Im Bett Gesichtsmaske tragen

Foto: Sanook
Foto: Sanook

BANGKOK: Ein höherer Beamter des Gesundheitsministeriums hat an die Bevölkerung appelliert, während der Corona-Pandemie auf bestimmte Praktiken zu verzichten und beim Geschlechtsverkehr Gesichtsmasken zu tragen.

Der Abteilungsleiter Dr. Pheerayuth Sanugoon sprach sich nach einem Bericht von „Sanook“ gegen Küssen, Oralverkehr und Gruppensex aus. Frauen und Männer sollten auf Sauberkeit und Hygiene achten, die Hände waschen und den Körper vor und nach dem Geschlechtsverkehr mit viel Seife säubern. Menschen, die auf ein Covid-Testergebnis warteten, müssten auf jeglichen Sex verzichten. Sex mit Fremden auf Partys könnte eine illegale Zusammenkunft darstellen und nach Artikel 9 des Notstandsdekrets strafrechtlich verfolgt werden. Das bedeute Geldstrafen und sogar Gefängnis. Dr. Pheerayuth verwies auf den Fall einer jungen Prostituierten in Kanchanaburi, die positiv auf Covid-19 getestet worden war.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.