Musikspektakel zur Öffnung Thailands

Mit ​Bocelli und Lisa

K-Pop-Star mit thailändischen Wurzeln: Lisa. Foto: Facebook/Blackpink
K-Pop-Star mit thailändischen Wurzeln: Lisa. Foto: Facebook/Blackpink

BANGKOK: Thailand will mit einem kulturellen Mega-Event die Wiedereröffnung des Landes für internationale Gäste feiern: Geplant sei ein Doppelkonzert des italienischen Startenors Andrea Bocelli und der K-Pop-Ikone Lalisa «Lisa» Manoban von der Gruppe Blackpink, kündigte der Tourismus- und Sportminister Phiphat Ratchakitprakarn am Freitag an. Beide Künstler hätten bereits zugesagt, allerdings müssten die Daten noch abgestimmt werden, betonte der Politiker. Die Regierung hoffe, die beiden Weltstars für die Silvesterfeiern gewinnen zu können, dies sei aber noch nicht bestätigt.

Bocelli («Con te partirò») werde voraussichtlich in Bangkok an der offenen Esplanade Sanam Luang auftreten, vor der Kulisse des Grand Palace - des alten Königspalastes. Die Performance von Lisa Manoban sei hingegen an der Sarasin-Brücke geplant, die das Festland mit der größten Insel Phuket verbindet. Die in Thailand geborene 24-Jährige ist vor allem in ihrer Heimat und in Südkorea ein Idol. Ihre Band Blackpink gilt als eine der erfolgreichsten Girl-Bands der Welt.

Für die beiden Musikspektakel wollten die Behörden 500 bis 600 Millionen thailändische Baht (13 bis 15 Millionen Euro) locker machen, erklärte Ratchakitprakarn. Teils soll das Geld aus der Staatskasse fließen, teils vom Privatsektor beigesteuert werden. Wie viele Zuschauer erlaubt sein werden, müsse noch von den Behörden geprüft werden, hieß es.

Die Behörden in Bangkok hatten am Donnerstag den touristischen Öffnungsplan von Ministerpräsident Prayut Chan-o-cha bestätigt. Ab dem 1. November dürfen vollständig Geimpfte aus fünf Staaten - darunter Deutschland - wieder quarantänefrei in das Urlaubsparadies einreisen. Weitere Länder, die grünes Licht haben, sind Großbritannien, die USA, Singapur und China. Feriengäste aus diesen Staaten brauchen dann nur noch einen negativen PCR-Test für die Einreise. Eine Quarantäne ist nicht mehr nötig.

