Visafreie Einreise für Thais in Taiwan

Taiwans Hauptstadt Taipeh mit ihrer Skyline ist ein beliebtes Reiseziel von thailändischen Touristen. Foto: epa/David Chang
Taiwans Hauptstadt Taipeh mit ihrer Skyline ist ein beliebtes Reiseziel von thailändischen Touristen. Foto: epa/David Chang

THAILAND: Taiwan hat thailändische Staatsangehörige sowie Besucher aus den Philippinen, Brunei und Russland um ein weiteres Jahr von der Visumspflicht befreit.

Die einjährige Visabefreiung gilt vom 1. August 2019 bis zum 31. Juli 2020. Gemäß dem taiwanesischen Außenministerium zählen Thailand, die Philippinen und Brunei zu den südlichen Partnerländern, mit denen die Regierung Taiwans auf eine Intensivierung der Beziehungen in den Bereichen Wirtschaft, Handel, Kultur und Tourismus abzielt. Seit der Einführung der Visabefreiung für die drei Nationalitäten im Jahr 2016 sei die Zahl der Besucher aus Thailand, den Philippinen und Brunei laut dem Ministerium konstant gestiegen: von 2,29 Millionen im Jahr 2017 auf 2,6 Millionen im Jahr 2018, was einem Anstieg von 13,61 Prozent entspricht. Zwischen Taiwan und Russland wiederum wurden im Mai Direktflugverbindungen aufgenommen, um mehr Besucher aus dem Reich Putins für einen Aufenthalt in dem asiatischen Inselstaat zu begeistern. Das Ministerium und verwandte Regierungsbehörden haben angekündigt, das Testprogramm noch vor seiner Beendigung einer Überprüfung zu unterziehen. Auch wolle man im Gegenzug Visa-Privilegien für taiwanesische Staatsangehörige in den Partnerländern ersuchen. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.