Ausländer stornieren ihre Urlaubspläne für Phuket

Foto: The Nation
Foto: The Nation

PHUKET: Die Zahl der ausländischen Touristen, die im Juli die Ferieninsel Phuket besuchen wollten, hat sich um mehr als die Hälfte reduziert. Ausländer strichen ihre Reisepläne, weil das staatliche Centre for Economic Situation Administration (CESA) beschlossen hatte, dass Urlauber zwei Wochen auf Phuket verbringen müssen, bevor sie weiterreise können.

Unter der zuvor angekündigten Sandbox-Regelung waren vollständig geimpfte Ausländer von der Quarantäne befreit, mussten aber sieben Tage in Phuket verbringen, bevor sie andere Provinzen besuchen konnten. Das CESA verdoppelte jedoch die Mindestaufenthaltsdauer auf der Insel Phuket auf 14 Tage. Nach Angaben des Ministers für Tourismus und Sport, Phiphat Ratchakitprakarn, haben mehr als 50 Prozent der 29.700 Ausländer, die zugesagt hatten, nach Phuket zu kommen, ihre Pläne storniert, nachdem das CESA ihre Aufenthaltsbedingung geändert hatte.

Das Sandbox-Programm zur Wiedereröffnung der Ferieninsel für geimpfte ausländische Touristen ab Juli steht vor einem zögerlichen Genehmigungsprozess, da die Regierung immer noch darum kämpft, die Balance zwischen der öffentlichen Gesundheit und der Tourismusindustrie zu finden.

Premierminister Prayut Chan-o-cha bekräftigte, dass der Sandbox-Plan am 1. Juli beginnen wird, nachdem er am 4. Juni vom staatlichen Centre for Economic Situation Administration (CESA) im Prinzip genehmigt wurde. Der Plan muss jedoch noch vom Centre for Covid-19 Situation Administration (CCSA) bestätigt werden, das am 18. Juni eine Sitzung anberaumt hat, bevor er am 22. Juni dem Kabinett zur endgültigen Genehmigung vorgelegt wird. Laut Yuthasak Supasorn, Gouverneur der staatlichen Tourismusbehörde (TAT), ist der letzte Schritt die Veröffentlichung in der „Royal Gazette“ in der letzten Juniwoche.

In den letzten Wochen wurde das Einreiseverfahren für ausländische Urlauber grundlegend überarbeitet, wie z.B. die Verlängerung des obligatorischen Aufenthalts in Phuket von 7 auf 14 Tage sowie die Forderung nach drei Covid-Abstrichtests. Das hat zu einer wachsenden Besorgnis und Unzufriedenheit im privaten Sektor geführt, weil die zusätzlichen Maßnahmen Touristen in der Anfangsphase entmutigen könnten.

Doch Yuthasak besteht darauf, dass die strengeren Kontrollmaßnahmen notwendig seien, da kein Tourist infiziert werden sollte, während er auf der Insel unterwegs ist. „Wir sollten akzeptieren, dass ein Zustrom von Touristen im dritten Quartal unwahrscheinlich ist. Das Sandbox-Programm wurde als Testlauf eingerichtet, was bedeutet, dass es ein allmählicher Prozess ist, bei dem wir die besten Praktiken bestimmen, damit andere Reiseziele diesem Beispiel folgen können", so der Gouverneur. Yuthasak. „Es ist besser, am Anfang selektiv vorzugehen, als zu riskieren, dass wir unseren Ruf verlieren."

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Kay Than 15.06.21 22:19
Sandbox?
Das Thailändische Generalkonsulat hat die Einreisebestimmungen seit Dez. 2020 nicht geändert.
Ich weiß nicht warum sie hier die Leser aufregen und die Finger wund schreiben.

https://www.thaikonfrankfurt.de/th/otherinfo/articles/aenuaptbtekhaaithy.html
Remsi 15.06.21 20:10
Sandkasten
Also entschuldigung man muss doch irgendwie Planen koennen das ist in Thailand nicht moeglich.Durch ständige neue Verordnungen. Das ist Mist wenn ich vorab Buche.
Arni In Berlin 15.06.21 14:50
Erwachsene spielen nicht mehr im Sandkasten
Die Sandkastenspiele werden auch nicht für Q4 in Pattaya, Bangkok und weiteren Provinzen funktionieren.

Wer will bitte nach Thailand in den Urlaub fahren, wenn zu Hause die Normalität gerade zurück ist und man sich ohne Maske überall frei bewegen kann.

