Neue Beschränkungen in Thailands dunkelroten Zonen

Foto: epa/Rungroj Yongrit
Foto: epa/Rungroj Yongrit

BANGKOK: Das staatliche Centre for Covid-19 Situation Administration (CCSA) hat für die dunkelroten Zonen die Schließung weiterer Geschäfte und öffentlicher Einrichtungen beschlossen. CCSA-Sprecherin Apisamai Srirangson gab am Mittwoch auf einer Pressekonferenz im Government House Details der mindestens 14-tägigen Beschränkungen in 13 Provinzen bekannt.

Geschlossen bleiben nach Angaben der „Bangkok Post“:

  • Massagesalons
  • Saunen einschließlich Kräutersaunen
  • Hahnenkampfplätze und Übungsplätze für Hahnenkämpfe
  • Fischkampfplätze
  • Pferderennbahnen
  • Alle Arten von Wettkampfstätten
  • Boxstadien und Boxschulen
  • Snooker- und Billardclubs
  • Bowlingbahnen
  • Internetshops
  • Theater
  • Öffentliche Veranstaltungsorte für Aufführungen
  • Wasser- und Vergnügungsparks
  • Kinderspielplätze
  • Zoos
  • Eislaufbahnen
  • Fitnessclubs
  • Kampfsporthallen
  • Tanzschulen
  • Tagungs- und Veranstaltungsorte
  • Amuletthändler
  • Kliniken zur Gewichtskontrolle
  • Schönheits- und Gesundheitskliniken
  • Sportplätze
  • Schwimmbäder
  • Ausstellungszentren
  • Lernzentren und Kunstgalerien
  • Bibliotheken
  • Museen, historische Parks und archäologische Stätten
  • Kindertagesstätten
  • Schönheitssalons
  • Friseursalons
  • Maniküre- und Tattoostudios
  • Öffentliche Parks und botanische Gärten

Dr. Apisamai sagte weiter, das CCSA erlaube die Öffnung der folgenden Orte unter der Voraussetzung von Maßnahmen zur Seuchenkontrolle:

  • Kinderbetreuungszentren in Krankenhäusern mit Übernachtung
  • Seniorenbetreuungszentren mit Übernachtungsmöglichkeit
  • Frisch- und Lebensmittelmärkte

Die 13 dunkelroten Zonen umfassen die Provinzen:

