Soldaten beschlagnahmen 100 Kilogramm Crystal Meth

Foto: Thethaiger
Foto: Thethaiger

CHIANG MAI: Bei einer Schießerei mit Drogenschmugglern wurden zehn Menschen verletzt und 100 Kilogramm Crystal Meth („Ice“) beschlagnahmt.

Die Armee ging einem Hinweis auf Schmuggler nach und legte in der Nähe der Grenze zu Myanmar im Bezirk Mae Ai von Chiang Mai einen Hinterhalt. Als sich die Schmuggler den Soldaten näherten, kam es zu einem Schusswechsel, in dessen Verlauf zehn Menschen verletzt wurden, Schmuggler und mehrere Ranger und Polizisten. Die Schmugglerbande zog sich sehr bald über die Grenze zurück. Zurück ließen sie 100 Kilogramm kristallines Methamphetamin im Straßenverkaufswert von rund 100 Millionen Baht.

In der nordthailändischen Provinz Lampang verhaftete die Polizei einen Pick-up-Fahrer und beschlagnahmte mehr als 172.000 Yaba-Pillen und etwa 70 Kilogramm Crystal Meth. Die Säcke mit Drogen waren in dem Pick-up unter Gemüse versteckt worden. Auch bei diesem Einsatz wurde Rauschgift im Straßenverkaufswert von rund 100.000 Baht konfisziert. Der Fahrer gab an, er hätte die Drogen von Chiang Rai nach Zentralthailand transportieren sollen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Hansruedi Bütler 11.02.20 14:33
Ben Thai
Bei der 2. Angabe wurden einfach drei Nullen (000) vergessen, denn 172000 Yaba Pillen entsprechen ca. 30 kg Methamphetamin (70 + 30 = 100 kg).
Ben Thai 11.02.20 13:24
100kg/70kg
Beim ersten Fall sind 100kg 100.000.000THB. Beim zweite Fall 70kg PLIS Jabapillen 100.000THB. Aha...