Wieder freie Fahrt zum Doi Ang Khang

Die Straße zum Doi Ang Khang ist mit ihren scharfen Kurven nichts für schwache Nerven. Foto: The Nation
Die Straße zum Doi Ang Khang ist mit ihren scharfen Kurven nichts für schwache Nerven. Foto: The Nation


CHIANG MAI: Nach dem Abschluss der Bauarbeiten auf dem Chiaprakarn Highway (1249) ist die Route zum Doi Ang Khang wieder für den Verkehr freigegeben.

Die Behörden appellieren jedoch an Autofahrer, die steile Straße mit erhöhter Aufmerksamkeit zu befahren, denn sie führt durch scharfe Kurven und enge Hänge. Zudem kann sich das Wetter in der Gegend bekanntermaßen schnell ändern und plötzlich auftretende Nebelbänke die Sicht beeinträchtigen.

Die Behörden haben nachfolgende Sicherheitshinweise für Autofahrer bekanntgegeben:

1. Die Fahrer sollten mit dem Fahren auf bergigen Straßen vertraut sein.

2. Die Fahrzeuge sollten vor Fahrtauglichkeit überprüft werden (Bremse, Kühler, Motor usw.).

3. Der Fahrer muss seine volle Aufmerksamkeit der Straße widmen (keine Handytelefonate etc.).

4. Hinweise auf der Beschilderung entlang der Route beachten.

5. Fenster runter, Klimaanlage aus, um den Fahrzeugmotor zu entlasten.

6. Autofahrer, die mit der Route nicht vertraut sind, sollten sie nur tagsüber  befahren.

7. Ausreichend Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhalten.

8. Motorbremse nutzen: Bei starkem Gefälle den zweiten, mitunter auch den ersten Gang einlegen, damit der Motor mitbremst.

9. Bei Müdigkeitserscheinungen unbedingt eine Pause einlegen.

10. Anweisungen von Straßenarbeitern sind zu befolgen.

11. Motorräder mit Automatikgetriebe dürfen die Route nicht nutzen.

12. Wenn die Bremse glüht, legen Sie für 15 bis 30 Minuten eine Pause ein, damit sich die Bremsen abkühlen können. Auf keinen Fall Wasser auf die glühenden Bremsscheiben gießen!

13. Für große Fahrzeuge, wie zum Beispiel Busse, ist die Straße gesperrt.

Weitere Informationen erhält man beim Chiaprakarn Highway Department unter der Rufnummer 089-951.6563, beim Verwaltungsbüro des Unterbezirks Mae Ngon (Doi Ang Khang) unter der Rufnummer 053-346.296 (ext 111) beim Rettungsdienst von Mae Ngon unter der Rufnummer 053-884.436 (24 Stunden besetzt).

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Helmut Akkermann 15.11.19 21:52
Leider 2 Jahre zu spät
Vor ca.2 Jahren fuhr ich vom Doi Ang Khang hinunter,Roller NSS 300 vollgepackt,mit meiner Frau als Beifahrer. Etwa auf halber Strecke hatten wir einen Totalausfall beider Bremsen ohne Vorwarnung. Es war mehr Glück,das hier das Gefälle geringer war,so konnte ich mit"Hackenbremse"und am Boden schleifendem Seitenständer die Fuhre anhalten. Nach 30min war der Bremsdruck wieder da. Die Gefah besteht darin,daß man sehr langsam fahren muss,um überhaupt die nächste Spitzkehre zu schaffen,hierbei geht immer die Automatik in "Leerlauf",also keine Motorbremse. Nach der ausführlichen Warnung im Artikel sollte jetzt wohl ein Warnschild an der Auffahrt zum Berg stehen,ob das so geschieht???
Walter Pfau 14.11.19 14:28
Wichtige 13 Punkte, auch für die...
...absolute Fahrsicherheit gut. Sollte man auch in die thailändische Führerschein-Prüfung integrieren. Diese Regeln für vernünftiges Fahrverhalten gelten nicht nur für mit Serpentinen und Gefällen gespickte Straßen! Nachdem diese Vorsichtsmaßnahmen von den thailändischen Behörden erarbeitet wurden, verliert auch niemand sein Gesicht, wenn sie auch angewendet werden.