12 Verletzte bei Balkonkollaps in Resort

Foto: The Nation
Foto: The Nation

CHIANG MAI: Ein tragisches Unglück ereignete sich am Sonntagmorgen (4. Februar 2024) in einem Resort im Bezirk Hang Dong in Chiang Mai. Ein Balkon im zweiten Stock des Resorts, der etwa 40 Gäste trug, stürzte plötzlich ein, wobei zwölf Personen verletzt wurden, berichteten örtliche Behörden.

Chalit Thipkham, Chef des Bezirks Hang Dong, bestätigte den Vorfall, der sich gegen 07.30 Uhr im Dorf Ban Chang Kham Luang im Tambon Ban Waen ereignete. Unter den Verletzten befanden sich Freiwillige des öffentlichen Gesundheitswesens aus dem Krankenhaus von Tambon Ban Ton Pao im Bezirk San Khampaeng von Chiang Mai.

Laut Chalit hatten 45 weibliche freiwillige Mitarbeiter des Gesundheitswesens an einer Klausurtagung im Resort teilgenommen. Nach einer Sitzung im Tagungsraum des Resorts posierten fast alle von ihnen für Fotos auf dem Balkon, als dieser plötzlich nachgab und zu Boden stürzte. Zwei Personen erlitten schwere Verletzungen, darunter ein gebrochenes rechtes Bein und eine Kopfverletzung, und wurden in das Klai Mor Hospital gebracht.

Zehn weitere Personen erlitten leichte Verletzungen und wurden nach der Behandlung im Hang Dong Hospital wieder entlassen. Untersuchungen ergaben, dass das Resort gemäß dem genehmigten Bauplan errichtet wurde, der Balkon jedoch ohne Genehmigung hinzugefügt worden war.

Der Eigentümer des Resorts wird nun wegen unrechtmäßiger Veränderung eines Gebäudes angeklagt, gab der Bezirkschef bekannt. Die Gemeindevertreter drücken ihr Mitgefühl für die Verletzten aus und fordern eine gründliche Untersuchung, um ähnliche Vorfälle in Zukunft zu verhindern.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Vom 10. bis 21. April schließen wir über die Songkranfeiertage die Kommentarfunktion und wünschen allen Ihnen ein schönes Songkran-Festival.

Andy 05.02.24 11:40
Balkonkollaps
Das war gestern in den Nachrichten zu sehen.
Da waren keine 45 Leute auf dem Balkon.
Da waren genau die 12 Frauen, die sich für ein Gruppenfoto aufgestellt haben, auf dem Anbau, der sich plötzlich samt Brüstung gelöst hat.
Auf den Aufnahmen ist auch das abgebroche Stück zu sehen.
Es scheint aus Holz zu sein, meine geschätzten Maße, 5m lang und 60-70 cm breit.
Es war nur an zwei Stellen am Gebäude befestigt. Und zwar rechts und links mit jeweils 6 Schwerlastdübel mit einer geschätzten Länge von 6 cm.
Also ein Statiker war bei der Planung nicht am Werk.