TAT investiert in spezielle Reisepakete

Am ersten Eröffnungstag der Wiedereröffnung in Pattaya sitzt ein Mann am Strand. Foto: epa/Diego Azubel
Am ersten Eröffnungstag der Wiedereröffnung in Pattaya sitzt ein Mann am Strand. Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Das staatliche Centre for Economic Situation Administration (CESA) hat die von der Tourismusbehörde (TAT) vorgeschlagenen Maßnahmen zur Förderung und Stimulierung des Tourismus genehmigt, um ausländische Touristen nach Thailand zu locken.

Die Maßnahmen umfassen spezielle Reisepakete und die Genehmigung für Inhaber der Thailand Elite Card, für eine Arbeitsgenehmigung in Immobilien zu investieren. Laut TAT-Gouverneur Yuthasak Supasorn werden die Pakete in Zusammenarbeit mit Reiseveranstaltern und der Thai Airways International (THAI) ausländischen Touristen angeboten, die die Quarantänebestimmungen erfüllen, wobei die Regierung die Transportkosten subventioniert.

Die TAT plant, 20 Millionen Baht aus dem eigenen Budget zu verwenden, um die kostenlose Unterbringung und den Transport in die Provinzgebiete für ausländische Besucher zu unterstützen. Die Agentur geht davon aus, dass das Programm 2.000 ausländische Besucher pro Monat anziehen wird. Das Programm wird zwischen Dezember und März 2021 umgesetzt, zeitgleich mit dem Start der Flüge der nationalen Fluggesellschaft nach Europa und in die asiatisch-pazifischen Märkte.

CESA genehmigte auch das Angebot von Arbeitserlaubnissen und Visa für Elite-Card-Inhaber, die innerhalb eines Jahres 1 Million US-Dollar in Thailand anlegen. Sie dürfen in Immobilien, Firmenaktien und an der thailändischen Börse investieren. Sie sind verpflichtet, ihre Investitionen mindestens fünf Jahre lang aufrechtzuerhalten. Neue Mitglieder, die sich für die Investition bewerben, müssen die Gebühr für die Karte im Wert von mehr als 1 Million Baht bezahlen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ling 21.11.20 14:07
@Peter Shield
Auf eine Verkürzung der Quarantäne kann man spekulieren, aber ich persönlich glaube nicht, dass sowas für Europäer und Amis in Sichtweite ist. Eine Wahlfreiheit des Quarantäne Hotels besteht doch. Allein in Bangkok kann man zwischen mehr als 100 Hotels auswählen. Ich bin gerade dabei, da ich mich jetzt doch dazu durchgerungen habe, die Prozedur auf mich zu nehmen.
Wilfried Stevens 20.11.20 23:22
Es bleibt eben noch verzwickt
Natürlich sind dies alles kurzfristige Hilfsmassnahmen zur Selbsthilfe, was bleibt denn sonst übrig. Die TAT macht ihren Job so gut es geht. Die wirtschaftlichen Negativ-Folgen gehen 2021 leider erst mal weiter.
Rolf W. Schwake 20.11.20 21:43
Der Wunsch scheint Vater des Gedanken
Ich kenne Thailand erst seit 5 Jahren, war dann allerdings bis zu 70 % des Jahres dort, habe mir auch eine kleine Eigentumswohnung gekauft und bin von Phuket bis Chiang Mai, von Trat bis Surin, Kong Khaen und weiter gefahren. In den Restaurants und Bars sowie Hotels habe ich wenig bis gar keine "Millionäre" oder Chinesen gesehen. Wenn man 40 Millionen Touristen im Jahr hatte, dann sind 24000 mal gerade 0.0625 %. Wir sollen die die Wirtschaft beleben? Solange man also für "Otto-Normal-Verbraucher-Touristen", die bislang einem Heer von Beschäftigten in der Tourismusindustrie ein Auskommen verschafften, die Grenzen durch teure quasi "Quarantäne-Gefängnisse" verschlossen hält, wird sich an der derzeitigen Situation nichts ändern. Ich habe nicht gegen mehrfache Kontrollen vor meiner Abreise. Dadurch sollte die Gewähr gegeben sein, daß ich gesund ankomme. Solange es die Quarantäne gibt, fahre ich nicht nach Thailand, leider. .
Harald S-K 20.11.20 21:19
Das tut schon richtig weh
Die Masse der Touristen kommt, um 2-4 Wochen Urlaub zu machen. Die wollen und werden ganz sicher nicht in Quarantäne gehen. Der Tourismus fällt so lange aus, bis die Quarantäne abgeschaft ist. Wetten? :)
t.holiday 20.11.20 21:18
bevor ich nun als ASQ Einreisender hier ankam...
...hatte ich per eMail die TAT angeschrieben und ein paar Fragen zur Einreise gestellt. Das Einzige was zurück kam war eine auto. eMail mit dem Hinweis, dass sich sehr bald jemand bei mir melden würde ! ...ich warte bis heute ... ... 555 Naja, evtl. haben die erst mal meinen Kontostand geprüft und mich dann mal nach Hinten geschoben ...555