Nachrichten aus der Sportwelt

Hamburger SV trennt sich von Trainer Hannes Wolf

HAMBURG (dpa) - Nach wochenlangen Bekenntnissen zum Trainer wird sich Fußball-Zweitligist Hamburger SV nun doch von Hannes Wolf trennen.

«Hannes Wolf hatte den Wunsch, dass wir noch in dieser Woche eine Entscheidung treffen. Und wir sind übereingekommen, dass wir uns zum Saisonende trennen», sagte HSV-Sportvorstand Ralf Becker am Freitag. Nach dem verpassten Saisonziel - der sofortigen Rückkehr in die Bundesliga - zogen der Vorstandsvorsitzende Bernd Hoffmann und Becker die erwarteten Konsequenzen. Das Heimspiel am Sonntag gegen Duisburg wird zur Abschiedsvorstellung für den 38 Jahre alten Trainer.


Mit nur 25 Jahren: Laura Dahlmeier beendet Biathlon-Karriere

GARMISCH-PARTENKIRCHEN (dpa) - Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier beendet im Alter von nur 25 Jahren ihre Biathlon-Karriere. Das teilte Deutschlands Sportlerin des Jahres 2017 am Freitag mit.

«Meine Entscheidung fällt mir wirklich nicht leicht und mein endgültiger Entschluss durfte nun schon länger reifen. Aber ich merke, dass jetzt der richtige Zeitpunkt für mich gekommen ist», schrieb Dahlmeier auf ihrer Homepage. Die deutschen Skijäger verlieren in Dahlmeier die mit Abstand erfolgreichste Athletin der vergangenen Jahre. Die Gesamtweltcupsiegerin der Saison 2016/2017 tritt nun im gleichen Alter zurück wie Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner 2012.


Stegemann leitet Bayern-Spiel - Gräfe Referee bei Dortmund-Partie

MÜNCHEN/MÖNCHENGLADBACH (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund hat in Sascha Stegemann einen vergleichsweise unerfahrenen Schiedsrichter für die titelentscheidende Bundesliga-Partie zwischen dem FC Bayern München und Eintracht Frankfurt nominiert.

Der 34-Jährige leitet am Samstag (15.30 Uhr/Sky) sein 71. Spiel in der Fußball-Bundesliga. Schiedsrichter des zweiten für die Meister-Entscheidung maßgeblichen Spiels von Borussia Dortmund bei Borussia Mönchengladbach ist der sehr erfahrene Berliner Manuel Gräfe (256 Spiele). Er war von 2007 bis 2018 FIFA-Referee.


Frankfurt verpflichtet Leihgabe Kostic vom Hamburger SV

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Eintracht Frankfurt hat die Kaufoption für Filip Kostic vorzeitig gezogen und die Leihgabe des Zweitligisten Hamburger SV fest verpflichtet.

Der 26 Jahre alte serbische Nationalspieler erhält beim hessischen Fußball-Bundesligisten einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2023. Über die Höhe der Ablösesumme machte der Club keine Angaben. Sie soll ursprünglich auf 6,5 Millionen Euro festgeschrieben worden sein, sich durch die um ein Jahr verkürzte Laufzeit des ursprünglich bis Sommer 2020 geschlossenen Leihvertrages jedoch verringern.


Nach Elfmeter-Krimi: Deutsche U17-Fußballerinnen feiern EM-Titel

ALBENA (dpa) - Die deutschen U17-Fußballerinnen sind zum siebten Mal Europameister.

Die Mannschaft der scheidenden DFB-Trainerin Ulrike Ballweg setzte sich am Freitag im Finale im bulgarischen Albena in einem Elfmeterkrimi mit 3:2 gegen den Nachwuchs aus den Niederlanden durch. Nach 90 Minuten stand es 1:1 (1:1). Den entscheidenden Elfmeter verwandelte die für Potsdam spielende Mieke Schiemann.


Juventus Turin trennt sich von Trainer Allegri

TURIN (dpa) - Italiens Rekordmeister Juventus Turin trennt sich von Trainer Massimiliano Allegri.

Der 51 Jahre alte Coach werde in der kommenden Saison 2019/2020 nicht mehr auf der Trainerbank bei Juve sitzen, teilte der Club am Freitag mit. Nähere Details sollen am Samstag bei einer Pressekonferenz mit Präsident Andrea Agnelli bekanntgegeben werden. Das Team um Superstar Cristiano Ronaldo und die Deutschen Emre Can und Sami Khedira hatte dieses Jahr zum achten Mal in Serie die Meisterschaft gewonnen, war aber in der Champions League im Viertelfinale gegen Ajax Amsterdam ausgeschieden.


