Ablauf der drei Einreisemodelle nach Thailand

Ablauf der drei Einreisemodelle nach Thailand

DER FARANG präsentiert seiner Leserschaft eine Übersicht zu den Voraussetzungen und zum Ablauf der drei neuen Einreisemodelle– Test & Go, Sandbox und Alternative Quarantäne. Die drei neuen Einreisemodelle sind am 1. November 2021 in Kraft getreten. Mehr dazu erfahren Sie im TAT Newsroom

Für den Großteil der Leserschaft (D-A-CH) gilt das Test & Go-Modell! Dennoch werfen wir nachfolgend einen Blick auf alle drei Einreisemodelle.

Reisenden aus 63 Ländern mit niedrigem Covid-19-Risiko, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz, wird die Einreise ohne Quarantäne nach dem Test & Go-Prinzip gestattet, vorausgesetzt, sie sind vollständig gegen Covid-19 geimpft und wurden vor ihrer Abreise negativ auf das Virus getestet. Nach der Ankunft in Thailand müssen sie einen weiteren PCR-RT-Test absolvieren, der im vorab gebuchten AQ-Hotel (bei größeren Hotels) oder in einem Testzentrum durchgeführt wird:

Reisende aus Ländern, die vollständig gegen Covid-19 geimpft sind und vor ihrer Abreise negativ auf das Virus getestet wurden, aber nicht aus den 63 Ländern kommen, die auf der Liste mit niedrigem Covid-19-Risiko geführt sind, können über das Sandbox-Modell nach Thailand einreisen. Das Modell schreibt eine siebentägige Gebietsquarantäne in einem der „Sandbox“-Gebiete vor – sie dürfen das Hotel verlassen und sich frei im jeweiligen „Sandbox“-Gebiet bewegen. Nach sieben Nächten Aufenthalt und zwei Covid-19-Tests mit negativem Befund wird ihnen die Weiterreise zu anderen Destinationen in Thailand gestattet:






Reisende, die aus Ländern kommen, die nicht von der Quarantäne befreit sind, nicht oder nicht vollständig gegen Covid-19 geimpft sind und auf dem Luft- oder Seeweg nach Thailand einreisen, müssen eine Alternative Quarantäne (AQ) in einem AQ-Hotel absolvieren, bevor sie zu anderen thailändischen Zielen weiterreisen dürfen:

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Christopher Bhatia 10.11.21 10:50
Inbound travel insurunce
@ Herrn Blümel
AXA Thailand, Inbound travel insurance kann ich nur empfehlen, hat besten geklappt:-)
Michael Meier 09.11.21 18:20
@ Blümel
ADAC sieht gut aus :-))
Jörg Blümel 09.11.21 17:40
@Michael Meier
Oh sorry .bin 52 Jahre .und für 3 Wochen da .
Wie gesagt es gibt unzählige Versicherungen und wäre für jeden tip dankbar.
TheO Swisshai 09.11.21 06:59
@Herbert Schlob / Ja, Ungeimpfte können einreisen
Nichtgeimpfte können auch einreisen. Ab 1.11.21 ist dafür nur noch eine 10-tägige Quarantäne in einem AQH zertifizierten Hotel vorgeschrieben. (vorher 15 Tage)
Michael Meier 09.11.21 06:20
@ Jörg
Niemand kann die einen guten Rat geben ohne dein Alter zu wissen und für wie lang der Aufenthalt sein soll ?
Jörg Blümel 09.11.21 05:50
Auslandskrankenversicherug
kennt jemand eine gute / günstige Auslandskrankenversicherung die den Anforderungen von einer Deckungssumme 50.000$ erfüllt? Es gibt leider soviel wo man schon nicht mehr durchblickt .
Ich habe zwar eine Auslandskrankenversicherung (ob die aber covid19 abdeckt weis ich nicht/ dass muss ich noch erfragen).
Bin für Empfehlungen dankbar.
Joerg Obermeier 08.11.21 21:50
Quarantänerisiko
Soweit mir das bekannt ist, wurden nur einmal Mitreisende aus einem Flugzeug nach einem Positiv-Fall im Rahmen des Sandbox-Programmes in einem Quarantäne Hotel untergebracht. Ansonsten hatte ich von weiteren Fällen nie mehr irgendwas gehört, gelesen oder gesehen. Was ich noch weiß, wurde dieser Fall von den Behörden daraufhin diskutiert. Das Ergebnis ist mir allerdings nicht bekannt. Trotzdem hält sich das Gerücht hartnäckig, dass man in so einem Fall immer gleich unter Quarantäne gestellt werden würde. Belastbare Nachweise dazu gibt es aber nicht.

