Nachrichten aus der Wirtschaft

Foto: epa/Clemens Bilan
Foto: epa/Clemens Bilan

Bundesministerium will der Post kräftige Portoerhöhung ermöglichen

BONN (dpa) - Wer Briefe verschickt, wird sich ab Sommer vermutlich auf ein höheres Porto einstellen müssen.

Das Bundeswirtschaftsministerium will eine Verordnung ändern, auf deren Basis die Post das Briefporto deutlich stärker anheben könnte als bisher. Eine entsprechende Gesetzesänderung sei auf den Weg gebracht worden, sagte ein Ministeriumssprecher am Montag in Berlin. Zuvor hatte die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» (Montag) darüber berichtet. Ein Sprecher der Post begrüßte das Vorhaben der Regierung.

Schleichwerbung mit Plüsch-Elefant? Klage gegen Cathy Hummels

MÜNCHEN (dpa) - Instagram-Berühmtheit Cathy Hummels wehrt sich vor Gericht gegen den Vorwurf unerlaubter Werbung.

«Ich bin mir keiner Schuld bewusst», sagte die Ehefrau von Fußballprofi Mats Hummels am Montag vor dem Münchner Landgericht. Die Vorsitzende Richterin Monika Rhein ließ in der mündlichen Verhandlung durchblicken, dass sie Zweifel an der Argumentation des klagenden Verbands Sozialer Wettbewerb hat. Das Urteil über die Klage wegen unlauteren Wettbewerbs soll am 29. April fallen.

Digitaltechnik kontra Massenmode - Das Comeback der Maßanfertigung

MÜNCHEN (dpa) - In der Bekleidungsbranche ist die Massenware nicht mehr unangefochten: Dank Digitalisierung und veränderten Kundenbedürfnissen könnten sowohl die individuelle Anfertigung auf Kundenwunsch als auch die Textilproduktion in Europa in den kommenden Jahren eine zumindest teilweise Renaissance erleben, sagen Fachleute.

Das hätte nicht nur für die Kunden Vorteile, sondern auch für die Bilanzen der Hersteller - und die Umwelt.

Euro-Finanzminister beraten über gemeinsames Budget

BRÜSSEL (dpa) - Die Euro-Finanzminister beraten bei ihrem Treffen am Montag (15.00 Uhr) in Brüssel über ein gemeinsames Eurozonen-Budget.

Die EU-Staats- und Regierungschefs hatten sich im Dezember auf das ursprünglich von Frankreich geforderte Budget geeinigt. Die zuständigen Minister sollen nun bis Juni Details zu dem «Instrument für wirtschaftliche Angleichung und Wettbewerbsfähigkeit» ausarbeiten.

Ifo-Umfrage: Weltwirtschaftsklima deutlich schlechter

MÜNCHEN (dpa) - Die Konjunktur in den USA und in Europa ist nach Einschätzung von Wirtschaftsexperten auf Talfahrt.

Der vom Ifo-Institut nach einer weltweiten Umfrage unter 1293 Experten ermittelte Weltwirtschaftsklima-Index fiel im ersten Quartal von minus 2,2 auf minus 13,1 Punkte - das ist der schlechteste Wert seit 2011. «Die Weltkonjunktur schwächt sich zunehmend ab», sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest am Montag in München. «Lagebeurteilung und Erwartungen verschlechterten sich deutlich.»

Handelsstreit: China und USA beginnen neue Gespräche in Peking

PEKING (dpa) - Im Handelsstreit zwischen den USA und China hat eine neue Gesprächsrunde begonnen.

Vertreter beider Länder kamen am Montag in Peking zusammen, um den Besuch einer hochrangigen US-Delegation unter Führung von Finanzminister Steven Mnuchin am Donnerstag und Freitag vorzubereiten.

Dax legt deutlich zu

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Der Dax hat am Montag deutlich zugelegt.

Bereits im frühen Handel eroberte der deutsche Leitindex die Marke von 11.000 Punkten zurück. Gegen Mittag stand er bei 11.027,20 Punkten. Der MDax, der Index der mittelgroßen Unternehmen, stieg um 1,13 Prozent auf 23.468,95 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verzeichnete ebenfalls ein Plus von mehr als 1 Prozent.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.