Wettvorwürfe: Harte Strafen gegen  Badmintonspieler

Zulfadli Zulkiffli. Archivbild: epa/Alex Cruz
Zulfadli Zulkiffli. Archivbild: epa/Alex Cruz

KUALA LUMPUR (dpa) - Der Badminton-Weltverband (BWF) hat langjährige Sperren gegen den ehemaligen Junioren-Weltmeister Zulfadli Zulkiffli und seinen malaysischen Landsmann Tan Chun Seang verhängt. Beide Spieler wurden schuldig befunden, gegen den BWF-Verhaltenskodex betreffend Wetten und Spielmanipulationen verstoßen zu haben.

Der 25 Jahre alte Zulkiffli wurde nach angeblich 31 Verstößen für 20 Jahre gesperrt und zu einer Geldstrafe von 25.000 Dollar verurteilt. Der 31-jährige Tan soll an 26 Verstößen beteiligt gewesen sein. Er wurde für 15 Jahre verbannt und erhielt eine Geldstrafe von 15.000 Dollar. Diese Urteile veröffentlichte der Verband am Mittwoch. Beide Spieler haben das Recht, Einspruch einzulegen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.