Phuket Sandbox bleibt hinter den Erwartungen zurück

Foto: Tourism Authority Of Thailand
Foto: Tourism Authority Of Thailand

PHUKET: Nach Angaben der thailändischen Tourismusbehörde (TAT) sind seit dem Start des „Sandbox“-Modells am 1. Juli 26.400 Ausländer nach Phuket gereist, von denen lediglich 0,3 Prozent bzw. 83 Personen positiv auf Covid-19 getestet wurden.

Phukets Gouverneur von Phuket Yuthasak Supasorn sagte gegenüber der Presse, dass das „Sandbox“-Modell im dritten Quartal dieses Jahres eigentlich 100.000 Touristen anziehen sollte, jedoch die Ankunftszahlen im Juli und August darauf schließen lassen, dass dieses Ziel wohl nicht erreicht werden kann.

In Folge der schlagartig hohen Zunahme der Covid-19-Neuinfektionen in ganz Thailand hat Phuket seine Grenzen für den Inlandsreiseverkehr geschlossen, während Touristen aus Europa und den USA das Thailand aus ihren Reiseplänen gestrichen haben, nachdem das Königreich als Hochrisiko-Reisegebiet eingestuft wurde.

Das „Sandbox“-Modell habe Khun Yuthasak folgend jedoch das Vertrauen der Einheimischen nachhaltig gestärkt, da nur sehr wenige Ausländer positiv getestet und die meisten Infizierten bereits am Flughafen aufgespürt wurden.

Die Auswertung der Buchungszahlen zeigen, dass die meisten Touristen im Durchschnitt 11 bis 12 Tage in Phuket verbringen, bevor sie nach Hause fliegen. In den vergangenen zwei Monaten wurden insgesamt 366.971 Übernachtungen in den 400 Hotels der Kategorie SHA+ auf Phuket gebucht.

Seit dem Start des „Sandbox“-Modells wurden insgesamt 462.968 Zimmernächte reserviert – 190.843 im Juli, 176.128 im August und 95.997 im September. Für die Hochsaison – von Oktober bis Februar nächsten Jahres – sind weitere 24.947 Übernachtungen reserviert worden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Michael Meier 07.09.21 05:00
GM Jürgen
Du hast recht. Ich verstehe auch nicht was die Diskussionen bringen sollen. Wer will soll und wer nicht will soll sich eben nicht impfen lassen. Niemand muß die andere "Seite" umdrehen. Mir persönlich gehen diese Streitereien und Rechthabereien schon lange auf den "Sack". Bleib gesund damit du dein Immunsystem nicht auf der harten Tour testen mußt.
TheO Swisshai 07.09.21 03:00
@Ling Uaan / Einführungskurs vor 50 Jahren
5 ............ 5 ............ 5

Alles klar.
Jürgen Franke 06.09.21 16:39
Michael Meier, ich gehe davon aus,
dass Du die Statistiken dazu auch kapiert hast.
Michael Meier 06.09.21 13:40
@ Jürgen Franke
Kannst du mal bitte was Neues erzählen ? Deine ständige Wiederholungen mit der Verantwortung und Immunsystem hast du mind. 20x erzählt . Wir haben´s kapiert !
Jürgen Franke 06.09.21 13:35
Diese Diskussion über die Impfproblematik
ufert aus und nimmt nun schon Formen der persönlichen Diffamierung an. Wir sind alle erwachsen genug, um selbst zu entscheiden, was wir unserem Körper, unserem Immunsystem zumuten. Inzwischen hat sich herausgestellt, dass es mit einem Piks offensichtlich nicht getan ist.
Ling Uaan 06.09.21 12:20
Das Video
ja, dieses Statistik Video habe ich mir angeschaut nach DER Ankündigung. Habe immer darauf gewartet das er mir endlich mal was Neues erzählen wird, vergeblich. Das habe ich schon vor 50 Jahren im Einführungskurs Statistik gehört (2. Semester – habe MINT studiert).

Diese genialen Erkenntnisse sollte er unbedingt mit dem PEI, RKI und dem Bundesstatistikamt teilen. Die Statistiker und Modellierer dieser Ämter wären sicherlich froh wenn sie endlich mal jemand aus dem Tal der Ahnungslosen herausholt.

Oder noch besser sollte er Kurse und Schulungen anbieten mit diesen genialen neuen Erkenntnissen, die gehen bestimmt weg wie warme Semmeln - dann hat er ausgesorgt. 55555
TheO Swisshai 06.09.21 11:50
@Norbert Schrader / Dicker Hals Theorien
Es wäre wie früher vor Covid-19 !?!

Wie erklären Sie sich dann, dass es in Israel nicht wie früher ist, obwohl ein Grossteil geimpft ist?

Hören Sie doch damit auf, solche VT's zu verbreiten! Was soll das bringen?.



TheO Swisshai 06.09.21 10:20
@Norbert Schrader / Wo wurde gelogen?
Das Video ist nicht WIEDER ENTFERNT, sondern WIEDER AUFGESCHALTET worden, weil eben nichts davon gelogen war.

Die Doku enthält weder eine VT, noch wird darin jemandem eine böse Absicht unterstellt. Ums Impfen gehts auch nicht. Es ist nur von Fakten, in Form von Daten und Zahlen, die Rede.

Was daran "viel gelogen" sein kann, weiss ich nicht, es sind ja aussschliesslich offizielle Angaben!?

Beim "googeln" hab ich auch nichts konkretes gefunden.

Also bitte klären Sie mich auf, Sie werden verstehen, dass ich etwas mehr brauche, als nur eine leere Anschuldigung.

Vielen Dank.