Als vollständig, nicht infektiöser geimpfter Tourist soll ich überall ( auch am Strand ) mit einer Maske rumlaufen oder sitzen?
Keine Bars, Clubs, A-Go-Go, Walking Street, Nana Plaza etc haben auf?
Welche Restaurants oder Garküchen haben geöffnet und heißen die Farangs willkommen?
Kann ich GRAB a bike nutzen wie vor Corona oder bin ich da nicht mehr willkommen?
2 x Testen - nach 5 Tagen und nach 14 Tagen vor verlassen der Provinz für 2500-4000 Baht. Danke nein.

Ich habe meinen August Phuket Urlaub gecancelled. Bin so traurig.
Frank Becker 15.06.21 14:20
Solange die ständig ,fast täglich wechselnden Verlautbarungen wie Bettfedern verstreut werden,werde ich garnichts buchen,oder mir ein anderes Urlaubsziel suchen,obwohl ich Thailand sehr schätze .
Ich erwarte als geimpfte Person mich frei im Lande bewegen zu können.
Solange dies nicht der Fall ist,wird mich Thailand nicht Wiedersehen.
Ich fliege schon seit 12 Jahren nach Hua Hin ,habe mich dort immer Zuhause gefühlt.
Aber ich bekomme mehr und mehr das Gefühl dass in Thailand Ausländer nicht mehr willkommen sind und nur noch gewünscht wird dass die Touris ihr Geld über den Zaun werfen.
Das ist aber nicht ausgehend von den kleinen Leuten in Thailand,sondern an höherer Stelle angesiedelt
Mehr möchte ich dazu nicht schreiben .
Remsi 14.06.21 23:50
Geimpft
@Tom Tom
Wo hat Thailand den Fehler gemacht?
Hat die Flughäfen dichtgemacht sicher aber die Landgrenzen waren offen.
Somit ist die Englische Variante reingekommen.
Riesenfehler
Remsi 14.06.21 23:20
Stornierung
Ich bin geimpft 2 mal aber ich mach doch den scheiß nicht mit und komm jetzt nach Thailand.
Ralph von Mühldorfer 14.06.21 21:57
solange diese unendliche Maskenpflicht besteht ...
komme ich nicht mehr nach Thailand. Ich bin zwischenzeitlich geimpft.
Das tue ich mir nicht an.
Tom Tom 14.06.21 21:56
Wiederansteckung
@Thomas Knauer
Die Ansteckungswahrscheinlichkeit liegt bei der Delta Variante (Indien) für Durchgeimpft für Astra bei 60%, bei Pfizer bei 80%. Das ist alles andere als gegen Null.
Tom Tom 14.06.21 21:56
1,6 Millionen Thais geimpft
@Guenni Scharf
Stand 13.Juni 2021 sind 1,6 Millionen Thais vollständig geimpft. Das sind gerade mal 2,4% der Gesamtbevölkerung. Sich hier die Zahlen mit 10% schön rechnen bringt leider im Kampf gegen Covid-19 nichts.

Auch sich die Impfberechtigten raussuchen und dort die hohen Prozente ausrechnen bringt nichts, denn nur wenn am Ende alle Altersgruppen durchgeimpft sind, kann eine Weiterverbreitumg verhindert werden. Man muss die gesamte Bevölkerung im Blickfeld haben.

Und hier hat leider erst 6,5% der Bevölkerung ihre erste Impfung erhalten.

Daher besteht nach wie vor ein hohes Ansteckungspotential.
Tom Tom 14.06.21 21:56
Dann gibt's eben keine Touristen
Gesundheit geht nunmal vor. Solange nur ein Bruchteil der eigenen Bevölkerung durchgeimpft ist, also 2x, besteht keine Herdenimmunität. Da man trotz Impfung noch den Virus in sich tragen kann, müssen Schutzmaßnahmen her. Ob das dem TAT oder den Touristen gefällt oder nicht.

Da ist zum eine Quarantäne oder strikte Einreise Verbote wie z.B. Nachbarländer Vietnam. Auch nach Laos kommt man nur mittels Quarantäne. Genau wie nach China im übrigen. Quarantäne aufzuheben ist das Einfallstor für Covid-19 nach Thailand, das bisher aufgrund seiner strikten Maßnahmen recht glimpflich davon gekommen ist.

