Engländer stirbt nach Auffahrunfall

Foto: thephuketnews/Nattapol Kaewpraju
Foto: thephuketnews/Nattapol Kaewpraju

PHUKET: Ein 70-jähriger Engländer verunglückte am Montagnachmittag auf der Saiyuan Road tödlich, als sein Motorrad erst gegen einen Pick-up und dann gegen einen Strommast prallte.

Der Ausländer erlitt schwere Verletzungen und wurde an der Unfallstelle reanimiert. Ein Rettungswagen brachte ihn in das Krankenhaus Chalong und später in das Hospital Vachira Phuket, wo er seinen Verletzungen erlag. Der 27-jährige Pick-up-Fahrer sagte aus, er habe seine Fahrt verlangsamt, um rechts in die Soi Pattana abzubiegen. In diesem Moment habe der Engländer auf seinem Motorrad seinen Wagen rechts überholen wollen. Dann sei es zum Aufprall gekommen. Der Unfall passierte auf einer Straße, auf der das Überholen verboten ist.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jürgen Franke 15.03.19 06:01
Normalerweise werden im Porsche sitzenden Männern
im gesetzten Alter das Kompensieren bestimmter Probleme unterstellt, aber in Thailand muss dafür eben auch der explizite Hinweis auf ein Motorrad ausreichen.
Norbert Schettler 14.03.19 10:51
Englaender stirbt nach Unfall @ W. Eysholdt
Herr Eysholdt, weder J. Franke noch ich haben uns abfaellig ueber das Alter von 70 geaussert. Zumal ich auch nicht weit entfernt davon bin. Im Gegenteil, ich habe geschrieben, der Mann sollte ueber genuegend Erfahrung verfuegt haben. Nur die Reaktion laesst nach, das weiss man eben und somit ist es nicht ganz ungefaehrlich hier, auch wenn man mal jung und Leistungssportler war. Glueckwunsch zum Turnschuh und das naechst mal genauer lesen und dann die Tasten benutzen.
Jürgen Franke 14.03.19 10:47
Herr Wolfgang, da Sie die Interpretation einiger
Kommentare offensichtlich persönlich nahmen, haben Sie jetzt die Gelegenheit genutzt, uns mitzuteilen, was Sie doch noch in Ihrem Alter für ein toller Kerl sind. Bleiben Sie weiterhin so rüstig. Sie dürfen jedoch ruhig davon ausgehen, dass nicht alle Männer in diesem Alter Ihren Gesundheitszustand aufweisen.
Oliver Harms 14.03.19 10:41
@Eysholdt
nun machen sie sich man nicht älter als sie sind!
noch sind sie 69 jahre und können noch genau 3 monate krad fahren!!! ;-)
was den rest angeht,so wird die polizei wie üblich die cams an der strasse überprüfen und
wissen was genau passiert war.
im übrigen,hat der hinterherfahrende verkehr den vorrausfahrenden verkehr wenn dieser abbiegen möchte nicht zu überholen.er muss das abbiegen ermöglichen,entweder durch langsamer fahren oder anhalten.hält er sich nicht an diese gesetzliche regelung und überholt ist er verursacher und da mit schuld.
Rüdiger 13.03.19 18:28
Was hier für Vermutungen geäußert werden!!! Ist schon Toll. Was der Fahrer gemacht hat und was nicht, von nicht Blinken, nicht nach hinten geschaut, und und und. Das einzig klare im Text: Motorrad ist im Überholverbot am Auto vorbei gefahren! VIELLEICHT wird die Polizei genaueres herausfinden?