  • Bangkok
  • Nonthaburi
  • Samut Prakan
  • Samut Sakhon
  • Pathum Thani
  • Nakhon Pathom
  • Chonburi
  • Chachoengsao
  • Ayutthaya
  • Narathiwat
  • Pattani
  • Songkhla
  • Yala
Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Juergen Siegfried 23.07.21 20:59
@Andre Stecher...
Es stimmt leider ganz genau was @Jörg Lohkamp hier geschildert hat..!
Er hat den Impfstoff aus China (zu Recht) kritisiert, wegen der geringen Wirksamkeit.
Von Russland und dem Osten war überhaupt nicht die Rede..!
Sie sollten bei ihrer Kritik schon bei der Wahrheit bleiben..!!
,,Nur der Impfstoff aus dem Westen ist tip top...?" (Biontech, Moderna?) JA..!
Was Sie als ,Bullshit' bezeichnen ist in Wirklichkeit die Realität. Und von den Verhältnissen hier in TH haben Sie scheinbar keine Ahnung..!
Was Sie hier äußern hört sich für mich sehr nach linker Propaganda an..?!
andre stecher 23.07.21 16:00
@jörg lohkamp
Das stimmt doch alles nicht was sie sagen. Alles was aus dem Osten kommt ist schlecht.... China Russland.... Wer hat ihnen das gesagt??? Nur Impfstoff aus dem Westen ist tip top??? Alles nur Marketing!!! Aber wenn man solchen bullshitlange genug hört.... Presse... Medien... Glaubt man selber irgendwann drann
Michael Krispin 23.07.21 10:00
Sinnlose Beschraenkungen oder Beschraenkte Buerger
Natuerlich machen viele Beschraenkungen keinen Sinn wenn man dann in den Doerfern trotzdem aus demselben Napf den selbstgebrauten Reiswein zusammen trinkt
Ihr wisst doch alle wie es in TH laeuft.
Was das Alkoholverbot betrifft habe ich immer noch keine Erklaerung fuer den Grund ausser der von einer puritanischen Regierung bevormundet zu werden.
Sieht man es mal vom Desinfektionsstandpunkt ist es doch eigentlich kontraproduktiv
Ihr beschreibt so viele Beispiele wo Beschraenkungen nichts gebracht haben.
Das liegt mM nach aber auch an der Masse der Leerdenker und sonstigen Realitaetsverweigerer.
Ich kann nur auf Singapur verweisen wo man zuversichtlich ist bis Ende diesen Monats 2/3 durchgeimpft zu haben.Mittlerweile sind meist die Aelteren impfunwillig.
Es gibt nur Moderna/Pfizer. Sinoschrott wird nicht als Impfung akzeptiert!
Die letzten Wochen waren unter "normalen" Umstaenden bis zu 5 Personen im Restaurant erlaubt inkl. Bierausschank bei neuen Faellen <10. Hier traegt jeder brav seine Maske und man MUSS in jedem Geschaeft/Restaurant/Frisoer etc sich in diese TraceTogether App einloggen.Die scheint auch zu funktionieren.
Bekannte von mir haben eine Mittteilung bekommen dass sie an selben Orten wie spaetere Faelle waren.
Dann sind diese KTV Schuppen auch geoffnet worden und schon schnellt es wieder hoch bis <100
Also nun wieder nur 2 Personen und kein Dinning in
SG denkt weiter, wartet auf die Herdenimmunitaet um nicht alles auf den letzten Metern zu verspielen
Nur so geht es
Dieter Kowalski 22.07.21 17:10
@Stefan Hourier
Die ganzen Lockdowns brachten weltweit genau gar nichts, außer das Problem noch zu verschärfen. Negatives Beispiel dazu wäre Indien. Dort haben die Lockdowns etwa 120 bis 130 Millionen Menschen unter das Existenzminimum gebracht. Alleine nur in Südostasien sind mehr als 100.000 Kinder an Unterernährung verstorben. Auf der anderen Seite hatten Schweden und Südkorea als Beispiele keine Lockdowns und die stehen um keinen Deut schlechter da, als DACH. Alles nachzulesen, wenn man denn möchte. Auf Quellverweise verzichte ich dieses Mal, da ansonsten der Kommentar wieder gelöscht wird.
Jörg LOHKAMP 22.07.21 14:50
" Geschlossene Gesellschaft " - Verstehe wer will
aber warum zieht es eigentlich - immer noch - so viele nach Thailand ? JEDEM ist doch zur Zeit bewußt das Thailand in einer " eigenen Welt, sogar in einer eigenen Liga spielt " - dabei ist nahezu alles geschlossen was das Leben so - lebenswert macht - in Thailand, sogar der Alkoholverkauf ist zeitlich noch stärker eingeschränkt. Gerade das ist es doch was - einige - HIER überleben läßt, ohne Alk läßt sich soviel Elend auch nur schwer aushalten, ohne Impfstoff aber genau so wenig. Wenn das wenige, was in Thailand verteilt wird, dann wenigstens helfen würde - das meiste ist doch von dieser zweifelhaften " China Plörre ", Premium-Wirkstoff ist doch weiterhin Mangelware + meistens der " zahlenden Kundschaft " vorbehalten.

Auch in dieser Hinsicht wird, die eigene Bevölkerung, noch benachteiligt.

Insgesamt leider keine guten Aussichten, wird wohl nichts mehr mit - Thailand Rückkehr / Urlaub - noch 2021. Und was ist 2022 ?

The same procedure as every year, as 2020, as 2021.
Stefan Hourier 22.07.21 12:40
Sinnlos
Diese Beschränkungen gibt es ja fast genau in der gleichen Tonart schon seit vielen Wochen, die Zahlen steigen aber trotzdem .... könnte es u.U. sein, dass diese Einschränkungen nicht wirklich etwas bringen? Übrigens ähnlich wie die Impfungen, nach denen ja auch 40-60% der Leute infiziert werden und im Spital landen können. Wir werden mit dem Virus leben müssen ... auch wenn natürlich niemand gern hört, dass er krank werden könnte oder sogar ein gewisses Risiko hat, früher als mit 100 Jahren zu sterben.
Ingo Kerp 22.07.21 12:20
Wenn es soviel Impfstoff wie Beschränkungen geben würde, würde TH in Vakzinen schwimmen.
Oliver Harms 22.07.21 05:59
@Andy
Dann gehen sie halt in die Skihalle,da die nicht auf der Liste auftaucht.
Rudolf Krakauer 21.07.21 21:43
Keine Eislaufbahn
Ich habe meinen geplanten Urlaub schweren Herzens storniert - mit allem hätte ich leben können: 14 Tage Quarantäne, kein Bier zum Essen im Lokal, keine Massage - aber ohne EISLAUFBAHN macht Thailand ganz einfach keinen Spass 5555 !!!
Thomas Thoenes 21.07.21 20:20
@Norbert
Haha warst du etwas schneller als ich.
Andy 21.07.21 20:10
Schließung
Die Eishalle schließt. Wo soll ich mich jetzt abkühlen?
Norbert Schettler 21.07.21 19:50
Es wäre doch
für jederman einfacher und verständlicher, wenn man schreiben würde "Alles wird geschlossen, außer..."