Saudi-Arabien plant Milliardeninvestitionen in Pakistan

Foto: epa/Fares Ghaith
Foto: epa/Fares Ghaith

ISLAMABAD (dpa) - Saudi-Arabien will Milliarden in Pakistan investieren. Beide Länder hätten Absichtserklärungen über eine Investitionssumme von 20 Milliarden US-Dollar (17,69 Mrd Euro) unterzeichnet, sagte der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman während einer Zeremonie in der Residenz des pakistanischen Ministerpräsidenten Imran Khan am Sonntagabend (Ortszeit).

Der Besuch kommt in einer für Pakistan kritischen Zeit. Dem Land droht eine Zahlungsbilanzkrise. Dazu kommt ein wachsendes Haushaltsdefizit. Saudi-Arabien hatte bereits vor dem Besuch angekündigt, dass es große Beträge in den Bereichen Energie, Einzelhandel und Bauwesen investieren werde. Geplant ist zudem, eine Ölraffinerie in der südwestlichen Stadt Gwadar zu errichten, dem Endziel einer Handelsstraße, die China in Pakistan baut.

Pakistan verhandelt aktuell mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) über ein weiteres Rettungspaket. Saudi-Arabien und weitere arabische Länder halfen in den vergangenen Monaten der südasiatischen Atommacht mit Milliarden-Finanzspritzen, die Zeit bis zu einer Einigung mit dem IWF zu überbrücken.

Der im Zusammenhang mit der Ermordung des saudischen Regierungskritikers Jamal Khashoggi in der Kritik stehende Kronprinz war am Sonntag zu einem zweitägigen Staatsbesuch in Pakistan eingetroffen. Eine tausendköpfige Delegation aus offiziellen Vertretern und Geschäftsleuten begleitet ihn. Die Hauptstadt Islamabad wurde für den Besuch abgeriegelt, Tausende Sicherheitskräfte waren in der Stadt im Einsatz.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.