Stopp des Test & Go-Modells sorgt für Stornierungswelle

Foto: The Nation
Foto: The Nation

CHIANG MAI: Viele ausländische Touristen haben ihre für Januar und Februar nächsten Jahres geplanten Reisen nach Chiang Mai abgesagt, nachdem die Regierung das Einreisemodell „Test & Go“ ausgesetzt hat, sagte Prasit Itthipattanakul, Vizepräsident des in der Nordmetropole ansässigen Reiseveranstalters Standard Tour.

Im Rahmen des „Test & Go“-Modells konnten vollständig gegen Covid-19 geimpfte ausländische Besucher aus als sicher eingestuften Ländern mit dem „Thailand Pass“-Programm ohne Quarantäne nach Thailand einreisen, sofern sie bei ihrer Ankunft mit der RT-PCR-Methode negativ getestet wurden. Das Centre for Covid-19 Situation Administration (CCSA) gab am Dienstag bekannt, dass sich ausländische Reisende mit dem „Thailand Pass“ bis auf Weiteres nicht mehr länger für die Einreise nach dem „Test & Go“-Modell registrieren können und dass es die Situation am 4. Januar aufgrund der Besorgnis über die Ausbreitung der Covid-19-Variante Omikron neu bewerten wird.

„Bei den Touristen, die ihre Reise storniert haben, handelt es sich überwiegend um Asiaten, vor allem aus Singapur, Südkorea und Malaysia“, sagte Khun Prasit am Mittwoch in einem Interview der thailändischen Tageszeitung „The Nation“.

„In den vergangenen zwei Jahren kamen fast keine ausländischen Besucher mehr nach Chiang Mai, bis die Regierung am 1. November die Wiedereröffnung ausgewählter Provinzen bekanntgegeben hatte. Die Zahl der ausländischen Besucher beginnt sich zwar zu erholen, aber die Aussetzung des ‚Test & Go‘-Programms wird ein schwerer Schlag für Chiang Mais Tourismusindustrie sein“, warnte Khun Prasit.

Der Präsident des Chiang Mai Tourism Industry Council Phanlop Saejew teilte der Presse zwischenzeitlich mit, die Aussetzung des „Test & Go“-Modells habe noch keine unmittelbaren Auswirkungen auf die Tourismusindustrie der Provinz, da derzeit immer noch etwa 200.000 Touristen einreisen, die bereits einen „Thailand Pass“ besitzen.

„Wenn diese Touristen jedoch nach Hause zurückkehren, könnten sich die Auswirk

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Manuel Berger 08.01.22 18:40
Übertreiben es die thailändischen Entscheider?
Ich bin am 5. Jan wieder nach fast 4 Wochen zurückgekommen aus Chiang Mai. Alle tragen brav ihre Masken, draussen ist es so luftig und warm, da ist eine Infektion praktisch ausgeschlossen. Es ist ja löblich, dass die thailändische Regierung ihre Bürger schützen will, der Schaden bei den (kleinen) Geschäften ist aus meiner Sicht zu groß. Meine Schwägerin hat einen kleinen Coffee-Shop, grad kamen wieder mehr Kunden, und jetzt bricht das wieder zusammen ...
Dieter Kowalski 24.12.21 11:50
@ Frau Harshkova
Genauso ist es. Da macht man sich durch überzogene Angst gegenüber doppelt und dreifach geimpften, und zumindest 2 x getesteten ausländischen Urlaubern, das Geschäft kaputt.

