AIDAbella im Fakten-Check

Friedlich relaxen die Passagiere auf dem Pooldeck – zumal angeblich sogar bis zu 15 Meter hohe Wellen ihrer „Bella“, wie sie sie gern abkürzen, nichts anhaben können…
Friedlich relaxen die Passagiere auf dem Pooldeck – zumal angeblich sogar bis zu 15 Meter hohe Wellen ihrer „Bella“, wie sie sie gern abkürzen, nichts anhaben können…

• Wurde 2005 bei der Meyer-Werft in Papenburg bestellt, 2007 auf Kiel gelegt und im April 2008 in Warnemünde von Foto-Model Eva Padberg getauft – als fünftes Schiff der Sphinx-Klasse, von der bis 2013 insgesamt sieben Einheiten gebaut wurden. Besonderes Merkmal ist das als jeweils räumlicher und gesellschaftlicher Mittelpunkt mittschiffs platzierte, kreisrunde Theatrium, das sich über drei Etagen mit insgesamt 3.000 m2 erstreckt, über eine üppige Verglasung mit Kuppel sowie modernste Bühnen-, Licht- und Tontechnik verfügt. 

(Lesen Sie den vollständigen Artikel mit einem Online-Abo...)

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.