Explosion bei Kontrollposten Kabul

Foto: Twitter/@omaidsharifi
Foto: Twitter/@omaidsharifi

KABUL (dpa) - In der afghanischen Hauptstadt Kabul hat sich am Donnerstag bei einem Kontrollposten im Zentrum der Stadt eine starke Explosion ereignet.

Behördenangaben zufolge detonierte ein mit Sprengstoff beladener Minibus bei dem Kontrollposten, der mit Kräften des afghanischen Geheimdienstes NDS, der Polizei und Armee besetzt gewesen sei. In unmittelbarer Nähe befinden sich Einrichtungen des Geheimdienstes sowie das Hauptquartier der Nato-Mission «Resolute Support».

Die radikalislamischen Taliban bekannten sich zu dem Angriff. Ihr Sprecher Sabiullah Mudschahid teilte über WhatsApp mit, die Autobombe sei detoniert, als ein Konvoi mit Ausländern die Stelle passierte. Bilder in sozialen Medien zeigten eine große Rauchwolke aufsteigen und zahlreiche zerstörte Autos. Über Opfer wurde zunächst nichts mitgeteilt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.