Der einzige Unterschied und damit der entscheidende Punkt ist, welche Berechnung



Joerg Obermeier 06.09.21 01:00
Natürlich kommt eine "kalte Impfpflicht"
Ist doch auch völlig logisch. Da brauche ich keinen VT'ler dafür, der mir dann gleich auch noch dazu ins Knie schrauben will, dass man sich wahlweise in Echsen verwandelt, Micro Chips vom Gates implantiert kriegt oder gleich tot umfällt. Halt stopp, jetzt soll es ja doch 2-3 Jahre dauern. Diese VT'ler haben meines Erachtens alle das gleiche Problem. Für die ist die reale Welt einfach zu kompliziert. Das verstehen diese "Aufgewachten" einfach nicht und deshalb phantasieren sie sich irgendwas zusammen.
Norbert Schrader 06.09.21 00:40
Ling Uaan - Impfen...
Ja , so sehe ich es auch. Impfen, Impfen,... leider bekomme ich immer einen extrem dicken Hals, wenn ich die Sprüche von VT höre. 90% der Thailänder möchten geimpft werden, was auch möglich wäre. Nur die Korruption verhindert es. Ich wünschte, alles von Astrazeneca würde Thailand geschenkt, und danach ? Es wäre wie früher vor Covid-19.
Ling Uaan 06.09.21 00:12
Mein Gott Leute,
was soll das bringen die ollen Kamellen zu zitieren. Da haben tausende von Leuten was von sich gegeben – so auch ich – das sie heute z.T. wohl so nicht mehr sagen würden.

Alleine Herr Lauterbach hat so unglaublich viele Statements abgegeben. Damit könnte man so ziemlich alles begründen, irgendwas passt da immer, mehr oder weniger.

Auch das RKI lag falsch, z.B.: Masken bringen nichts, blos nicht obduzieren – das Uni Klinikum in Hamburg hat das RKI dann eines besseren belehrt.

Und dann noch die Politik insbesondere der liebe Herr Spahn, ja mei die sind im Wahlkampfmodus - was will man da schon groß erwarten.

So what! Nach vorne schauen und impfen, impfen, impfen und nicht so viel schimpfen
Norbert Schrader 06.09.21 00:00
TheoSwissHai
Noch etwas "Ken Jebsen" ist bekannt als VT. VT vermuten etwas in Zukunft. Diesmal lag er richtig. Aber das warum über die Hintertür, hat er nicht erklärt. Und geplant hat das keiner, besonders Politiker nicht und schon gar nicht eine Sprecherin. Sie sind zu blöd, um so was zu planen. Oder sie haben nicht die Weitsicht - wie auch immer. Aber vielleicht war das ganze auch von China geplant? Wer ist der Nutznießer dieser Pandemie? Da gäbe es jetzt Gesprächsstoff, wenn man die wirtschaftliche Seite betrachtet.
Norbert Schrader 05.09.21 22:40
TheoSwissHai
Googeln Sie nach "Video Rohdaten pandemie wiederlegt" oder ähnlich. Warum wurde wohl das Video bei YouTube wieder entfernt. Ich empfehle Ihnen, alles zu lesen.
TheO Swisshai 05.09.21 22:10
@Harald Nees / Schlaumeier
In Israel wurde hauptsächlich der Biotech - Impfstoff verwendet. Wenn die Wirksamkeit bei 98% liegt, warum ist dort, nach nicht einmal 6 Monaten, bereits der Booster nötig?

Apropos Schlaumeier;

Jetzt beziehen Sie sich plötzlich auf schwere Verläufe, ursprünglich haben Sie die 98% Wirksamkeit allerdings noch auf Impfdurchbrüche bezogen. Das nennt man wohl flexible Argumentation.
TheO Swisshai 05.09.21 21:40
@Norbert Schrader/ Verlogen?
Können Sie mir bitte sagen, was konkret an "Pandemie der Rohdaten" gelogen ist? Da bin ich jetzt aber mal gespannt, was da von Ihnen aufschlussreiches kommen wird.

Apropos Faktencheck:

Im Mai 2020 sagte Ken Jebsen, es sei eine „Impfpflicht über die Hintertür“ geplant, " Wer keinen Immunitätsausweis habe, könne an bestimmten Veranstaltungen nicht mehr teilnehmen", so seine Befüchtung.

Gemäss ZDF „Faktenchecker“ – war das natürlich kompletter Unsinn:

„Eine Sprecherin des Gesundheitsministeriums vermutet hinter seiner Aussage eine Agenda: „Es handelt sich um eine Kampagne, die in den Sozialen Medien losgetreten wurde, wo fälschlicherweise behauptet wurde, eine Impfpflicht wäre geplant.“

und

„Richtig ist, dass Gesundheitsminister Spahn in einem ersten Entwurf einen Immunitätsausweis ins Spiel gebracht hatte. Dieser ist – nach Kritik von Patientenschützern, Juristen und dem Koalitionspartner SPD – jedoch vom Tisch. Damit zusammen hing auch ein möglicher Ausschluss von Menschen von bestimmten Einrichtungen, wenn sie einen solchen Nachweis nicht vorlegen können.“

