Ausländer dürfen ab Oktober nach Phuket reisen

Beach Life auf Phuket in Vor-Corona-Zeiten. Foto: epa/Yongyot Pruksarak
Beach Life auf Phuket in Vor-Corona-Zeiten. Foto: epa/Yongyot Pruksarak

BANGKOK: Laut dem Ministerium für Tourismus und Sport wird ausländischen Besuchern ab Oktober gestattet, Langzeitaufenthalte auf Phuket zu verbringen. Mit der Maßnahme soll die brachliegende Wirtschaft auf der größten Insel des Landes im tiefen Süden des Königreichs wiederbelebt werden, deren wichtigstes Standbein der internationale Tourismus ist, der seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie wegen der geschlossenen thailändischen Grenzen ausbleibt.

Touristen, die einen Langzeitaufenthalt auf Phuket verbringen möchten, müssen laut dem Gouverneur der thailändischen Tourismusbehörde (TAT), Yuthasak Supasorn, mindestens 30 Tage auf der Insel bleiben, davon die ersten 14 Tage in Hotel-Quarantäne, bevor sie andere Gebiete des Eilands besuchen dürfen.

Die Ankündigung erfolgte kurz nach der Bekanntgabe der Regierung, die Schaffung so genannter „Reise-Blasen“ nicht weiter zu verfolgen, nachdem in den geplanten Partnerländern die Zahl der Coronavirus-Fälle wieder sprunghaft anstieg.

Gemäß dem Minister für Tourismus und Sport, Phiphat Ratchakitprakarn, müssen Touristen während der 14-tägigen Hotel-Quarantäne zwei Coronavirus-Tests mit negativem Befund absolvieren, bevor ihnen gestattet wird, sich auf der Insel frei bewegen zu dürfen. Er fügte hinzu, dass auch das Personal in den Quarantäne-Hotels seinen Arbeitsplatz nicht verlassen darf.

Voraussetzung für das Bereisen weiterer Provinzen im Land ist laut Khun Phiphat ein weiterer Coronavirus-Test mit negativem Ergebnis sowie eine weitere Woche Aufenthalt auf Phuket.

In Thailand gibt es seit fast drei Monaten keine bestätigte lokale Coronavirus-Infektion. Insgesamt wurden im Königreich über 3.300 Fälle verzeichnet.

Die auf den Tourismus angewiesene thailändische Wirtschaft wurde durch den Zusammenbruch des weltweiten Reiseverkehrs stark in Mitleidenschaft gezogen. Die zweitgrößte Volkswirtschaft Südostasiens schrumpfte im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 12,2 Prozent, der schlimmste Einbruch seit der Asienkrise im Jahr 1998. 

Die TAT rechnet in dieses Jahr mit 8 Millionen ausländischen Touristen. Zum Vergleich: Im Vorjahr wurde ein Rekordwert 39,8 Millionen ausländischen Besuchern verzeichnet.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jochen Berend 24.08.20 15:19
Na endlich...
... gibt es auch eine Möglichkeit für Leute mit einem Häuschen in TH, dieses wieder zu bewohnen. Für normale Touris ist diese Variante dennoch eher uninteressant.

Im Grunde ist die Strategie Thailands die einzige Möglichkeit, das Land frei von Corona zu halten. Ein frisch Infizierter würde mit hoher Wahrscheinlichkeit unerkannt durch einen einmaligen Test kommen, da er selbst noch nicht infektiös ist, da er noch keine Viren selbst produziert. Bis man infektiös wird, also eine sicher nachweisbare Menge Viren in sich trägt, dauert es in der Regel ~3 Tage, eventuell auch länger - bis zu 14 Tagen. Daher führt um eine Quarantäne praktisch kein Weg vorbei, wenn man sicher gehen will. Und sicher gehen will Thailand ja ganz offensichtlich.
Wie viele Urlaubsrückkehrer werden sich wohl strikt an die Vorgabe von 14 Tagen Selbstisolation gehalten haben? ;-)
Na also. Es geht halt nur durch strikte Kontrollen.

Der Flaschenhals bei der ganzen Sache wird auch diesmal bestimmt die Anzahl der zur Verfügung stehenden Quarantänehotels sein. Die erhöhten Anforderungen, um als ein solches Quarantänehotel akkreditiert zu werden, kann nicht jedes Hotel erfüllen. Daher wird die Anzahl dieser Unterkünfte überschaubar bleiben. Außerdem sollte niemand nun, in seiner überschwänglichen Freude, los ziehen und den nächsten Flieger buchen. Die Flüge werden sicherlich weiterhin über die Botschaften koordiniert werden. Es muss ja sofort für jeden ein Zimmer für mindestens 14 Tage zur Verfügung stehen. ;-)
Herbert Schlob 23.08.20 15:37
Ich denke es ist mal ein Anfang, wenn es dann gut geht, dann wird das ganze vielleicht gelockert. Man sieht ja wie die Regierung angegriffen wird wenn mal ein Coronafall auftaucht.
Thorsten Haupt 23.08.20 11:31
Als "vergessener"
hab ich in d-land eine wohnung genommen,
reisen, selbst nach "hause" halte ich fùr diese jahr nicht fùr mòglich
und karantàne auf pukhet,
never in my live, da bin ich einmal beim letzten segeltrip round world vor anker gegangen, datt langt.
Siam Fan 23.08.20 08:07
Phuket Vegetarian Festival (17.-25.Okt)
Zufaelle gibt es. 55555
Das passt wie die Faust aufs Auge.
Aber ich denke, da wird sich zeigen, ob TH mit seiner Quarantaene richtig liegt!
Wer dann mal drin ist, darf dann nach einer weiteren Woche Phuket und einem weiteren Test (?$)sicher auch weiter zu ihrer Familie. :-(( & :-)
Dann kommt gleich Loy Krathong (1.Nov), was auf jeden Fall in die Regel (weitere Woche Aufenthalt) wie die Faust aufs Auge passt.
Harry Fischer 22.08.20 22:26
Touristen ab Oktober wieder nach Phuket
@Jörg Lohkamp. Äh, ja und, Herr Lohkamp?