Mainz 05 verpflichtet israelischen Torwart Hanin - Vertrag bis 2023

MAINZ (dpa) - Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 hat den israelischen Torhüter Omer Hanin verpflichtet und langfristig unter Vertrag genommen.

Der 21-Jährige kommt vom Erstligisten Hapoel Hadera und erhält bei den Rheinhessen einen Vertrag bis 2023, wie der Verein am Freitag mitteilte. Der Schlussmann soll sich zunächst über die U23 des Vereins empfehlen, wie Sport-Vorstand Rouven Schröder klarstellte. Nummer eins bei den 05ern ist derzeit Florian Müller, der selbst erst 21 Jahre alt ist.


Eishockey-Talent Seider fällt gegen Kanada aus - Grubauer fraglich

KOSICE (dpa) - Toptalent Moritz Seider fällt für das WM- Vorrundenspiel des deutschen Eishockey-Teams gegen Kanada am Samstag aus.

«Moritz braucht sicher ein paar Tage, bis er wieder fit ist», sagte Bundestrainer Toni Söderholm am Freitag im slowakischen Kosice über den Verteidiger der Adler Mannheim. Seider geht es nach dem Bandencheck gegen ihn beim 3:2 gegen Gastgeber Slowakei nach Angaben des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) weiter «okay». Der Einsatz von NHL-Torhüter Philipp Grubauer ist nach muskulären Problemen weiter ungewiss.


Tennis-Star Federer zieht sich vor den French Open Beinverletzung zu

ROM (dpa) - Tennis-Topstar Roger Federer hat sich eine gute Woche vor dem Beginn der French Open am Bein verletzt.

Wegen der Blessur zog der Schweizer vor seinem Viertelfinale in Rom gegen den Griechen Stefanos Tsitsipas zurück. «Ich bin enttäuscht, dass ich heute nicht antreten kann», wurde Federer am Freitag auf der Homepage der Profiorganisation ATP zitiert. Erstmals seit drei Jahren hat der Weltranglisten-Dritte in dieser Saison wieder an Sandplatz-Turnieren teilgenommen. Vom 26. Mai an will der 37-Jährige erstmals seit 2015 wieder an den French Open in Paris teilnehmen.


Olympiasieger Greis wird neuer Coach der polnischen Biathlon-Damen

BERLIN (dpa) - Der dreimalige Olympiasieger Michael Greis wird in der neuen Saison Cheftrainer der polnischen Biathletinnen.

Der 42-jährige Allgäuer tritt die Nachfolge der Ukrainerin Nadja Below an, die aus gesundheitlichen Gründen aufhören musste. Zuvor hatte der dreimalige Weltmeister ein Jahr lang als Männer-Coach der US-Amerikaner fungiert, dort seinen Einjahresvertrag aber nicht verlängert.


Rugby-Star Folau verliert Vertrag nach Hasstirade gegen Homosexuelle

SYDNEY (dpa) - Der australische Rugby-Star Israel Folau hat wegen einer Hasstirade gegen Homosexuelle seinen millionenschweren Profi-Vertrag verloren.

Australiens Rugbyverband RA (Rugby Australia) kündigte die Zusammenarbeit mit dem 30-Jährigen am Freitag auf. Grund dafür sind verschiedene Botschaften Folaus in sozialen Netzwerken. Darin hatte der streng gläubige Christ unter anderem erklärt, dass auf Homosexuelle die Hölle warte. Mit der Auflösung des Vertrags steht der 73-fache Nationalspieler nun vor dem Ende seiner Karriere.


101. PGA Championship: Fehlstart für Kaymer - Koepka mit Golf-Gala

NEW YORK (dpa) - Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer ist schwach in die 101. PGA Championship gestartet.

Der 34-Jährige spielte am Donnerstag (Ortszeit) auf dem Bethpage Black Course in der Nähe von New York nur eine 74er-Runde und kam zum Auftakt nicht über den geteilten 91. Rang hinaus. Titelverteidiger Brooks Koepka aus den USA übernahm auf dem schweren Par-70-Kurs auf Long Island mit einer überragende 63er-Runde die Führung vor dem Neuseeländer Danny Lee (64) und Tommy Fleetwood (67) aus England. Für Superstar Tiger Woods lief es vier Wochen nach seinem Triumph beim Masters in Augusta zum Auftakt der mit elf Millionen Dollar dotierten Veranstaltung mit mit 72 Schlägen und dem geteilten 51. Platz nicht rund.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.