Da hatte ich den Faktencheckern auch noch geglaubt, leider hat sich das jedoch als falsch herausgestellt.
Norbert Schettler 05.09.21 20:50
Auch von mir,
@TheO Swisshai einen Dank für den Hinweis auf diese Doku. Es wird viel mit Zahlen "gespielt", man muss, obwohl es sehr plausibel erklärt wird, gut hin- und mithören. Sehr interessant!
Jürgen Franke 05.09.21 20:22
Danke ThO für den Hinweis auf das Video,
nicht für mich, denn ich kannte die Video, obwohl sie mehrmals gelöscht wurde.
Norbert Schrader 05.09.21 20:20
Theo Swisshai , Vergebene Mühe ... Teil 2
Vor einem Jahr konnte man selbst in VT Zeitschriften nicht lesen, dass eine Impfpflicht durch die Hintertür kommt. Ich lese auch diese VT Zeitschriften und bilde mir, mit allen anderen Imformationen, meine eigene Meinung. Diese "Hintertür" wird erst seit ca. 4 Monaten publiziert, nachdem die Anzahl der Impfungen nachlässt. Besonders im Tourismus und Bildungs Bereich wird die Impfung Pflicht. Meine Frau arbeitet im Tourismusbereich. Alle Kollegen sind happy, dass sie geimpft sind.
Heute weiß man - und auch viele Querdenker - dass es z.Zt. keine Alternative zur Impfung gibt.
Kontaktlose leben? Im Urwald? Keine Krankenschwestern? Kein Pflegepersonal?
Und Mundwasser soll helfen? Unter der Sonne kann sich schon geistige Abnormalität entwickeln.
Wer "Pandemie der Rohdaten" sieht, sollte auch Faktencheck" und andere Gegenargumente lesen. Mit dem Video "Pandemie der Rohdaten" wird wieder einmal viel gelogen, Tatsachen verdreht.
Norbert Schrader 05.09.21 20:00
Theo Swisdhai, Vergebene Mühe - Querdenker und VT
Vor einem Jahr und weiter zurück waren die Intensivstationen von Covid-19 Patienten überbelegt. Viele starben an Covid-19, viele qualvoll. Da brauchte man nicht querdenkern. Alle Zeitschriften schrieben davon, auch die Zeitungen, welche von VT als gesteuert von der Pharmaindustrie bezeichnet werden. Keiner, der davon sprach, wurde als VT bezeichnet.
VT erwähnen jedoch nicht, dass fast alle Intensivpatienten und die, die qualvoll gestorben sind, nicht geimpft waren, älteren Jahrgängen angehörten und massive Vorerkrankungen hatten. Aber leider starben auch jüngere Menschen, wenn verhältnismäßig wenige. Dieses Wissen führte dazu, dass Personen sich impfen ließen, welche noch nicht dran waren, besonders Politiker, welche auf einmal ständig im Altersheimen zu tun hatten. Vorher hatte man sie nur eine Woche vor der Wahl dort gesehen.
Auch hier in Österreich und anderen europäischen Ländern wird durch die Hintertür Zwang auf die Impfung ausgeübt. Beispiel: Man bekommt keinen Job im Tourismus Bereich, wer nicht geimpft ist (darf man aber nicht sagen). Es werden Gewinn Preise ausgelobt. Diese Angebote werden besonders von Asylanten angenommen. Weiter siehe Teil 2
TheO Swisshai 05.09.21 18:20
Vergebene Mühe - Querdenker und VT
Wer vor einem Jahr gesagt hat, dass es eine Impfpflicht durch die Hintertüre geben wird, wurde von den Faktenprüfern als Verschwörungstheoretiker abgestempelt und auf den Social Medien mundtot gemacht.

Wer sagte, es gäbe in D keine Übersterblichkeit und keine Überlastung der Intensivstationen, wurde als Querdenker betitelt.

Heute wissen wir, dass die VT's und Querdenker diesbezüglich recht hatten.

