„Phoenix” soll restauriert und versenkt werden

Das Wrack der „Phoenix”. Foto: The Thaiger
Das Wrack der „Phoenix”. Foto: The Thaiger

PHUKET: Das von ihm bei einer Auktion für 905.000 Baht ersteigerte Unglücksboot „Phoenix” will Preecha Jaiart restaurieren und dort versenken lassen, wo es im Juli letzten Jahres bei einem Sturm unterging.

Damals kamen 47 chinesische Touristen ums Leben. Der neue Eigentümer des Wracks sagte den „Phuket News“ er werde die „Phoenix“ so wiederherstellen, wie das Schiff früher war und es dann auf dem Meeresboden versenken. Ihm ist bewusst, dass er dafür die Genehmigung der Behörden braucht und das diese schwerlich zu bekommen ist. Der Unternehmer betreibt die eine Website für gebrauchte Lastwagen, Busse, Lieferwagen und Boote. Das Wrack hatte er bei einer Auktion des Anti-Money Laundering Office (AMLO) erworben, das die beschlagnahmte „Phoenix“ verwerten sollte. „Viele Leute haben mich gefragt, warum ich das Schiff gekauft habe. Ich bin ein Phuketer und ein thailändischer Staatsbürger. Ich bin zutiefst traurig, dass viele Menschen bei dem tragischen Unfall ihr Leben verloren habe“, sagte er den „Phuket News“. Auf die Frage, warum er das Boot restaurieren und dann wieder versenken möchte, antwortete Preecha: „Es fühlt sich einfach richtig an."

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Hardy Kromarek Thanathorn 17.08.19 20:23
Totaler Schwachsinn!!!
Also, wenn der gute Mann schon so viel Geld hat!? Dann sollte ER es sinnvoll einsetzen!!! Das Schiff als aller erstes so wie es ist, im Orginalzustand nach der Bergung als Denkmal zu presentieren!!! Das sowas nie wieder vorkommt! Totaler Blödsinn, das Schiff zu restaurieren und dann wieder zu versenken im Meer! Im übrigen bekommt Er dafür sowieso keine Genehmigung! Ich halte das für einen Werbegag für seine Firma! 905000 THB ist nicht viel Geld um in die Schlagzeilen bei den Medien zu kommen!?
Siam Fan 17.08.19 13:47
Vom Gefühl her: Super!
So kann sie keinen Schaden mehr anrichten! Mit dem Geld könnte man aber auch.......
Ingo Kerp 17.08.19 13:32
Man muß nicht jede Einstellung der Mitmenschen verstehen.
Roman Müller 17.08.19 13:28
Laut gedacht...
über Sinn oder Unsinn dieses Schiff erst zu restaurieren um es dann zu versenken, darüber kann man geteilter Meinung sein. Nach dem versenken dürfte es wohl in etwa wieder so aussehen wie vor dem versenken. Sauber reinigen, von allen Schmierstoffen, Dieselrückständen und eventuell umweltschädlichen anderen Stoffen säubern dann versenken. Das schafft Lebensraum für Fische und andere Meerestiere. Das gesparte Geld soll der Mann für gute gemeinnützige Zwecke spenden.