Thailand kauft zwei Kampfjets aus den USA

Foto: National News Bureau Of Thailand
Foto: National News Bureau Of Thailand

BANGKOK: Die Königlich Thailändische Luftwaffe (RTAF) hat ihr amerikanisches Pendant gebeten, ihr Fachwissen über den Betrieb von Flugzeugen zur Verfügung zu stellen, bis der Kongress den Verkauf von F-35A-Kampfjets an Thailand genehmigt.

Der Kommandeur der RTAF, ACM Napadej Dhupatemiya, teilte den Medien kürzlich mit, dass die US-Experten Thailand bereits Ende 2022 besuchen könnten.

ACM Napadej dankte dem Ausschuss des Repräsentantenhauses, der den Haushaltsentwurf für 2023 prüft, dafür, dass er dem Antrag der Luftwaffe auf Bereitstellung der erforderlichen Mittel für die Beschaffung der modernen Kampfjets stattgegeben hat.

Der Ausschuss des Repräsentantenhauses genehmigte letzte Woche 369 Millionen Baht der von der RTAF beantragten 738 Millionen Baht für den Kauf von zwei F-35A-Kampfjets aus den USA.

ACM Napadej merkte an, dass es nun am US-Kongress liege, zu entscheiden, ob der Verkauf genehmigt werde, und fügte hinzu, dass er davon ausgehe, dass sein Nachfolger das F-35A-Beschaffungsprogramm nach seiner Pensionierung am 30. September 2022 weiterführen werde.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.