Verfassungsbeschwerde von Pechstein erfolgreich

Die Deutsche Claudia Pechstein. Foto: epa/Roman Pilipey
Die Deutsche Claudia Pechstein. Foto: epa/Roman Pilipey

KARLSRUHE: Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein bekommt doch noch eine Chance, wegen ihrer zweijährigen Dopingsperre Schmerzensgeld und Schadenersatz durchzusetzen.

Das Bundesverfassungsgericht hat ein Urteil des Bundesgerichtshofes von 2016 aufgehoben, wie es am Dienstag in Karlsruhe mitteilte. Pechsteins Prozess gegen die Internationale Eislauf-Union (ISU) kann damit vor dem Münchner Oberlandesgericht fortgesetzt werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.