Pandemie der Rohdaten, ein NEUTRALER Doku Film zu den offiziellen Zahlen der Pandemie. Ein "Muss" für ALLE, die seriös über die Pandemie diskutieren wollen.
Harald Nees 05.09.21 16:00
83 zu viel?
Für die ganzen Schlaumeier unter uns. Meine zitierten 98% Wirksamkeit von Biontech (und Moderna) beziehen sich auf einen schweren Krankheitsverlauf. Die mRNA-Impfstoffe erzielen gegen eine Infektion 95% Wirksamkeit, Vektorimpfstoffe zirka 85% und die andern zwischen 60 und 80%. Alles nachlesbar in den neuesten Veröffentlichungen der WHO, EMA oder beim RKI.
Wer diesen Veröffentlichungen keinen Glauben schenkt, muss ja nicht daran glauben....aber welcher Veröffentlichung schenkt man dann Glauben? Ansonsten ist eine Impfung als Einreisevoraussetzung keine Corona-Erfindung, schon mal etwas von Gelbfieberimpfungen gehört ohne die man in bestimmte Regionen Afrikas nicht einreisen darf bzw. nach einem Aufenthalt dort nirgendwo mehr hinreisen kann? Booster-Impfung ist auch keine Corona-Erfindung, bei Influenza gibt es jedes Jahr einen angepassten Impfstoff, wer den nicht möchte kann sich gerne infizieren und auch hier sterben jährlich im Schnitt 5-10.000 Menschen alleine in Deutschland mit oder an Influenza.
Aber zurück zu Corona: sollten also alle Sandbox-Urlauber mit der höchsten Wirksamkeit geimpft gewesen sein, könnten bei 5% Unwirksamkeit immerhin rund 1.320 infizierte Personen herauskommen, somit sind 83 tatsächlich festgestellte Infektionen vernachlässigbar.
Harald Nees 05.09.21 15:40
83 zu viel?
Für die Schlaumeier unter uns: meine zitierten 98% bei Biontech (und auch Moderna) gelten als Wirksamkeit gegen einen schweren Krankheitsverlauf. Die mRNA-Impstoffe haben 95% Wirksamkeit gegen eine Erkrankung an Covid-19. Nicht mRNA-Impfstoffe kommen auf zirka 60% Johnson & Johnson bzw. 85% AstraZeneca. Alles nachlesen auf den Internetseiten der WHO, EMA oder RKI. Wären also alle der 26.400 Personen mit der höchsten Wirksamkeit geschützt könnten sich rein rechnerisch 1.329 Personen infizieren. Übrigens liegt die Wirksamkeit der Grippeimpfung (auch hier sollte man sich jährlich eine (booster) Impfung abholen bei 60 bis 80% je nach Altersgruppe.
Michael Meier 05.09.21 06:10
@ Arni
Kein Pompem , ein Engländer den ich kenne hat sofort die Verlängerung bekommen.
Arni InBerlin 05.09.21 01:07
Frage bitte an die Community
Wer weiß, ob man eine Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis in Thailand beantragen kann, wenn man ohne Visum (Visa Exemption) einreist und länger als 30 Tage bleiben möchte (bis 30.Sep 45 Tage).
Vor der Pandemie war das ja möglich.
Jetzt bin ich mir nicht sicher.
Nicht mal die Botschaft in Berlin konnte das bestätigen.
Danke im voraus.
Markus Schättin 05.09.21 01:06
Heiko Lenk
Schön, dass ihnen Thailand so viel besser gefällt als sonst. Sie hätten die Einheimischen auch mal fragen sollen, ob sie gleicher Meinung sind wie sie. Ich meine die, deren Existenz extrem bedroht ist.
Klaus Huber 04.09.21 19:10
Ich möchte nur einfach und simpel mit meiner Frau in Thailand Urlaub machen und Familie treffen. Wir wollen nicht in Quarantäne und nicht nach Phuket. Ganz genau wie 99,9999% aller Co-Betroffenen, die wollen und auch könnten, weil sie vollständig geimpft sind und 2-3 Wochen (oder länger) Zeit haben. Sobald die Lage stabil ist, kein Hochrisikogebiet mehr, die Rahmenbedingungen stimmen und Pattaya onmovt, sind wir unterwegs. Im Prinzip heute buchen, von mir aus morgen PCR Test für die Einreise, übermorgen fliegen. Auch wenn es zu ruhig sein sollte, es spricht nichts dagegen.
Solange man aber nicht sicher sagen kann, wie die Situation in 3-6 Wochen sein wird, bleibt es uninteressant. Im Moment ist nicht sicher ob die jetzigen Lockerung bei hoher Inzidenz sinnvoll war.
Jobsituation? Die seriösen Thai Massagebetriebe waren zwangsweise geschlossen (wie Gastronomie, Hotellerie, Kleinkunst ...) also in Deutschland. Viele Angestellte in den Massagebetrieben sind nur Minijobber und haben keine Unterstützung bekommen. Das geht nur weil viele Partner ein entsprechendes Einkommen haben. Viele Leute haben sich in die "Online Ökonomie" orientiert, also Jobs im Transport und Zustellung und bei Online Anbietern gefunden. Andere haben wegen der Unterstützungsmaßnahmen überlebt.
Immer nur darauf bestehen, dass "man" nicht arbeiten will, ist in der Situation unfair. Es muss ers teinmal Jobs geben, damit dann auch der Rattenschwanz von Essen auf Rädern etc funktioniert
Heiko Lenk 04.09.21 15:20
@Jörg Oberschlaumeier
Das Lesen Ihrer Kommentare lässt ja schon eh tief blicken. Jeder Gast des Sandbox Programms hilft, und wer einmal 15 Tage Hoteö Knast Quarantäne im Bangkok durchleiden musste, weiß was für eine gute Sache das Sandbox Programm ist.
Nörgler bleibt Nörgler, und der Positive Mensch macht das beste aus der Situation.
Jeder Gast auf Phuket hilft den Menschen dort in dieser schweren Zeit.
Joerg Obermeier 04.09.21 14:30
@ Heiko Lenk 04.09.21 13:30
Mit scheint, Sie haben es nicht kapiert. Es geht nicht darum ob man Phuket als schön, toll oder sonst was empfindet. Ich war an Ostern dort und habe es, ganz subjektiv, als ziemlich trostlos erlebt. Aber das ist überhaupt nicht der Punkt. Hier geht es vornehmlich um das Sandbox-Projekt und dass dieses bei weitem nicht so läuft wie sich das ein paar Traumtänzer vorgestellt haben.
Heiko Lenk 04.09.21 13:30
DIESEN KOMMENTAR SCHREIBE ICH VOM FLUGHAFEN PHUKET
und ich kann Euch allen sagen das dieses nach knapp 40 Jahren Thailand die schönste Zeit war, die ich je auf Phuket verbracht habe.
Die Sandbox Quarantäne wurde hier perfekt gemanagt, und die Insel ist zur Zeit ein einziges Paradies.
Die Hotels sind derzeit spottbillig, und die Menschen hier freuen sich auf jeden einzelnen Touristen.
Hört Doch mal bitte auf immer nur ständig zu kritisieren. Besucht die Insel Phuket und genießt die Naturgewalten dieser Insel in vollen Zügen. Es wird sich lohnen!
Marcus Baehler 04.09.21 12:10
Vergebene Mühe!
Ich bin bei dir Andy, man könnte aber auch sagen, dass dieses Thema, für Impfbefürworter (ich bekenne mich dazu) oder für Leute dies sich nicht (oder vielleicht erst später) impfen lassen möchten, schlicht gegessen ist! Die Meinungen sind gemacht, niemand wird sich umstimmen lassen, ob sachlich oder emotional diskutiert wird, dies spielt alles keine Rolle mehr. Ergo muss sich jeder dafür entscheiden, ob er oder sie sich impfen lassen möchte oder nicht, im Wissen, dass die Nichtgeimpften wahrscheinlich einige (für sie unangenehme) Einschränkungen in Kauf nehmen müssen! Punkt!
Andy 04.09.21 11:40
Michael
Es sind immer die gleichen Kommentatoren, die sich negativ über die Impfung äußern
Vielleicht sollten wir einfach nicht mehr über dieses Thema diskutieren, egal pro oder contra.
Schlusswort: irgendwann wird auch der letzte mohikaner erkannt haben, dass er ohne die Impfung dieses wunderschönes Land nicht mehr betreten wird.
Schönes Wochenende zusammen
Joerg Obermeier 04.09.21 11:30
@ TheO Swisshai 04.09.21 09:19
Bei 18-59 Jährigen müssen pro 100.000 Infizierte mit schweren Symptome in Krankhäusern behandelt werden: Geimpfte 0,2 %, Nicht-Geimpfte 5,1 %. Bei 60+ liegen die Quoten bei 0.5 und 8,7 %. Anderes ausgedrückt, das Risiko ernsthaft an Covid19 zu erkranken ist für Nicht-Geimpfte 17 - 25mal höher.

