.


14-Jährige im Schlaf getötet - Plädoyers im Prozess gegen 18-Jährigen

MÜNCHEN: Nach dem tödlichen Stich auf seine 14 Jahre alte Freundin sollen am Dienstag vor dem Landgericht München I die Plädoyers im Prozess gegen einen 18-Jährigen gehalten werden. Eventuell fällt auch gleich noch das Urteil gegen den jungen Mann. Er hatte bereits vor Gericht gestanden, als 17-Jähriger seine Freundin im Schlaf erstochen zu haben. Die Mutter der 14-Jährigen, die als Nebenklägerin am Prozess teilnimmt, hatte das Mädchen im Oktober vergangenen Jahres tot im Bett gefunden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.