Acht Frauen und Männer verstoßen gegen die Ausgangssperre

Sechs Thais und zwei Ausländer wurden bei einer Razzia in einem Geschäft verhaftet, das während der Ausgangssperre Alkohol verkauft haben soll, was einen Verstoß gegen das Notstandsdekret in Pattaya darstellt. Foto: The Pattaya News
Sechs Thais und zwei Ausländer wurden bei einer Razzia in einem Geschäft verhaftet, das während der Ausgangssperre Alkohol verkauft haben soll, was einen Verstoß gegen das Notstandsdekret in Pattaya darstellt. Foto: The Pattaya News

PATTAYA: Sechs Thais und zwei Ausländer hat die Polizei am Montagabend kurz nach 23 Uhr in einem kleinen Laden an der Soi Khao Talo festgenommen. Dort wurde Alkohol verkauft und gegen die Ausgangssperre verstoßen.

Oberst Kengsart Nuanphong von der Nongprue Polizei teilte den Medien mit, seine Behörde hätte die Beschwerde eines besorgten Bürgers erhalten, dass das Geschäft Kunden mit Alkohol bewirte und sich dort Menschen treffen würden. Beides verstößt gegen die Notstandsverordnung, die dazu beitragen soll, die Ausbreitung von Covid19 zu verhindern. Neben den vier thailändischen Männern, zwei thailändischen Frauen und zwei Ausländern wurde auch der Ladenbesitzer verhaftet. Allen acht drohen hohen Strafen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Hans-Dieter Volkmann 27.05.20 17:47
Acht Frauen und Männer
Denunzianten sind wie hinterlistige Bazillen. Man sieht sie nicht, aber man spürt sie.
Norbert Kurt Leupi 26.05.20 22:51
Heckenschützen / Herr G.Ullmann
Auf den Punkt gebracht ! Bei Denunzianten handelt es sich meistens um Menschen mit niederem Instinkt , denn Vorteilsnahme ist ein starkes Motiv für jemanden , der denunziert ! Kommt leider öfters vor in Ländern mit " Buschtelefon " !
Norbert Schettler 26.05.20 22:50
Natürlich, Markus
sind Regeln da um eingehalten zu werden. Und wenn Du nun Deine Kids ins Gespräch bringst, hast Du die denn bei den kleineren Verstößen direkt mit der Höchststrafe bedient? Bestimmt nicht und wenn man ihnen nett erklärt was Sache ist, dann merken sie sich das auch. Und so ist es mit uns älteren auch, vernünftige Ansage von der "Obrigkeit" und man denkt positiv über dieses Land. Ich selber habe mit 23.00 Uhr gar keine Probleme, habe ich schon meine Tiefschlafphase erreicht.
Günter Ullmann 26.05.20 20:04
Heckenschützen
all die da schreiben: schwere Strafen für die Sperrstunde-Überzieher oder gleich Ausweisung, sind genau solche die keinen Schritt in eine Bar oder Kneipe machen und sich beim S/E eindecken, aber in ihren Bunkern beobachten wen sie denunzieren könnten.!!!
der Winne 26.05.20 20:03
Jeden Tag steht ein Dummer auf.....zeitweise auch manchmal einige mehr.
Wie dumm muss mann eigentlich sein umso blöd zu werden.
Diese Leute treten die Leute mit Füssen die sich darum ernsthaft bemühen die, für alle gleichgeltenden Regeln und Gesetze, einzuhalten um das wir alle hier jeden Tag etwas sorgenfreier das Leben geniessen können und ev. auch mal irgendwann in unserem Leben mal wieder offiziell an den Strand dürfen.
Ab in der Kerker zu den Ratten.