Und dass sich über kurz oder lang jeder mal mit Covid19 infiziert, dürften zwischenzeitlich wohl nur noch Hardcore-Corona-Leugner bestreiten.
Michael Meier 04.09.21 11:00
@ Joerg
Die Querdenker-Galaxy . Sie lassen keine Gelegenheit aus um ihren Müll loszuwerden ! Keine Sorge, die Unterstützung der Gleichgesinnten folgt bei Fuß.
Joerg Obermeier 04.09.21 10:50
@ Henry Miller 04.09.21 10:30
In Ihrem Universum sind das schon 2 Jahre? Wow! In meinem Universum viel Glück mit Ihrem Immunsystem. Und bleiben Sie gesund!
Henry Miller 04.09.21 10:30
Wo,ist das alte gesund….
geblieben? Nach fast 2 Jahren Dauerbeschallung aus den Medien scheinen viele nicht mehr daran zu glauben ein Immunsystem zu besitzen.

Ich weiß ja nicht wann die Menschheit dem Irrglauben aufgesessen ist, Politiker würden sich um die Belange der Menschen kümmern. Ich kenne keine Partei die unsozialer ist, als die mit dem großen S im Namen.

Vielleicht sollte man irgendwann einfach wieder anfangen zu leben!
Klaus Brylka 04.09.21 10:10
Harald Morun
Auf die , die wegen anderem kommen …( und jammern weil Bars geschlossen sind) …kann Thailand gut verzichten!
Das sagen Sie mal den Wirten und den Bar Mädels die davon leben. Thailand kann eben NICHT auf diese Einnahmen verzichten, es sei denn, der Staat hält diese Menschen finanziell über Wasser.
Thomas Covenant 04.09.21 09:23
überrascht?
irgendjemand überrascht? das war abzusehen.
kein wunder bei den einschränkungen und kosten (siehe joe666)
@thomas thoenes: was?? entworfen von gestörten....-> deutsche sprack, schwere sprack....
Harald Morun 04.09.21 09:20
Phuket
Auch ohne die Milliarden, die erwartet wurden….phuket hat gezeigt, dass es eine schöne“Insel“ ist und dass sandbox funktioniert…..halt mit gewissen Einschränkungen. Aber wer nach Thailand komm5 um die Schönheit des Landes zu sehen…..hat sandbox genossen. Auf die , die wegen anderem kommen …( und jammern weil Bars geschlossen sind) …kann Thailand gut verzichten!
TheO Swisshai 04.09.21 09:19
Kleiner bis grosser Unterschied.
Bei Ungeimpften kommt es bei ca. 2 % der positiv Getesteten zu schweren Verläufen, bei den Geimpften sind es "nur" knapp 1%.

Das heisst 98% der Ungeimpften und 99% der Geimpften kommen schadlos davon.

Je nach dem wie man das betrachtet, ist das nun ein kleiner, oder halt ein grosser Unterschied.

Eine Impfung ist somit sicher kein Nachteil, zumindest wenn keine Nebenwirkungen auftreten.
Arni InBerlin 04.09.21 09:19
Sandbox voller Widersprüche
Ein Grund warum die Sandbox nicht gut läuft sind sicherlich auch die widersprüchlichen Informationen, die überall kursieren. Angefangen von den Verordnungen auf der Botschaftsseite, TAT Newsroom, und anderen Quellen.

Ich hatte gelesen, dass Kreuzimpfungen nicht für das Sandbox Modell erlaubt sind.

Darum habe ich es einfach mal versucht ein CoE zu beantragen und war überrascht. Es funktioniert. Jetz muss ich mir nur noch überlegen, ob ich 8000 Baht für 3 PCR Tests vor Ort ausgeben will und bei Null-Party dort sein möchte.:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

bezüglich Ihrer Anfrage möchten wir Ihnen mitteilen, dass Sie alle aktuellen Informationen auf der folgenden Seite finden:

http://german.thaiembassy.de/visaarten-und-erforderliche-unterlagen

Die Kreuzimpfungen werden für das Sandboxprogramm auch anerkannt.

Mit freundlichen Grüßen
Visaabteilung der Königlich Thailändischen Botschaft

Königlich Thailändische Botschaft
Lepsiusstr. 64-66
12163 Berlin "
TheO Swisshai 04.09.21 09:13
@Harald Nees / 98% Wirksamkeit....
.... mindestens für 1 Jahr ! Wenn es das gäbe, hätten wir den Virus inzwischen besiegt.

Leider hat uns die Pharmaindustrie nichts dergleichen geliefert und trotzdem voll abkassiert.

