Cheap Charlie’s ist bald Geschichte

Foto: bj
Foto: bj

BANGKOK: Eine Meldung sorgt derzeit unter Expats in Bangkok für jede Menge Gesprächsstoff: Die Cheap Charlie’s Bar in der Partymeile Sukhumvit Road Soi 11, wird im März kommenden Jahres abgerissen, um Platz für ein Bauprojekt zu schaffen.

Doch nicht nur die Kultkneipe, die seit 34 Jahren für ihre urige Atmosphäre und günstigen Getränkepreise stadtbekannt ist, wird dem Erdboden gleichgemacht, sondern auch alle weiteren Gastronomiebetriebe und Geschäfte in der kleinen Nebengasse der Soi 11. Vom Abriss betroffen sind das Moghul Room, die Stash Bar, The Alchemist, Snapper New Zealand, Charley Brown’s, das Tapas Cafe und das Suk 11 Hostel & Restaurant sowie mehrere Maßschneider.

Das 1 Rai große Grundstück in bester Innenstadtlage wurde bereits verkauft, berichtete der Betreiber der Cheap Charlie’s Bar, Ekkachai Budkajang, 32, weshalb alle Pachtverträge in neun Monaten auslaufen werden. Auf dem Areal soll ein neues Condominium oder Hotel errichtet werden, berichten Kenner der Szene.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Stefan Della Valle 28.06.16 12:08
Abrisse in Bangkok
Geld stinkt nicht ......