Ein Wahnsinn, dies für urlaubssüchtige Touristen und ihr Geld aufs Spiel zu setzten. Erst durchimpfen, dann weitersehen!!
Rene Amiguet 14.06.21 21:40
Verminderung
Wenn nur noch die Hälfte der Touristen die ursprünglich geplant haben bei diesen günstigen Konditionen für privilegierte (weil geimpft) nach Phuket zu kommen, wird es auch 50% weniger Neuinfektionen geben. Die Hoteliers und das Hotel Personal haben das Nachsehen. Ob dieser Beschluss weise war steht in den Sternen. Auf jeden Fall ist es unklug so kurzfristig die bereits veröffentlichen Versprechen plötzlich wieder zu annullieren.
Norbert Schrader 14.06.21 18:58
TAT erwartet 129.000 Touristen
Ben Frank. Sorry. Da hat sich die Redaktion wohl vertippt. Im Mai wurde von 129.000 geschrieben, auch in anderen Zeitungen (habe eben gegoogelt). Aber richtig bemerkt, ich lese nicht alles. Habe nur den jetzigen Artikel kommentiert.
Bernd Lange 14.06.21 18:10
Wer Gewinnt??
Die die Ihr Land mit Überlegung im Griff haben-- sind das die Thais--habe da meine Zweifel!!
Bernd Lange 14.06.21 18:00
@Thai
Aber wie kann man denn dieses Regierungskaos unterstüten--komische- komische Vorstellungenhaben Sie schon!
Bernd Lange 14.06.21 18:00
@Swisshai
Der weiss daß--gegen die Wissenschaft--der is so Klug wie die Regierungsentscheider--eine Schande!
Thorsten Haase 14.06.21 17:30
Aussitzen
Das einfachste ist diesen Wahnsinn aussitzen. Erst wenn diese schwachsinnige Quarantäne weg ist Buchen. Irgendwann müssen die einknicken. Und wenn nicht dann warten sie weiter auf Touristen^^
Und je mehr sich Impfen lassen, je länger hält der Wahnsinn an.
Thomas Knauer 14.06.21 16:50
die Chance nach einer Impfung sich erneut anzustecken und Symptome zu entwickeln gehen gegen Null.
Das Risiko andere anzustecken ebenso, jedenfalls nach allen aktuellen Studien.
Es macht doch für einen Urlauber keinen Sinn sich in Quarantäne zu begeben, wenn es vergleichbare Ziele gibt.
Ich war im Februar 20 das letzte Mal im Land und werde bis zur bedingungslosen Einreise sicher nicht wieder nach Thailand reisen, hab aber den Vorteil dass regelmäßig meine Thaiverwandtschaft nach Deutschland kommt.
TheO Swisshai 14.06.21 15:30
@Klaus Brylka / Impfung macht nicht immun
Richtig, Thailand glaubt nicht, dass die Impfung immun gegen eine Ansteckung macht. Das stimmt auch, trotz Impfung kann man sich mit dem Virus anstecken und ihn auch weitergeben.