Und weil es jetzt noch ständig einen Booster braucht, damit es einigermassen wirkt, verdienen sich die Impfstoffhersteller damit zur Strafe endgültig dumm und dämmlich.

"98% Wirksamkeit", haben Sie das wirklich geglaubt?
TheO Swisshai 04.09.21 09:08
@Dieter Krebs / Mutationen
Meinen Sie, dass sich bei Geimpften keine Mutationen entwickeln können, oder wieso erwähnen Sie nur Ungeimpfte? Woher haben Sie diese Information?
Marcus Baehler 04.09.21 09:05
Wer sagst denn!
83 Sandbox-Teilnehmer wurden positiv getestet, die haben nun wirklich Pech gehabt, das kann man schon sagen! Aber momentan, also in den letzten Tagen, werden täglich über 200 lokal Infizierte gemeldet (pro Tag)! Wir vermögen uns noch zu erinnern, dass zu Beginn, laut den Sandbox-Vorgaben, definiert wurde, dass das Projekt bei 70 Infizierten pro Woche (7 Tage) abgebrochen würde!
Die Aussage vieler Teilnehmer, lieber Sandbox als 15 Nächte ASQ, kann ich teilen, da stimme ich zu. Ich werde est wieder ins Ausland reisen, wenn ich bei der Rückkehr nach Thailand (vollständig geimpft) keine Quarantäne absolvieren muss!
Thomas Thoenes 04.09.21 06:20
@Klaus Huber
4G Regeln es fehlt das entworfen von Gestörten.
Klaus Huber 03.09.21 20:30
Naja, 60% der in Israel Infizierten sind 2* geimpft ist lediglich eine % Zahl. Je mehr Leute geimpft sind umso mehr geimpfte Personen werden sich infizieren, weil eine Impfung nicht zu 100% vor Infektion (aber fast zu 100% vor schwerem Verlauf) schützt. Wenn 100% der Bevölkerung geimpft sind werden 100% der Neuinfizierten geimpft sein.
Herr Kekulé sprach bei Markus Lanz, dass 3-5 von 10 Leuten infiziert sein können, aber er sagte auch wie lange jemand Viren ausgesetzt bestimme wann sich jemand infiziert. Damit ist der Hauptfaktor der zu Infektionen führt, nur das Verhalten Leute - ohne Impfung geht es schnell, mit nicht so schnell. Alleine im Wald holt man sich Zecken aber kein Corona, ohne Maske in der Disko sind Zeckenbisse unwahrscheinlich.
Deutschland wurde übrigens von NL als Risikogebiet eingestuft, zur Einreise gelten die 3G Regeln, genesen, geimpft oder getestet.
Hans-Dieter Volkmann 03.09.21 19:20
Egon Seefeldt / nd 03.09
Warum Thailand und Deutschland nicht, fragen Sie. "13531 Neuinfizierte in D. an einem Tag" haben Sie durchaus richtig erkannt. Aber es gibt einen bedeutenden Unterschied zwischen D. und TH. Erstmal hat D. ca. 20.000.000 mehr Einwohner. Nicht ganz unwesentlich. Aber viel bedeutender ist die Erkenntnis das die Neuinfizierten in D. überwiegend junge Menschen sind. Warum wohl? Für alle Impfgegner, hier die Antwort. Weil die Älteren in D. bereits zum größten Teil geimpft sind und die Jüngeren eben zum größten Teil nicht.
nd 03.09.21 18:20
@Egon Seefeld
Da die Zahlen in Thailand sinken, gehe ich davon aus, dass Deutschland es auch wieder aus der Hochrisiko-Liste streichen wird - spätestens dann, wenn der Abwärts-Trend sich dauerhaft bestätigt. Also ich glaube da nicht an politische Hintergründe. Das sind eher Statistiken, die entsprechende Reaktionen triggern.

Meine Hoffnung in den nächsten Wochen irgendwie um Quarantäne in Thailand herum zu kommen, schwinden trotz der Meldung, dass die Regierung nach wie vor an der Öffnung im Oktober festhält. Blöd. 14 Tage Urlaub alleine im Paradies - naja, es gibt Schlimmeres, und vermutlich wird mir mit Notebook und Arbeit sicher nicht langweilig. Aber das Geld und die Umstände hätte ich mir trotzdem lieber erspart, schließlich wohne ich auch nicht in Hotels, wenn ich mich in Phuket dann verabschiede - da könnte ich genau so gut zu Hause Quarantäne machen. Ist schon ein Ärger mit den ganzen Scherereien, aber ich bin ja froh, dass ich überhaupt einreisen darf (andere Länder sind immer noch dicht)! Wenn ich zum Tag X da sein will, muss ich ein paar Wochen vorher planen - viel Zeit bleibt mir da nicht mehr, und ein Datum für eine Öffnung kenne ich leider immer noch nicht. Ich habe mir schonmal eine nette Bleibe für 14 Tage auf Phuket rausgesucht.

Zum Glück gibt es wieder wenigstens teilweise Inlandflüge! Und nach der zu erwartenden Moderna-Lieferung in diesem Jahr dürfte dann bald auch das gemeinsame Reisen mit meiner Liebsten wieder möglich sein.
Michael Meier 03.09.21 18:20
D vs TH ?
Wie lang wird´s dauern bis der Letzte endlich merkt dass die Vergleiche von TH mit D A CH idiotisch sind ?
Joe666 03.09.21 17:50
Thailand - Nicht mit Sandbox
Das Sandbox Modell floppt?

Wer hätte das erwartet!

