Unbekannte greifen Stützpunkt in Mali an

mindestens elf Tote

Archivbild: epa/Str
Archivbild: epa/Str

BAMAKO (dpa) - Bei einem Angriff auf einen Stützpunkt der malischen Streitkräfte im Zentrum des westafrikanischen Landes sind mindestens elf Soldaten getötet worden.

Bei der Attacke am Sonntag in Guiré in der zentralen Region Koulikoro seien auch mehrere Soldaten verletzt worden, wie das Militär am Abend mitteilte. Rund 15 der Angreifer seien getötet worden, hieß es weiter. Das Militär machte keine Angaben dazu, wer die Angreifer waren. Im Norden und im Zentrum Malis sind mehrere Gruppen islamistischer Extremisten aktiv. Die Bundeswehr beteiligt sich im Norden Malis mit rund 1.000 Soldaten an einer UN-Friedensmission zur Stabilisierung des westafrikanischen Landes.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.