Die Impfung mindert jedoch die Chance angesteckt zu werden und schwer zu erkranken.
Mike Dingo 14.06.21 14:40
@Reneetje
Warum denken Sie nicht an Urlaub in Thailand, obwohl Sie hier leben ? Man kann doch überall (mit ein paar dunkelroten) Ausnahmen hinfahren u ohne Probleme wieder nach Hause. Wir machen jedes Wochenende einen Trip in die Region. Einmal im Monat dann nach Koh Chang für eine Woche. Die Kids hatten Online Unterricht nach Songkran und jetzt sind Schulferien bis Anfang August. Bessere Zeiten zum reisen kann es doch gar nicht geben. Wir halten uns eben von Menschenansammlungen entfernt, essen im Freien, etc.
Hubert Küpper 14.06.21 12:50
@ Michael Benecke
Genau das ist es!
Zur Zeit lässt sich das COE nicht mit den SHA+plus Hotels beantragen.
Deshalb müssen alle die bereits registriert waren, und die 15 Tage für dass Einreichen der Unterlagen ein waren, als abgesagt bewertet werden, bzw. sie müssen sich neu registrieren.
Ich habe alle Unterlagen ( incl. SHA+ Hotel ) abgespeichert. LH/LX Flüge sind umgebucht auf Direktflug via SIN auf SQ für den 04. Juli. Wir ( meine Frau & ich ) sind mit J &J geimpft, und unsere 3 Kinder werden 3 Mal die Woche in der Schule getestet!!! Brauchen ja keine Impfung. Wir warten auf die " Gazzettierung " und dann lade ich alles hoch. Wenn's nicht klappt müssen wir Phuket stornieren, und 14 Tage BKK Quarantäne...., Weil die können wir uns bei den Preisen in Phuket mit 5 Personen nicht antun.
Billigste in BKK für 110.000 THB
In Phuket satte 70.000 THB mehr !!!
Aber welcher Tourist würde sich das antun ? Wir machen es ja nur, weil wir die Familie sehen wollen und unser eigenes Hotel auf Phuket seit nun 16 Monaten ohne uns und Gäste auf uns wartet.
Klaus Olbrich 14.06.21 12:40
Diese ewige Hin und Her verunsichert die Touristen natuerlich.
Die Verantwortlichen der Corona Massnahmen sollten mal auf den Punkt kommen.
Man weiss ja garnicht mehr wer hat was zu sagen und was sind wirkliche bindende Einreise Bestimmungen.!!
Rainer Hi. 14.06.21 12:40
Also wenn ich Yuthasak richtig verstehe ist die 14taegige Quarantaene notwendig damit sich die Touristen nicht infizieren. 1. ist die Chance fuer geimpfte Touristen sehr gering und 2. was ist nach den 14 Tagen, da kann man sich nicht mehr infizieren? Diese Aussage ist vollkommen absurd bzw. unglaubwuerdig.
Juerg Schwendener 14.06.21 12:30
Sandbox für die Katzen
Das sagte ich schon mal und wundere mich gar nicht. Diese Soft-Quarantäne von 14 Tagen war der Deckel auf die unmöglichen Bedingungen. Und da haben wir das Resultat dieses Entscheides. Mir tun nur all die Leute aus der Tourismusindustrie leid. Viele sind schon konkurs und deren Läden billig zu haben.
Ingo Kerp 14.06.21 12:00
Es steht zu befürchten, das die zuständigen Behoerdden aus dieser Tatsache nichts lernen, da weiterhin stur am Sandbox-Plan festgehalten wird. Dieses ewige Mund wässrig machen was alles kommen wird und was man geplant hat und damit die Touriindustrie verrückt gemacht hat, bringt doch nichts. Vakzin beschaffen und impfen. Wenn dann die Herdenimmunität hergestellt ist, Pläne machen und wenn durchführbar, diese bkannt geben. Hier wird geplant, was bekanntgegeben und dann fehlt Vakzin und man ändert den Plan wieder. So wird das nichts.
Michael Krispin 14.06.21 11:50
@Klaus Brylka, Egon Seefeldt.
Herr Seefeldt hat recht. Die Impung, egal welche, ist nirgendwo 100% und schuetzt im weitesten Sinne nur vor schweren Folgen.
Allerdings ist die Viruslast von Geimpften deutlich weniger, so dass mit weiteren AHA Massnahmen das Risiko fuer Andere deutlich reduziert wird. Ich hoffe dass diese Coronaleugner es auch verstehen.
Der Grund warum auch Geimpfte derzeit 3! Wochen in Singapur unter der Stay Home/Hotel Notice fallen wenn sie denn ueberhaupt eine Einreisegenehmigung bekommen. Home ist erlaubt wenn man alleine in einem Condo lebt was dann auch strickt kontrolliert wird.
Andererseits kann man hier in einem Quarantaenehotel seinen Online Shopping Geluesten vollkommen nachgehen und Essen und Bier etc bestellen.
Letzteres schreckt mich am meisten ab nach Hause zu kommen und in einem dieser puritanischen ReGierungshotel einschliessen zu lassen.
Ich werde mein Non O retired im Oktober abschminken und erst im Januar mein Zelt in SG abbrechen, in der Hoffung notfalls mittels Agentur ein teures neues Non O zu bekommen
Klaus Brylka 14.06.21 10:40
Interesant
ist auch, dass man befürchtet dass sich vollständig geimpfte ansteckten könnten. Soll das heißen, dass man gar nicht daran glaubt, dass die Impfung vor Ansteckung schützt, oder soll den zertifizierten Hotels "geholfen" werden?
Thomas Thoenes 14.06.21 07:10
Wer hätte das ahnen können?
(unter Anderen) Ich! Sogar fast präzise mit "nochmal halbieren" bei dem Bericht über die Verlängerung auf 14 Tage. Da scheint meine Glaskugel wieder mal zu funktionieren. 555 Jetzt warten wir mal drauf welche Fluggesellschaften sich das antun. 15.000 erwatete Touris die sich weltweit verteilen. Das dürften pro Land und Flugzeug nicht mal 20 sein. Da wird Geld in die Kassen gespült. Ich bin mal gespannt ob und wann hier mal die Schnellschußansagen aufhören und Meldungen erst dann öffentlich werden wenn sie zu Ende gedacht sind.
Michael Meier 14.06.21 04:10
@ Andreas
Absolut verständlich. Alle Überwinterer die ich kenne ( ≈ 50 ) werden weiterhin nicht kommen wenn TH die Quarantäne für Geimpfte und Genesenen nicht aufhebt. Ich bin aber optimistisch , weil noch ein Winter ohne Touris = Bankrott !
Andreas Hamm 14.06.21 03:40
Ich werde auch erwartet. Seit April letzten Jahres nur LINE-Kontakt gehabt. Das nervt ohne Ende. Aber die Quarantäne kann und will ich mir bei 3 Wochen Urlaub nicht antun.
Remsi 14.06.21 00:40
@Beneke
Auf mich wartet auch jemand. Aber des ganze ist zu kompliziert.
Michael Beneke 14.06.21 00:10
Nicht die 14 Tage sind das Problem
Meiner Ansicht ist nicht die Verlängerung des Mindestaufenthaltes der Grund für die Stornierungen.
Es liegt eher daran das es im Moment nicht möglich ist sich das für den Aufenthalt notwendige CoE unter den Sandboxregeln zu beschaffen. Da die Sandboxregeln noch nicht vom Parlament beschlossen wurden und daher noch nicht in der Royal Gazette veröffentlicht wurde sind diese nicht offiziell in Kraft.
Folglich ist es nicht möglich eine CoE dafür zu bekommen. Es sei den man ist bereit erstmal ein ALQ Hotel zu buchen. Diese sind aber auf Grund der Vorgaben der TAT nicht kostenlos stornierbar. Ergo kostet das Geld und ist unsicher.

