Polizei erschießt mutmaßlichen Drogenhändler

Symbolbild: Fotolia.com
Symbolbild: Fotolia.com

NAKHON PATHOM: Ein Mann, der verdächtigt wird, den auf Ketamin basierenden Drogencocktail „k-nom pong" zu verkaufen, der mit mindestens zehn Todesfällen in Bangkok in Verbindung gebracht wird, wurde bei einer Schießerei mit der Polizei in Nakhon Pathom getötet.

Die Polizei spürte am Dienstag den 41-jährigen mutmaßlichen Drogenhändler auf. Er befand sich in einem Pick-up, der neben einem anderen Auto am Straßenrand in Nakhon Pathom geparkt war. Als sich die Beamten näherten, verließ der Mann seinen Wagen, zog eine Waffe und feuerte mehrere Schüsse auf die Polizisten ab. Diese erwiderten das Feuer. Der Verdächtige versuchte zu fliehen, brach jedoch zusammen und starb in einem Waldstück neben der Straße.

Die Polizei fand bei Durchsuchung seiner Taschen eine kleine Tüte mit „k-nom pong“ und 40 Ecstasy-Pillen. Die Ermittler verhafteten zwei mutmaßliche Komplizen, die das Auto und den Pick-up fuhren. Der Rauschgiftcocktail besteht aus Ketamin, das mit Methamphetamin, Heroin und dem angstlösenden Medikament Diazepam vermischt ist.

Die Polizei geht zurzeit hart gegen den Handel mit Drogen vor, nachdem zehn Menschen nach der Einnahme des Rauschgiftcocktails starben. Vom 13. bis 18. Januar verhafteten die Beamten bei Razzien 592 Personen. Die Polizei beschlagnahmte Drogen im Wert von insgesamt 8.644.825 Baht, darunter Methamphetamin-Pillen, Crystal Methamphetamin, Cannabis, Ketamin, Kratom-Blätter, Kratom-Drink und Ecstasy-Pillen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Michael Meier 23.01.21 14:07
@ Siam Nachtrag
Wirr und Konfus wie gehabt. Auf einen Drogenhändler wird geschossen und 22 jährige Frauen mit Kindern fahren Moped und Bekommen kein Kindergeld. Mir tut vor lachen der Bauch weh.Ich muß höflich bleiben , schlimm, sehr schlimm !
Michael Meier 23.01.21 13:22
Kindergeld in Thailand ?
Schon wieder so ein Blödsinn Siam Fan . Wieder beleidigt ?
Siam Fan 23.01.21 09:37
Nein ich war nicht dabei
In den Gefaengnissen hat es einen grossen Frauenanteil, viele davon sind alleinerziehende Muetter.
Hier fahren 22jaehrige Muetter mit ihren 10jaehrigen Kindern auf dem Sozius rum. Die haben nie was gelernt und bekommen kein Kindergeld.
So langsam verstehe ich , wie man die "ueberzaehligen" 3 mrd Menschen wegschaffen will.
Es geht darum , die richtigen Verbrechern dingfest zu machen!
Klaus Roeper 22.01.21 18:26
Richtig so.
Eine Kugel von Mir mit.
Drogen sind das Allerletzte.
Macht ne Reise nach Rio.
Dann weiste Bescheid.
Andreas Schneider 22.01.21 18:20
@Siam Fan
Sie waren ja offensichtlich mit dabei um beurteilen zu können, welche Maßnahmen ausgereicht hätten. Auch ist die Wahl der Munition zweitrangig, sollten grosse Blutgefässe getroffen werden.
Die Polizisten haben wirklich alles richtig gemacht!!