5,8 Mrd. Baht für Ausbau der Provinzflughäfen

Foto: epa/Yongyod Prueksarak
Foto: epa/Yongyod Prueksarak

THAILAND: Der neue Leiter des Departments of Airports (DoA), Thawi Kesi-samang, will im neuen Jahr mit 5,8 Milliarden Baht Provinzflughäfen ausbauen.

An seinem ersten Arbeitstag sagte Thawi, er werde die Arbeiten für die einzelnen Projekte Anfang 2020 ausschreiben. Zu den wichtigen Baumaßnahmen zählen Taxiways für Krabi sowie neue Terminals für Narathiwat, Buriram und Surat Thani. Die Einweihung des neuen Flughafens in Yala ist für Mitte 2020 geplant. Der DoA-Chef will alle Arbeiten und Projekte vorantreiben und kündigte an, auf allen Airports die Start- und Landebahnen von 2.100 auf 2.400 Meter zu verlängern. Dann können landesweit größere Flugzeuge starten und landen. Zum seit Monaten diskutierten Plan, die vier größeren Flughäfen Krabi, Udon Thani, Tak und Buriram von einem privaten Unternehmen betreiben zu lassen, meinte Thawi, die Entscheidung müsse sich nach dem öffentlichen Interesse richten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.