Das Land hofft dringend auf einen touristischen Neustart. Der Sektor liegt seit mehr als eineinhalb Jahren fast komplett am Boden. Nach Angaben der Bank of Thailand kamen 2019 noch 40 Millionen ausländische Touristen, um Traumstrände, Tempel, Nationalparks und die vibrierende Hauptstadt Bangkok zu besuchen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Guenter Scharf 16.10.21 18:10
Superspreader-Mega-Events mit Bocelli und Lallisa?
@amqrcel Wallace, 15.10.21, 18:00 und @ Marlies Woodtlie, 15.10.21, 20:5: Warum Superspreader-Event? Wenn die Pläne des Gesundheitsministerium aufgehen, sollen bis Ende des Jahres 85 bzw. 70 % (Erst- bzw. Zweitimpfung) der Thqiländer*innen geimpft sein. Z. Z. sind's 50 bzw. 33 %. Ende Oktober sollen es 61 bzw.37 % und Ende November 75 bzw. 55 % sein. Da jetzt massenhaft Impfstoff rein kommt, halte ich die Ziele für erreichbar.
In einigen europäischen Ländern gibt's ja mittlerweile auch Mega-Partys mit 10.000en von Zuschauer*innen, von denen nicht 10.000e Neuinfektionen ausgingen.
@Carl Weber, 16.10.21, 10:30: Heute war ja in den FARANG-Nqchrichten zu lesen, dass auf den Flughäfen Abstrichzentren für Antigen-Tests anstelle der PCR-Tests eingerichtet werden sollen.
Ansonsten 12-15 Mio. € halte ich auch für extremst. Für 2 Mio./Event hätte ich noch ein gewisses Verständnis. Die anderen 8-11 Mio.€ könnten die Hochwasseropfen sicherlich gut gebrauchen. In Deutschland (NRW und Rheinland-Pfalz bringen die Regierungen ca. 30 Mio.€ auf für die Geschädigten durch die Starkregen/Überschwemmungen.
Andreas Hamm 16.10.21 17:40
Da kann man nur den Kopf schütteln. So viele arbeits- und obdachlose Menschen im Land und die veranstalten so einen Bohai. Welche Drogen nehmen denn diese Veranstalter? Halt, keine Drogen, money under the table. Hoffentlich wird das nicht zum super-spreader event. aber dann sind es wieder die farang.
mai pen rai.
bleibt gesund
Michael Meier 16.10.21 17:04
Lesen so schwer ?
Und wieder " Thailand WILL " . Ich will heute in Lotto gewinnen. Hätte , hätte , Fahrradkette 555
Thomas Alois Wicky 16.10.21 17:01
@ Marlies
Gratulation, genau so denke ich auch
Ingo Kerp 16.10.21 13:50
2 Konzerte für 500 - 600 Mio THB. Da kann man nur staunen. Um die beiden Stars zu hoeren, werden jetzt sicher Sonderflüge von und mit Touris gebucht nach TH. Falls nicht, würde sich das Ganze doch nicht lohnen.
Wolfgang Dlapa 16.10.21 12:40
500 Millionen
für zwei Konzerte ist ein starkes Stück. In Europa kostet ein Konzert mit A. Bocelli ca. 2 Mio Euro, stellt sich die Frage, wer da aller Vermittlungsprovision kassiert. Abgesehen davon, gäbe es in Zeiten wie diesen wesentlich sinnvollere Möglichkeiten das Geld auszugeben. Z. B. Die Not-leidende Bevölkerung und Wirtschaft zu unterstützen. Mit zwei Konzerten schafft man keine nachhaltigen Arbeitsplätze.
Carl Weber 16.10.21 10:30
Nur PCR-Test??
Das wäre in der Tat ein weltweit einmaliger Durchbruch in der internationalen Touristenbranche, wenn ab 1. November neben voller Impfung nur noch ein PCR-Test verlangt werden würde. Keine speziellen Visa mehr, kein CoE. Schaut man mal auf die Website der Embassy in Frankfurt, beschleichen einen doch gewisse Zweifel. Da werden noch immer die Anforderungen von vor einem Jahr aufgelistet. Vieles bleibt unklar.
Thomas Thoenes 16.10.21 07:10
Da greift man auf internationale Stars zurück.
Dabei hat Thailand im eigenen Land ganz große und großartige Musik- und Gesangskünstler mit denen man bei gleicher Gesamtgage ohne Interessenverlust eine vielzahl von Musikevents veranstalten könnte. Da gibt es ganz andere Punkte wie Wassermanagement, Strandaufschüttungen usw. wo man sich mal internationale Experten holen könnte.
Ralf Schumann 15.10.21 21:10
nur mal so
Andrea Bocelli war im März an Corona Erkrankt, jetzt ist er geimpft
Marlies Woodtli 15.10.21 20:50
Krass
Wird sicher von den Bhat 500 finanziert, die mit den Touristen reinkommen 5555 Geld würde sinnvoller für die arme Bevölkerung investiert anstelle ein Superspreader Anlass zu organisieren. Und ob Andrea Bocelli in die Quarantäne geht ist auch fraglich
Marcel Wallace 15.10.21 18:00
entweder oder
....entweder kommt keiner, weil kein Tourist da ist oder es wird zum Superspreader-Event.

naja, wieder einmal eine gute Idee...sollen lieber Touristen ohne Q. einreisen lassen und hoffen, dass alles gut geht. Aber man muss ja das Glück gleich zu Beginn herausfordern.

GRATULIERE zur Idee
Marcus Baehler 15.10.21 17:00
Auf nach Thailand!
Super, das verstehen wir doch alle, finden wir alle toll, die 500 bis 600 Mio drängen sich doch förmlich auf, eine sinnvolle Investition, wieder mal ein kleines Zeichen setzen, kostet ja nicht alle Welt! Die Staatskasse quellt schon über, die Wirtschaft und der Tourismus brummen, die Auftragsbücher sind prall gefüllt und Hotelzimmer sind schon Mangelware. Höchste Zeit für einen kleinen Event, man gönnt sich ja sonst nichts!