Unabhängig davon. Auch ich würde mit Kindern derzeit nicht unbedingt nach Thailand in Urlaub verreisen wollen. Um ehrlich zu sein, ich würde momentan überhaupt keine Fernreise mit Familie und Kinder unternehmen wollen. Dazu erscheint mir Situation, egal wo, derzeit viel zu volatil. Was auch der Grund war, warum wir dieses Jahr die Enkelkinder nicht auf unserem Deutschlandtrip dabei hatten.
Walter Meier 08.11.21 20:30
Quarantänerisiko
Das in diesen Nachrichten beschriebene Quarantänerisiko hält mich als Kurzurlauber (max 2 Wochen) von Thailandreisen ab.
Ole Bayern 08.11.21 15:20
Herr Obermeier ....
....dies sehe ich exakt genauso.
Impfnachweis bei Einreise , meinetwegen PCR - Test ... dann aber max. 24 Std. vor Abflug - damit es auch was bringt - und auch eventuell Antigentest am Flughafen oder im Hotel ohne den Thai - Pass wäre ok.
Versicherungsbestätigung wäre auch nicht der Hit der Probleme ... diesen habe ich sowieso ständig aktuell bei mir wegen Einreise in einige andere Länder dieser Welt.
Noch eine kleine Prosa hierzu. Meine Cousine lebt seit 30 Jahren in Schweden. Die Schweden neigen dazu, gerne vor Weihnachten in der dunklen und kalten Zeit nach Thailand, Vietnam usw. zu reisen, mit der ganzen Familie. Aber selbt die Schweden, die als offenes Land bekannt sind und auch die Ersten waren, welche nach den Tsumami Thailand wieder besuchten, schrecken derzeit davor ab, Thailand zu besuchen. In der dortigen Presse wird hier offener berichtet und diskutiert.
Das Einreiseprozedere mit einer Familie ist nicht akzepabel für Schweden.
Und insbesondere das Damolkesschwert, welches über einem schwebt, sollte ein Mitreisender positiv getestet werden, und dann die ganze Familie in Quarantäne muß, so wird in Schweden berichtet.
Bei der Kinderliebe, die die Schweden aufbringen wird dies nie erfolgen, dieses Risiko auf sich zu nehmen. Ich hatte gestern mit meiner Cousine u.a. hierzu ein Gepräch.
Sie hat nun ab Anfang Dezember 3 Wochen Kuba gebucht.
Ab 15.11. ist hier vereinfachte Einreise, Impfpass genügt.
Für Familien in jedem Fall die bessere Alternative, denke ich.

VG Ole
Dieter Kowalski 08.11.21 10:20
@ Herr Obermeier
D’accord! Wobei man schon auch noch die Frage aufwerfen sollte, warum ein doppelt und dreifach mit "Premiumimpfstoff" geimpfter westlicher Tourist, der ja kaum ernsthaft an SARS-CoV-2 erkranken kann, denn eine spezielle Covid-Versicherung benötigt. Eine ganz normale Reiseversicherung (so wie bei vielen Kreditkarten inkludiert, oder auch von weltweit agierenden Reiseversicherungen günstig angeboten) müsste doch ausreichen.
Dieter Kowalski 08.11.21 10:20
@ Herr Becker
Sie haben vollkommen recht. Wäre ich Tourist, würde ich auch woanders urlauben.
Vielleicht Malediven ? Ein PCR-Test 96 Stunden vor Abflug, gelber WHO Impfpass+Hotelreservierung - das ist alles.
Joerg Obermeier 08.11.21 09:50
@ Ole Bayern 08.11.21 02:50
Egal ob COE oder Thailand Pass. Beide Verfahren werden bestenfalls homöopathische Mengen an "Normal-Touristen" nach Thailand locken. Diesen Erkenntnisgewinn werden Sie nach der kommenden, wiederum größtenteils ausgefallenen, Hochsaison auch in Thailand realisieren. Welche Konsequenzen daraus folgen bleibt abzuwarten. Meine Hoffnung wäre ja, kein Thailand Pass, keine Testung mehr in Thailand. Nur noch zwei-, oder bis dahin dreifach Geimpfte dürfen mit einer Testung vor Abflug, dem gelben Impfpass und der Versicherungsbestätigung überhaupt einreisen. Fertig! Einfach bei der Einreise zu kontrollieren.
Richy Duran 08.11.21 07:00
Die Unsicherheit für Kurzreisende
bleibt mit dem eventuellen positiven Testergebnis. @Franz Becker
Kann ich nur bestätigen.
Dazu kommt noch das Thema mit der Überwachungs APP.
Was ist mit den Leuten, die nicht dieses Device haben und trotzdem nach Thailand wollen ?
Wird denen die Einreise verweigert ? Gibt es da nähere Informationen ?
Auch einige Leute mit Smartphone sind nicht begeistert, auf Schritt und Tritt verfolgt zu werden.
Ole Bayern 08.11.21 02:50
Herr Becker ....
.... Kompliment !!! Vom ersten bis zum letzten Satz haben Sie aus meiner Sicht recht !
Das wird nix mit dem neuen Einreiseprozedere in nennenswerter Menge von Reisenden , zumindest nicht für Otto - Normaltourist , oder für mich z.B. , welcher geschäftlich für max. ein paar Tage nach Thailand kommen will .
Das Risiko festzusitzen , weil z.B. ein Mitreisender positiv in Thailand ankommt , ist für mich viel zu groß !
Harren wir nun aus der Dinge , welche uns noch überraschen werden , und das garantiert.

