166 Mio. Baht für die Strand-Entwicklung

Pattaya Beach. Foto: Jahner
Pattaya Beach. Foto: Jahner

PATTAYA: Der stellvertretende Bürgermeister von Pattaya, Manoch Nongyai, gab am Dienstag (24. Januar 2023) einen Überblick über die Renovierung des Pattaya Beach.

Er sagte, das Projekt, das die Stadt 166 Millionen Baht gekostet hat, reiche von North Pattaya Beach bis zum Eingang der Walking Street und sei insgesamt 2,7 Kilometer lang.

Das Baugebiet wurde in die Zonen A bis E unterteilt, wobei derzeit nur in den Zonen A und B gearbeitet wird, damit die Auswirkungen auf den Tourismus so niedrig wie möglich sind.

Khun Manoch erklärte, dass die Stadt außerdem beschlossen habe, die Fahrbahn von Nord-Pattaya bis zur Soi 4 in Zentral-Pattaya um 2,5 Meter zu verbreitern, um mehr Parkplätze für Touristen zu schaffen. Die Straße wurde auf der rechten Seite verbreitert und kann nun etwa 200 Autos aufnehmen.

Der stellvertretende Bürgermeister wies jedoch darauf hin, dass Autofahrer ihre Fahrzeuge nach Abschluss des Projekts nicht mehr auf nicht ausgewiesenen Plätzen auf der rechten Seite der Beach Road abstellen dürfen, da dies die Fußgänger behindern würde.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Stefan Maiwald 25.01.23 21:30
@ Herr Wicky
Das Letzte, auf das Thailänder warten, sind Vorschläge von Farangs. Das sollten Sie doch eigentlich wissen. Falls nicht, einfach mal mit der Kultur der Thais auseinandersetzen.
Erwin Ratzer 25.01.23 14:40
@ Herr Loehr
Es ist einfach zu langweilig etwas gut zu heißen, vor allem von Personen die selbst meist wenig erreicht haben .
Thomas Alois Wicky 25.01.23 14:14
Sandkastenbetrieb
So haben doch alle Kommentatoren mehr oder weniger recht.
Hatte ich mal einem anscheinenden Manager der Bautruppe gesagt, macht doch einen betonierten u-förmigen Abflussweg, genau da und so breit, wie das Wasser seinen Weg bei jedem grösseren Regen sucht.
Das würde das jeweilige Sändelen nach jedem grösseren Regen verhindern und der Strand würde nicht immer dermassen mit ausgewaschenen Teilstücken verwüstet.

Interessant war seine Antwort: " Good idea but not from Thai!"

Seither mache ich auf jeden Fall keine Vorschläge mehr.
Ingo Kerp 25.01.23 14:10
Die jährlich neuen Arbeiten an der Promenade / Beachroad koennte man als eingeplante Arbeit betrachten. Wenn man berücksichtigt, das bei jeder Arbeitsvergabe eine offene Hand zwischen Auftragsvergeber und Ausführer hingehalten wird, so kolportiert man,macht die jährliche Arbeitswiederholung schon Sinn.
Helmut Loehr 25.01.23 14:00
Ist doch gut
Ich kann es nicht nachvollziehen, warum gemeckert wird. Es ist doch sehr gut, wenn fortwährend eine Verschönerung des Bereichs Pattaya Beach gemacht wird.
Ich lebe etwas nördlich von Pattaya. In der Nähe vom Bangsean Beach. Auch hier wird die Straße vor dem Strand erneuert. Es ist wunderschön. Die Strandanlage, wird fortlaufend verbessert.
Einfach Klasse!!!
Georg Meyer 25.01.23 11:40
Bauen
Bauen auf und reissen nieder, wie am Berliner Flughafen Hr. Ratzer/Mielig
Erwin Ratzer 25.01.23 02:00
Die Dipl. Ing.
aus good old Germany ,das jedes Jahr regelmäßig irgendwo ersäuft wissen natürlich alles besser . Es ist so lustig hier.
Thailand Fan 25.01.23 00:10
@Andy
Dass in den letzten 15-20 Jahren 4-5 mal an der Beach Rd. herumgebastelt wurde, gehört für mich schon seit langem nicht zur zukunftsorientierten Bauplanung, sondern ist die thai Art der Arbeitsbeschaffungsmassnahme, wie auch immer wieder bei den innerstädtischen Straßen und Fußwegen zu sehen.
Das Ansinnen, dass später nur an ausgewiesenen Stellen geparkt oder eben nicht geparkt werden darf ist natürlich Unsinn, weil es nicht durchsetzbar ist. Siehe z.B. die nun halt zwischen den Absperrpfosten stehenden Essensstände auf den Gehwegen.
Andy 24.01.23 20:40
Strand Entwicklung
Seit Jahren entwickeln sie und verändern sie die Promenade.
Alles für die Katz, alles in den Sand gesetzt.
Die neu gepflasterte Promenade ist nach dem ersten Regenschauer abgegangen,
Der frisch aufgeschüttete Strand, war dann auch mal "pai loi".
Es wäre vielleicht besser, einen Fachmann als Planer und eine Fachfirma zu beauftragen, als 166 Millionen durch die nächsten Regenschauer ins Meer zu spülen