Vier Terroristen ​in Somalia getötet

Foto: epa/Said Yusuf Warsame
Foto: epa/Said Yusuf Warsame

MOGADISCHU (dpa) - Bei einem Luftangriff im Süden Somalias haben US-Streitkräfte nach eigenen Angaben vier Kämpfer der islamistischen Terrormiliz Al-Shabaab getötet.

Die Kämpfer befanden sich zum Zeitpunkt des Luftschlages etwa 120 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Mogadischu, wie das US-Militär am Freitag mitteilte. Bei dem Angriff am Donnerstag wurden demnach keine Zivilisten getötet oder verletzt.

Die USA unterstützen Somalias Regierung und eine rund 20.000 Mann starke Friedenstruppe der Afrikanischen Union (AU) seit vergangenem Jahr verstärkt im Kampf gegen Al-Shabaab. Die mit dem Terrornetzwerk Al-Kaida verbundenen sunnitischen Fundamentalisten kämpfen in Somalia seit Jahren für die Errichtung eines sogenannten Gottesstaates. Bei Anschlägen und Angriffen haben sie bislang Tausende Menschen getötet.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.