Bis die SHA Plus Hotels nicht in der offiziellen CoE-Beantragungsseite eingepflegt sind, oder eine vorbehaltliche Genehmigung unter der Maßgabe das die Regeln in Kraft treten möglich ist, sind alle Buchung die für das Sandbox-Modell getätigt werden nicht belastbar. Ergo ist es kein Wunder dass viele Reisepläne erstmal storniert werden. Die noch in Planung befindlichen laufen sicher noch unter dem 15-Tage Countdown der Registrierungswebsite.

Ich für meinen Teil werde wahrscheinlich Ende Juli nach Phuket fliegen. Das nehme ich aber auch nur auf mich um meine zukünftige nach dem Corona-Wirr-war endlich mal wieder zu sehen. Wäre Sie nicht, würde ich mir das auch nicht antun.
Remsi 13.06.21 23:10
Stornierungen
Vorerst ist nicht abzusehen wann man wieder Problemlos nach Thailand kommt.Ich mache doch keine Luftbuchung.Wenn die täglich die Regeln ändern.
Hans-Jürgen Thomas Kirchner 13.06.21 22:50
Interessant
Im Artikel heißt es:
"Doch Yuthasak besteht darauf, dass die strengeren Kontrollmaßnahmen notwendig seien, da kein Tourist infiziert werden sollte, während er auf der Insel unterwegs ist"
Also befürchtet man nicht, dass die Farangs Covid einschleusen, sondern eher, dass sie sich auf Phuket infizieren.
Gut zu wissen, dass Phuket halt nicht frei von Covid ist.
Dieter Goller 13.06.21 22:40
Frage
Im letzten Satz des Artikels befuerchtet der TAT-Gouverneur den "guten Ruf zu verlieren. Wovon spricht der Mann?
Norbert Schrader 13.06.21 22:00
Phuket Sandbox
Ben Frank: Ich nehme an, dass sie sich vertippt haben und sie nicht Fake News verbreiten wollten. Im Artikel wird von 29.700 gesprochen. Davon etwas mehr als die Hälfte sind ca. 15.000, die storniert haben. Und aus Europa haben vielleicht 100 storniert, wenn überhaupt soviele.
Ich habe gerade meine 2. Impfung hinter mir und hoffe, bald wieder nach Thailand reisen zu können. Ob 7 Tage oder 14 Tage ist für mich nicht ausschlaggebend. Da müssen meine Freunde in Thailand halt nach Phuket reisen. Was mich aber extrem stört und verunsichert, sind die unterschiedlichen Interpretationen der vorgegebenen Regeln. Da gibt es Wissende die eigentlich nichts wissen.
Thorsten Haase 13.06.21 20:50
Unfassbar
Langsam sollte der letzte begreifen das Quarantäne nichts bringt. Ich glaube das Sandbox Modell wird ein großer Reinfall. Es wird kaum einer kommen. Villeicht öffnet Thailand ja wenn alle Urlauber woanders hin abgewandert sind. Das schöne ist das der Markt so ein Verhalten reguliert.