@ Harry: Angst essen Seele auf. Das passt scheinbar für viele Mitmenschen.
Andy 24.12.21 00:50
Egal
Von was der eigentliche Artikel handelt, kommen wir immer wieder auf die Impfung zurück.
Hoffentlich hat das bald ein Ende.
Es ist doch alles schon ausdiskutiert.
Gott sei Dank ist ab morgen paar Tage Ruhe.
Kann sich jeder noch Mal Gedanken machen über seinen Status.
Und nächste Jahr würde ich mich freuen, nichts mehr davon zu hören
Bastian 24.12.21 00:49
Einreise über BKK noch möglich?
Moin, meine Frau und ich haben im Sommer einen Flug mit der Swiss nach BKK gebucht. Abflug 31.03. bis 19.04., Ziel sollte dann Phuket oder Samui sein. Ist dieser Flug jetzt obsolet oder kann man nach BKK fliegen und dann direkt nach Phuket in die Sandbox?
Über ein paar Antworten würde ich mich sehr freuen. Danke!
Thailand Fan 23.12.21 22:40
Das mit dem Inzidenzvergleich Th und D ist so eine Sache, da die einzigen Schlangen vor Teststationen, die ich in Th gesehen habe, die für die Zwangstests am Flughafen waren. Und ohne millionenfache, flächendeckende Tests haben Inzidenzzahlen kaum Aussagekraft.
Da nun festgestellt wurde, dass Omikron zwar ansteckender aber der Krankheitsverlauf nicht so schwer wie bei Delta ist, werden die Maßnahmen bald wieder geändert werden. Das einzige, auf das man sich bei der Reisplanung verlassen kann, ist, dass man NICHT langfristig planen kann.
Hartmut Wirth 23.12.21 20:40
@Wolfgang Mischel
Wenn bei den so wichtigen ausländischen Touristen, wenn auch in geringem Maße, positiv getestete Touristen dabei sind, dann stellt sich die Frage: wie kann das sein?? Und das Vertrauen schwindet. (Die Mehrheit der Thais lehnt das sowieso ab)
Aber dann Äpfel mit Birnen zu vergleichen, ist schon ein wenig geschmacklos. Wobei mir Bekannte mitgeteilt haben, dasd es offensichtlich in den arabischen Ländern keine Vorsichtsmaßnahmen gibt!!

Geschmacklos deswegen, weil europäische Stasten auch nicht Ruckreisende kontrolli! (Aus meiner Familie mitgeteilt: sie wurden bei Rückreise aus "roten" Stasten am Flughafen nicht kontrolliert oder getestet, geschweige denn, in Quarantäne genommen.
Also??
Georg Meyer 23.12.21 20:10
@Andy
Auch Die ein frohes Fest und ein Covid vernichtendes Jahr 2022.
werner spierling 23.12.21 18:20
Man kann an vielem sterben wenn ich generell angst habe dann bist du zuhause am besten aufgehoben,es könnte aber zuhause einen kurzschluss geben die wohnung fackelt ab auch pech gehabt ist halt karma man hat für nix einen garantie
Andy 23.12.21 18:20
Georg
Ich war jetzt erst wieder 2 Monate in Deutschland.
Ich kann den Unterschied recht gut beurteilen.
Glaub mir, sei froh, daß Du hier bist.
Auch dir frohes Fest+ein gutes neues Jahr
Georg Meyer 23.12.21 18:10
2 Andy
Maske tragen ok in Thailand, über Qualität brauchen wir nicht zu sprechen.
Abstand halten und Hände waschen, fuer die meisten Thais ein Fremdwort.
Viele sind jetzt zweimal geimpft und viele denken, Sie haben 100 % Schutz
Andy 23.12.21 16:00
Günter
Ich sehe meine Reise nicht als Urlaub an.
Ich habe nur meinen Aufenthaltsort gewechselt, in ein Land,das ich als sicherer als Deutschland ansehe.
Hier hält sich jeder an die Corona Bestimmungen.( Ausnahmen bestätigen die Regel, der Israeli gestern)
Lieber sicher und schwitzen,als unsicher und frieren.
Trotzdem frohe Weihnachten+guten Rutsch
Günter Jack 23.12.21 15:10
Es wird vermutet, dass selbst zweimaliges Impfen keinen zuverlässigen Schutz gegen die neue Mutation bietet. Ich finde es völlig unpassend, unter diesen Umständen in der Welt herumzufliegen.
Klaus Olbrich 23.12.21 14:50
Die Verhältnisse des Jahres vor dem November werden wieder eintreten!
Die neue Mutation wird alles wieder in diese Situation bringen. Jetzt eine Reise nach Thailand planen ist überaus riskant!
Ingo Kerp 23.12.21 12:20
Covid und die dazugehoerenden Mutationen sind unberechnebar. Insofern ist davon auszugehen, das die derzeitigen Bestimmung noch nicht das Ende von behoerdlichen Maßnahmen ist. Wer einen TH Urlaub oder überhaupt eine Reise nach TH plant, muß sich schon als Abenteurer sehen, da morgen nicht mehr gelten muß, was heute angeordnet wird.