Ich hatte auch für August für mich und meine Frau (Thai) ein Hotelzimmer in Phuket reserviert.
Nach 14 Tagen sollte es dann weiter gehen in den Isaan.
Bin ich froh das ich das storniert habe!

Es sind nicht 3 PCR Tests pro Person sondern 4. Einer muss ja bereits vor dem Abflug gemacht werden.
Das allein hätte uns runde 800€ gekostet.
Und dann wären wir in Phuket festgesessen weil es keine Flüge gab!
Dafür reichlich geschlossene Restaurants und überteuerte Taxis für Touris!

Wir sitzen derzeit in Ibiza am Strand, sind eingereist mit unserem Impfpass und ohne sonstigen Stress, ich habe einen Mietwagen und kann mich frei bewegen und die 800€ für schwachsinnige PCR Tests kann ich hier einfach so verballern!

Sandbox - nein danke!
Ronny Lüder 03.09.21 17:40
@ Egon Seefeld
Du vergleichst Äpfel mit Birnen.

In D werden pro Tag über 350.000 Tests gemacht und in TH letzte Woche durchschnittlich 48.300.

Nun kann man die gefundenen positiven Befunde gegenüberstellen.

Na fällt was auf ? Vielleicht sind die anderen Länder nur ein bisschen schlauer und glauben nicht alles was hier veröffentlicht wird.
Juerg Schwendener 03.09.21 16:30
14 Tage Sandbox Quarantäne schreckt ab.
Viele haben das 7 + 7 Modell anfangs so verstanden, dass man nur noch 7 Tage an ein SHA+ Hotel gebunden ist. Aber der Lockvogel flog gleich wieder weg, als klar war, dass man halt trotzdem 14 Tage und 3 teure Tests aushalten muss. Wenn der Gouverneur von Phuket nicht endlich einsieht, dass die Touristen nur kommen, wenn es keine Quarantäne mehr braucht, dann wird auch die Hauptsaison ins Wasser fallen und aus dem Desaster wird eine Katastrophe für den Tourismus. Auch Bars und Unterhaltungsstätten müssen für Geimpfte zugänglich sein. Denn in Geisterstädten will niemand Urlaub machen. Für geimpfte Ausländer mit Wohneigentum müsste die Quarantäne sofort aufgehoben werden. Eine Testpflicht würde sicher ohne Probleme akzeptiert. So kämen wenigstens die Winterzeit-Urlauber nach Phuket zurück und auch diese generieren Umsatz... die Hoffnung stirbt zu letzt...
Thomas Thoenes 03.09.21 16:20
Wer hätte das ahnen können?
Da öffnet der Weltmittelpunkt (vielleicht sogar Weltallmittelpunkt) im Tourismus seine Tore für Touristen und niemand kommt. Die wenigen die kamen waren dann on top noch meist keine Touris sondern Heimkehrer bzw. Langzeit hier lebende Ausländer mit Familie oder Anhang hier. Dabei war der Blick durch die Glaskugel so ungetrübt und klar. 6-7 stelluge Zahlen quillten nur so aus der Glaskugel in die Kugelschreiber der TAT. Ist mir unverständlich wie dieser voll durchdachte Plan der Sandbox in die Hose ging. Es kann sich nur um ein Versehen handeln wie ein Zahlendreher zwischen Touris und hier während der Zeit Infizierte. Aber was solls, die gebuchten fast 25.000 Übernachtungen bis Februar werden alles raus reißen. Milliarden Doller Einnahmen und Spaß für die ganze Touristen Familie.
Dieter Kowalski 03.09.21 16:20
@ Chris Hubert
Das mit Novavax habe ich bereits vor Monaten im Farang geschrieben. Ist auch meine erste Wahl und mir lieber als Vector, mRNA und Totimpstoffe. Darüber hinaus finde ich den Ansatz von Astra Zeneca die Antikörper direkt mittels Rachenspray Impfung in den Körper einzubringen, für eine sehr elegante und sofort wirksame Lösung.
Abwarten wann und ob überhaupt diese beiden Produkte hier verfügbar sein werden.
Joerg Obermeier 03.09.21 16:00
@ Chris Hubert
Für einen der mRNA und DNA nicht mal auseinanderhalten kann, klopfen Sie hier richtig fesche Sprüche. Von nix eine Ahnung, aber sehr viel Meinung.
Chris Hubert 03.09.21 15:50
# Harald Nies
Zum einen mal ganz klar:
"98% Wirksamkeit" erzielt bisher kein einziges zugelassenes Gen-Spritzmittel, völliger Nonsens.

Ich könnte hier durchaus empfehlen mal die Nachrichten Informationen etwas auszuweiten!!!

Aktuell sind über 60% der Neuinfizierten 2x GenGespritzte aus dem zuvor Vorzeigestaat Israel, der überwiegende Großteil der ~ 6.000.000 GenGespritzten haben BioNtech/Pfitzer im Körper.

Impfung darf man diese Spritzmittel eigentlich rechtlich nicht mal nennen, denn es gibt weder eine Immunisierung mit diesen mRna noch mit den Vector Gen-Spritzungen.

