Das bringt der Samstag

Das bringt der Samstag

Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit beginnt in Erfurt

ERFURT: Die Deutsche Einheit soll nach den Einschränkungen während der Corona-Pandemie in diesem Jahr wieder groß gefeiert werden. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke), der derzeit auch Präsident des Bundesrates ist, eröffnet am Samstag (10.00 Uhr) ein dreitägiges Bürgerfest in der Landeshauptstadt Erfurt. Traditionell richtet das Bundesland die zentrale Feier rund um den 3. Oktober aus, das den Präsident der Länderkammer stellt.


Lettland wählt ein neues Parlament

RIGA: Überschattet von Russlands Krieg gegen die Ukraine und Sorgen über steigende Energiekosten wählt Lettland am Samstag (ab 6.00 Uhr MESZ) ein neues Parlament. Gut 1,5 Millionen Wahlberechtigte sind in dem baltischen EU- und Nato-Land aufgerufen, über die 100 Sitze in der Volksvertretung Saeima in Riga abzustimmen.


Tag der Entscheidung bei Senats-Stichwahlen in Tschechien

PRAG: In Tschechien geht am Samstag die zweite Runde der Senatswahlen zu Ende. Die Bürgerinnen und Bürger können ihre Stimme noch bis 14.00 Uhr abgeben, falls sie es nicht schon am Freitag getan haben. Alle zwei Jahre wird ein Drittel der 81 Sitze im Oberhaus des Parlaments neu besetzt. In 24 Wahlkreisen treffen Stichwahl-Kandidaten aufeinander. Drei Bewerber hatten bereits in der ersten Runde vor einer Woche die absolute Mehrheit erzielt.


Spitzenreiter Union zu Gast in Frankfurt - Premiere für Bochums Letsch

HAMBURG: Der 1. FC Union Berlin will am achten Spieltag der Fußball-Bundesliga am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt erfolgreich die Tabellenführung verteidigen. Die Bilanz der Köpenicker gegen die Hessen ist bei sieben Niederlagen in bislang 13 Pflichtspielen zwar negativ, das bis dato letzte Duell endete im April aber mit einem 2:0-Heimsieg der Eisernen.


Formel-1-Weltmeister Verstappen in Singapur-Qualifikation unter Druck

SINGAPUR: Formel-1-Weltmeister Max Verstappen muss sich in der Qualifikation zum Großen Preis von Singapur gegen die starke Ferrari-Konkurrenz wehren. Die Scuderia-Piloten Carlos Sainz und Charles Leclerc fuhren am Freitag die schnellsten Trainingsrunden und gehen auch als leichte Favoriten in das Qualifying am Samstag (15.00 Uhr/Sky). Auf dem Stadtkurs in der asiatischen Metropole kann Verstappen am Sonntag frühzeitig seinen zweiten Weltmeistertitel perfekt machen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.