Weniger Flüge wegen Landebahnreparatur

Wegen Bauarbeiten auf der östlichen Start- und Landebahn wird der stündliche Flugverkehr auf Suvarnabhumi um 50 Prozent reduziert. Foto: epa/Barbara Walton
Wegen Bauarbeiten auf der östlichen Start- und Landebahn wird der stündliche Flugverkehr auf Suvarnabhumi um 50 Prozent reduziert. Foto: epa/Barbara Walton

BANGKOK: Wegen Reparaturarbeiten auf der östlichen Start- und Landebahn Suvarnabhumi International Airport wird kurz vor dem Beginn der touristischen Hochsaison die Zahl der Flüge pro Stunde am wichtigsten Bangkoker Flughafen um 50 Prozent bzw. 34 Flüge reduziert.

Die Arbeiten wurden am Freitag aufgenommen und sollen bis zum 6. April kommenden Jahres abgeschlossen sein. Um negative Auswirkungen auf den Tourismus zu vermeiden, werden die Instandsetzungsarbeiten laut Aeronautical Radio of Thailand (Aerothai) an Ferien- und Urlaubstagen ruhen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Thomas Thoenes 12.11.19 10:13
Durch die unvorhersehbaren
Schwierigkeiten der einzelnen Teilstücke und der Anzahl der eingesetzten Facharbeiter dürfte die Verwirklichung die Bauarbeiten täglich auf die geplante Zeitspanne einzugrenzen wohl eher nicht funktionieren. Aber zum Glück gibt es ja hier genügend Urlaubstage an denen die Arbeit ruht und das Manko an Landungen kompensiert und wieder aufgeholt werden kann.
Sven Hörberg 11.11.19 15:15
50%? Naja...
In diesem Artikel wurde vergessen die Kleinigkeit zu erwähnen, dass die Einschränkung jeweils nur nachts von 01:30 bis 8:30 gilt. 50% 24/7 bis zum Frühjahr würde in einem völligen Chaos und Desaster enden...
Pietro Perna 11.11.19 15:10
Es kommt so wieso keine
Hansruedi Bütler 11.11.19 13:21
Flüge um 50%/h reduzieren
Erwartet man eventuell weniger Touristen?