Die einzige und vielleicht bessere Hoffnung beruht daher derzeit auf viel nebenwirkungsärmeren Impstoffen.
Einerseits die Ganzvirus Impstoffe (Sinopharm; Valneva folgt) oder:
Ein Protein basierter Gen-Impstoff wie von
Prof.Dr. Winfried Stöcker den man anfangs dafür zu unrecht fast "geteert & federt" hätte kommt nun von Novavax;
Michael Beneke 03.09.21 15:50
Selbstverschuldete Zahlen
Soweit ich das verfolgt habe, waren einige der positiven Fälle Kinder welche keine Impfung hatten sowie der Eltern soweit ich gelesen habe Symptomfrei infiziert. Diese wiederum waren hauptsächlich mit Astra Zeneca geimpft. Dies stellt eine nachvollziehbare Erklärung dar, da der Impfschutz mit AZ nunmal deutlich geringer ausfällt.
Das die Touristenzahlen hinter den Erwartungen zurück bleiben, dafür sind meiner Meinung nach in erster Linie die rigiden Maßnahmen des Gouverneurs von Phuket verantwortlich. Stichwort vollständige Abschottung Phukets bis zum 16.08.2021, sowie die Maßstäbe um nach Phuket einreisen zu können.
Ich war vom 23.07.-20.08. in Phuket. Dqs Ziel war meine Freundin nach 1 1/2 Jahren endlich wiedersehen zu können. Leider wurden die Einreisebestimmungen so geändert, dass Sie nicht kommen konnte. Daher blieb mir leider nichts anderes übrig als am 20.08. einen ziemlich teuren Nok-Air-Flug ins "absolut tote" Pattaya zu absolvieren. Meiner Meinung nach nehmen diese Unsicherheiten fast ausschließlich Leute in Kauf die einen anderen Grund haben als "nur" Urlaub. Meine Gespräche in Phuket bestätigen dqs... kaum jemand kam "nur" um Urlaub zu machen. Ich erinnere mich lediglich an 3 bei denen das so war... der große Rest hatte entweder Freunde, Familie, Wohneigentum oder geschäftliche Gründe.
Würde ich das wieder machen? Ja... das waren herrliche Wochen. Würde ich das jemandem empfehlen? Sicher nicht.
Joerg Obermeier 03.09.21 15:30
Kann ich nicht wirklich nachvollziehen
Meine früheren Informationen waren, dass die meisten erst bei späteren Tests plötzlich positiv getestet wurden. Es auch nicht klar war, ob diese auf Phuket oder noch Zuhause infiziert wurden. Aber egal, wenn der Herr Gouverneur nun anderes sagt, dann wird das schon stimmen. Oder ist nur zur Beruhigung der eigenen Leute gedacht? Wer weiß das schon?

Aber es wäre ja mal ganz gut, wenn die entscheidenden Leute etwas aus dem ernüchterndem Zwischenergebnis lernen würden. Beispielsweise, dass die Welt nicht darauf wartet, um unter allen möglichen Restriktionen, vor und während ihrem Aufenthalt Urlaub in Thailand zu machen. Dann hätte das Experiment Sandbox wenigstens etwas Sinn gemacht.
Henry Miller 03.09.21 15:30
Die Sonne…
scheint offensichtlich nicht nur in Thailand. Nicht jeder Tourist mag für viel Geld alle die Hürden überwinden.

Natürlich hat die Schließung aller möglichen Transportmöglichkeiten von Phuket das Ergebnis weiter beeinflusst.

Eine nicht unbeträchtliche Anzahl der Einreisenden sind eigentlich „Rückkehrer“ und keine Touristen.

Viele Faktoren haben die Zahlen beeinflußt. Auch das Wunschdenken der lokalen Glaskugelleser….
Klaus Huber 03.09.21 15:00
Andy, der verwendete Impfstoff, die individuelle Konstitution und wie lange man dem Virenangriff ausgesetzt war entscheidet über den Schutz. Völlig unabhängig von Wann und Wo.
Die Zahlen sagen auch nichts über "Ankünfte aus", aber bei einer Übersicht mit Zahlen für US, UK, FR und DE war noch ein recht großer Block offen. Ich erinnere mich an einen Reisenden aus dem mittleren Osten mit Quarantäne für eine größere Gruppe, eine Erwähnung aus schwarz Afrika und ein Erwachsener voll geimpft und Kind nur getestet aus der Schweiz.
Tatsache ist leider, es gibt ein Risiko. Eine Stunde in der Disko, sich schreiend verständigen, oder die gleiche Zeit am Strand dösen, machen einen Riesen Unterschied und die Herdenimmunität ist in weiter Ferne.
Dieter Krebs 03.09.21 14:50
Wenn man einmal davon ausgeht, dass ja nur geimpfte auf Phuket einreisen dürfen, sind 83 positiv getestete eigentlich nicht der Rede wert. Diese geimpften dürften auch nicht erkrankt sein. Man wird immer egal wo auf der Welt mit Tests diesen Virus nachweisen können. Es ist so würde man jeden auf Grippe testen. Viren gehören zum Leben dazu.
Das Problem sind die ungeimpften und auch Impfverweigerer, weil diese es auch ermöglichen , dass sich Mutationen entwickeln können.
Ist wie in Deutschland auch .
Harald Nees 03.09.21 14:50
83 zu viel?
Bei einer maximalen Wirksamkeit von 98 % (Biontech), die anderen Impfstoffe liegen darunter bedeutet, dass 2 von 100 sich voll infizieren können (Fachbegriff: Impfdurchbruch).
Ingo Kerp 03.09.21 14:30
Da sind der Herr Gouverneur und TAT wahrscheinlich die Einzigen, die von den Tourizahlen enttäuscht sind. Der Rest der Menschheit, der die Sandbox verfolgt hat sowie die Covid-Entwicklung in TH, dürfte damit bereits gerechnet haben, bevor die Sandbox eroeffnet wurde.
Andy 03.09.21 14:10
Phuket sandbox
83 Personen von insgesamt 26400 sind recht wenig.
Aber es sind 83 zu viel.
Ich frage mich, hatten die gefälschte impfpässe, oder vielleicht auch gefälschte PCR Test's.?
Oder kann man sich wirklich als geimpfter noch auf den letzten Drücker anstecken?