VG Ole
Frank Becker 08.11.21 02:30
Zu kompliziert,zu teuer und zuviel Risiko
Den Test ,nicht älter als 72 Stunden muss man aus Sicht des Einreiselandes verstehen.
Alle Passagiere incl. der Crew sind getestet negativ an Bord.
Und dann kommt man in der Frist in Thailand an und wird wieder PCR getestet. Jeder Test kostet zwischen 50 und hundert Euro.
Ausserdem wird man mit einer APP über Handy überwacht. Dazu sei noch bemerkt dass die APP gelinde gesagt Sch**sse ist und nicht funktioniert.
Wenige Tage später soll dann noch ein Schnelltest durchgeführt werden.
Dieses Modell wird genauso in die Hose gehen wie die vorhergegangenen Sandbox Modelle.
Oder bildet man sich ein dass jetzt hunderttausende Touristen aus Europa nach Thailand strömen ?
Ein berufstätiger Normalverdiener kann sich so einem Risiko gar nicht aussetzen.
Der sucht sich ein anderes Urlaubsziel,von denen es mittlerweile genug gibt.
Ich flog 11 Jahre nach Thailand (Hua Hin) Es hat mir immer gut gefallen,habe es wie eine zweite Heimat genossen.
Habe dort seit dieser Zeit eine Freundin die jetzt dringender denn je auf meine Unterstützung angewiesen ist weil sie ihre Existenz,ein kleines Restaurant in Buri Ram verloren hat ,durch die Seuche. Keine Gäste, Schulen monatelang geschlossen.
Aber dass scheint den Verantwortlichen vollkommen gleichgültig zu sein.
Und wenn gar nichts mehr weiterhilft ,dann schiebt man die Verantwortung für die eigene Unfähigkeit bequemerweise auf die bösen Farangs.

Andy 07.11.21 23:10
Tischinder Klaus
Warum willst du uns den Urlaub vermiesen?
Keiner von uns denkt über den Fall nach.
Wir alle freuen uns auf unsere Reise.
Die Wahrscheinlichkeit, dass man sich im Flugzeug mit COVID infiziert, ist sehr gering bis unwahrscheinlich.
Solltest du dennoch diesbezüglich Bedenken haben, dann bleib besser zu Hause.
Momentan sieht es ja so aus, als wäre die Ansteckungsgefahr in Deutschland größer als in Thailand.
Also, keine Panik auf der Thailandik
Herbert Schlob 07.11.21 21:47
Nichtgeimpfte
Hallo, können Nichtgeimpfte nach Thailand einreisen wie vor dem 1. November oder kommt man ohne Impfung zur Zeit nicht nach Thailand?
Timucin Batur 07.11.21 17:30
@Gino
meiner Meinung wenn man Positiv getestet wird landest du aufjenfall für 15 Tage Quarantäne.

Und wenn erst nach 06./07.Tag ATK Positiv raus kommt, landest du auch auf jedenfall 15 Tage Quarantäne, denkst du die lassen dich einfach spazieren oder Positiv wieder nach Hause schicken, bestimmt nicht.

Ich schätze noch das Quarantäne kosten zwischen 2000€ bis 4000€ kosten! :(
Rolf 07.11.21 16:07
Ankunft in Bangkok - SHA+ Hotel buchen in Pattaya?
Hallo. Ich habe ein Haus in der Nähe von Na-Jomtien/Bang Saray, bald 3-fach geimpft. Ist es erlaubt bei Ankunft in Bangkok ein SHA+ Hotel zu buchen in Pattaya? Habe auch was gelesen von max. 2 Std. Transfer ab Bangkok. Käme das hier zur Anwendung?

Blick in die Kristallkugel - wie ist eure Einschätzung, denkt ihr, dass der PCR-Test bei Ankunft irgendwann im Dezember 2021 bereits wieder wegfallen könnte?
Ronaldo 07.11.21 15:18
So nicht ganz richtig, Punkt 1 bei
Test and Go ist die Buchung des Hotels. Ohne den Letter of Confirmation des Hotels kann man den QR-Code nicht beantragen.